5 beste Trainingspläne

Lade dir jetzt meine 5 besten Trainingspläne herunter und verbessere deinen Trainingserfolg (gratis pdf Download):


Hier anfordern »

Mein Kre-Alkalyn Pro EFX Erfahrungsbericht

Die geplanten 6 Wochen sind rum und es ist Zeit ein Resümee aus meiner Kur mit Kre-Alkalyn EFX Pro zu ziehen.

  • Welche Erfahrungen habe ich gemacht?
  • Wie viel habe ich zugenommen?
  • Wie war die Wirkung?
  • Welche Nebenwirkungen traten auf?
  • Wie habe ich mich gefühlt?
  • Welche Kraftsteigerungen konnte ich verzeichnen?

Bevor ich dir die wirklich erstaunlichen Ergebnisse und meine persönlichen Erfahrungen über Kre-Alkalyn Pro von EFX mitteile, muss ich kurz in Erinnerungen schwegeln und einige Vergleiche mit normalem Kreatin machen, sowie mein Training vorstellen.

Ich habe meine alten Trainingsaufzeichnungen herausgeholt, um zu wissen, wann ich denn das erste Mal Kreatin konsumiert habe. Glücklicherweise und dank der guten Aufzeichnungen, habe ich es herausbekommen.

Am 10.12.2001 habe ich zum ersten mal eine Kreatin Kur gemacht. Diese in Verbindung mit Vanadyl Sulfat. Insgesamt für 6 Wochen.

Vielleicht ein kleiner Appel an alle ungedultigen Bodybuilder dadraußen. Kreatin muss nicht gleich nach 3 Monaten Training genommen werden. Meine Trainingsaufzeichnungen habe ich am 6.4.1999 begonnen. Damals wog ich zarte 63kg. Das heißt, dass ich erst nach mehr als 2 Jahren Training zum ersten Mal Kreatin probiert habe. Obwohl ich zu diesem Zeitpunkt schon 109kg Masse mit mir rumtrug, sprich ohne diese Art von Sportnahrung bereits gute Erfolge verzeichnen konnte.

Zurück zu den Erfgebnisse meiner ersten Kreatin Kur. Im Bankdrücken +5kg, Kniebeugen +7,5kg, Kreuzheben +17,5kg, Körpergewicht + X.

Leider habe ich keine Aufzeichnungen mehr über mein Körpergewicht zu dieser Zeit. Ich weiß also nicht, wie viel Kg ich zugenommen habe. Ich bin mir aber sicher, dass das mindestens 2kg waren. Meine erste Kreatin Kur habe ich noch genau in Erinnerung und habe deutlich, sehr deutlich festgestellt, dass mein Energieniveau angestiegen ist. Eine Erinnerung, die ich nicht vergessen habe, da der Effekt auf meinen Körper enorm war.

Ich habe mich vorher regelrecht zwingen müssen Power auszubringen. Ganz anders wie mit Kreatin. Hier stand auf einmal enorm viel Energie zur Verfügung. Ich denke, dass kann jeder Konsument von Kreatin, egal in welcher Form, bestätigen. Sollte das nicht der Fall sein, so hat noch kein Training intensiv genug stattgefunden, um das zu spühren. Das ist wohl neben der Gewichts -und Kraftsteigerung der deutlichste Effekt von Kreatin. Nebenwirkungen hatte ich keine zu verzeichnen. Ganz im Gegenteil zu den danach folgenden Kuren mit Kreatin, die immer mit üblen Bauchbeschwerden einhergingen. Das Vanadyl Sulfat habe ich genommen, um den Effekt von Kreatin zu verstärken. Das hat es wohl auch, denn ich habe nie wieder eine derartige Erfahrung mit Kreatin gemacht. Die „Jungfräulichkeit“ meines Körper hatte ich diese durchschlagende Wirkung wohl zu verdanken 🙂

Auch beim Kre-Alkalyn Pro von EFX war dieser Effekt deutlich spührbar. Damit macht das Training richtig Spass.

Die Ausgangsbeschreibungen zu diesem „Test“ findest du hier: http://www.got-big.de/Blog/kre-alkalyn-pro-efx-was-taugt-es-wirklich-und-wie-viel-muskelmasse-ist-drin/

Ausgangsdaten:

  • Start: Montag, der 30.11.2009
  • Ende: Montag, der 11.1.2019
  • Dauer: 6 Wochen
  • Stargewicht: 93,5kg
  • Zielgewicht: 96kg
  • Ziel Trainingsgewichte: + 5kg in den Grundübungen
  • Schrägbankdrücken 120kg x 4
  • Kreuzheben 170kg x5
  • Kniebeugen 🙁 (nicht getestet)

Endwerte:

  • Schrägbankdrücken: 140kg x 3  (+20kg)
  • Kreuzheben: 180kg x6  (+10kg)
  • Kniebeugen: 🙁 (nicht gestest)
  • Endgewicht: 96kg (+2,5kg)

Ich muss sagen, dass ich in den letzten Wochen eine unglaubliche Entwicklung hingelegt habe. Zum einen ist dort der deutliche Massezuwachs, der selbst optisch ausfällt und ich mehrfach von Trainingskollegen als Kompliment bestätigt bekommen habe. Zum anderen ist da der deutliche Kraftzuwachs im Brust-Schulterbereich, den ich schon einem vorherigen Artikel angeschnitten habe:

http://www.got-big.de/Blog/wundermittel-kre-alkalyn-pro-efx-20kg-mehr-gewicht-in-4-wochen-sind-einfach-unglaublich/

Ein enormes Plus von 20kg bei den Drückübungen, sowohl beim Schrägbankdrücken als auch beim Schulterdrücken. Beim Kreuzheben sind dies immerhin 10kg mehr. Anmerkung: Klassisches Flachbankdrücken mache ich nicht mehr oft.

Wie habe ich trainiert?

Woche 1-3 im 4er HIT-Split

Montag: Brust, Trizeps

Dienstag: Rücken

Donnerstag: Beine, Waden, Bauch

Freitag: Schulter, Bizeps

2 Sätze mit 6-10 Wiederholungen

Woche 4-6 im Ganzkörper HIT-Split (1 mal pro Woche!!!)

Mittwoch: Ganzkörper HIT

Schrägbankdrücken

Schulterdrücken

Langhantelcurls

Trizeps am Kabel

Rudern sitzend in der Maschine

Kreuzheben

Bauchpresse

Hacken-Schmidt-Kniebeugen in der Maschine

Wadenheben

2 Sätze mit 6-10 Wiederholungen

In den vergangenen 3 Jahren habe ich Volumen trainiert und dachte ich mache HIT. Das ist aber aus jetziger Sicht totaler Quatsch. Immer wieder habe ich mich gewundert, wieso andere Athleten so viel mehr Energie in die Sätze legen können. Dann habe ich mein Training geändert. Von 3 Sätze auf nun 2. Eine wahrhaft gute Entscheidung, denn ich konnte nun wesentlich mehr Energie in die Sätze legen und musste meine 100% an Energie nicht durch 3 teilen, sondern nur noch durch 2. Das Ergebnis war ein Plus an Energie und Kraft, zudem konnte ich mich wesentlich besser erholen, was den Kreislauf nun wieder schließt.

Da Weihnachten war, ich besinnlich mit der Familie feierte und auch sonst keine riesigen Ambitionen hatte, habe ich einfach mein Training nochmals umgestellt. Mit erstaunlichen Ergebnissen, die ich nie im Leben für möglich hielt. Aus einer Notlösung wurde eine echte Alternative. Ich bin aus Faulheit von einem 4er Split auf ein GK-Training gewechselt, welches ich nur einmal in der Woche ausführte. Dann aber extrem intensitsiv, d.h. bis zum Muskelversagen inklusive Intensitätstechniken. In erster Linie wollte ich damit meine Form halten, stattdessen wurde ich besser. Meine Kraft stieg an, genauso wie meine Masse. Obwohl ich nur ein einziges Mal in der Woche trainierte und die Ernährung suboptimal war. Zudem hatte ich keinen Ernährungsplan über die Weihnachtszeit und aß, was mir in die Finger kam. Das Kre-Alkalyn Pro von EFX habe ich demzufolge nur ein einzigen Mal vor dem Training genommen.

Erstaunlich und meiner Meinung nach das Resultat einer besseren Erholung und intelligenterem Training. Mehr ist also auch nicht wirklich besser. Die verlängerte Erholung durch das GK-HIT-Training tut sehr gut und ich werde dieses Training auch weiterhin fortsetzen. Mal sehen, wie ich mich entwickle mit nur einem Mal Training in der Woche. Ob der Muskelaufbau weiterhin anhält oder ob ich bald wieder einen neuen Trainingsplan brauche. Sollte ich trotz des enorm geminderten Trainingsvolumens einen Masseaufbau erzielen können, so stellt das meine und auch sicher die Vorstellung vieler anderer in den Schatten und bedarf einer neuen Analyse des HIT bzw. einer noch detaillierteren Untersuchung über Trainingsvolumen und Superkompensation.

Was ich damit sagen will, ist, dass die Resultate der Kre-Alkalyn Pro EFX Kur nicht nur allein auf dieses Nahrungsergänzungsmittel zurückzuführen ist. Darüber sollte sich jeder, der diesen Artikel liest im klaren sein. Wie es der Name schon sagt, habe ich lediglich ergänzt. Nichtsdestotrotz möchte ich die Leistungsfähigkeit von Kre-Alkalyn Pro von EFX nicht schmälern. Im Gegenteil. Ich bin absolut zufrieden damit, denn wie auch bei meiner allerersten Kreatin Kur habe ich eine deutliche Verbesserung der Energie gespührt. Man ist einfach agiler, leistungsfähiger und hält länger im Training durch. Zudem ermöglicht es das Kre-Alkalyn die Intensität zu erhöhen. Es ist schwer zu beschreiben, aber man muss es sich vorstellen, als wenn die Akkus mit dem Kre-Alkalyn Pro voller sind. Ohne habe ich war nach nur ein paar Wiederholungen wieder schlapp und habe mich ausgelutscht gefühlt. Mit hingegen nie. Ich denke, dass dieser Effekt auch deutlich dazu beträgt mehr zu leisten, mehr im Training zu geben, was wiederum zu einer besseren Intensität führt.

Ich bitte auch zu beachten, dass die Leistungssteigerung relativ zu sehen ist, denn die genannten Gewichte habe ich schon einmal verwendet und stellen keine absolut neue Leistungsgrenze dar. Vielleicht war auch Muscle Memory mit im Spiel?! Hier sind die Faktoren für die enorme Steigerung sicher folgende gewesen: Kre-Alkalyn EFX Pro, Muscle Memory, Trainingsvolumen reduziert, Erholung verbessert, Ernährung verbessert (vor und nach Weihnachten 😉 ).

Wie habe ich das Kre-Alkalyn eingenommen?

Ich bin dabei ganz nach Empfehlung von EFX vorgegengen. 2 Kapseln 60-90 Minuten mit viel Wasser vor dem Training. Nicht mehr und nicht weniger. Ganz exakt konnte ich die Zeit vor dem Training nicht einhalten. Mal waren es vielleicht nur 30Minuten, mal 60Minuten. Dem Leistungsempfinden hat das aber keinen Abbruch getan und ich habe mich in allen Trainingseinheiten mit Kre-Alkalyn Pro wohl gefühlt.

Welche Nebenwirkungen gab es?

Keine bei 2 Kapseln. Lediglich Kraftsteigerung und Massezuwachs 🙂

In der vergangenen Woche habe ich es gewagt und 4 Kapseln vor dem Training probiert. Das war alle andere als angenehm, vor allem für meine Mitmenschen 😉

Die doppelte Dosierung bewirkte erhebliche Blähungen und Verdauungsprobleme, wie ich sie auch vom „normalen“ Kreatin her kenne. Es rummelt einfach im Bauch und man fühlt sich aufgebläht. Nicht wirklich angenehm. Das hätte ich nicht gedacht, dass das schon bei 4 Kapseln auftritt. Die Verdopplung des Kre-Alkalyn hatte auch keine merkliche Steigerung zur Folge, sodass ich von einer Überdosierung stets abrate und auch in keinem Fall empfehle. Der Test mit 6 oder mehr Kapseln fällt somit auch flach.

Wie geht es weiter?

Das Kre-Alkalyn Pro von EFX ist mit 120Kapseln sehr ergiebig, wenn man 3-4mal pro Woche trainiert (ganz zu schweigen von einem Mal in der Woche), sodass ich in jedem Fall die Kur weiterhin fortsetzen werde und schaue, was passiert. Allgemein sagt man, dass Kreatin Kurweise genommen werden soll. Das will ich auch austesten und feststellen, ob im Verlauf Verbesserungen möglich sind oder ob man sich das Geld sparen kann.

Bist du zufrieden Thomas?

Auf jeden Fall. Das Kre-Alkalyn Pro von EFX ist sein Geld wert, wenn du die Leistungsfähigkeit dieser Sportnahrung und die Ergiebigkeit bedenkst. Ich kann es nur weiterempfehlen. Es ist kein Wundermittel, diese wird es auch nie geben, aber sicher eine Alternative, um Plateaus zu durchbrechen, neue Masse hinzuzugewinnen oder dem Training einen Schub zu geben.

Prädikat: Kre-Alkalyn Pro EFX ist besonders empfehlenswert und wurde für echt dufte befunden!

Wirklich super, was der Jeff Golini da entwickelt hat und bei weitem besser als das normale Kreatin. Die Versprechungen wurde eingehalten. Es ist weniger Kreatin nötig, um gleiche Resultat zu erzielen. Die Weiterentwicklung funktioniert und viele positive Erfahrungsberichte anderer Athleten bestätigen den Erfolg von Kre-Alkalyn im Allgemeinen. Für mich ist und bleibt Kreatin, aber auch das neu entwickelte Kre-Alkalyn bzw. das Pro das effektiveste, legale Mittel zu Leistungsteigerung, was es im Moment auf dem Markt gibt.

Bis bald

Gruß

Thomas

1 Tipp gegen Bauchfett

Ich hatte Bauchfett, bis ich diesen einmaligen Tipp entdeckte

Du wirst erstaunt sein, wie einfach und schnell du einen flachen Bauch oder Sixpack bekommen kannst, ohne stundenlanges Training, ohne Pillen und ohne Bauchübungen.

Thomas Bluhm
 

Hey, ich bin Thomas. Ich bin lizenzierter Fitness Trainer, Autor und liebe seit 20 Jahren den Kraftsport, schwere Gewichte und seit kurzem auch Nespresso Kaffee :-) Hier auf meinem Blog teile ich mein Wissen und meine Erfahrung über Fettverbrennung und Muskelaufbau.

Click Here to Leave a Comment Below 32 comments
Tobias

Hey Thomas, sehr schön dokumentierer Erfahrungsbericht! Da zeigt sich mal das man mit Kre-Alkalyn interessante Ergebnisse erziehlen kann. Werde mich demnächst auch wieder an eine Kur heranwagen um mein Training zu pushen 🙂

Reply
Martin

Hi Thomas,

danke für diesen ausführlich dokumentierten Erfahrungsbericht, mache die Kur nun auch seit knapp 4 Wochen und muss sagen dass die Aussage mit den geladenen „Akkus“ als Vergleich sehr treffend ist, man merkt einfach wie einem weniger die Kraft ausgeht vor allem bei den Maximalsätzen.

Sehr empfehlenswert!

Lg Martin

Reply
Thomas von GOT BIG

Hallo Martin,

super, dass du auch so gute Erfolge damit erzielen konntest.

Creatin bzw. Kre-Alkalyn ist einfach das beste Nahrungsergänzungsmittel für eine deutliche Leistungsteigerung.

Gruß

Thomas

Reply
Marco

Hallo Thomas,

Ich frag hier nochmals nach 😉

Wie war die Dosierung vom Kre Alkalyn EFX PRO?
Habe gelesen 2 vor dem Training, wie sieht’s aus an Trainingsfreien Tagen und Morgens allgemein?
Fange nächste Woche ja auch damit an 🙂

LG Marco

Reply
steve

Hallo,

ich habe mir jetzt auch eine Dose bestellt und will es nun mal ausprobieren.

Dosierung : 2 kapseln 60 min. vor und eine nach dem training. an trainingsfreien tagen nur eine morgens.

Ich überlege nur , ob ich eine 6 Wochen Kur machen soll oder durchgehend ?
Aber wenn ich das durchgehend nehme, ist das doch sicher schädlich für die körpereigene Kreatin-Produktion richtig?

Und was passiert nach Absetzen des Produktes? Kommt es wie bei anderen Kreatin-Produkten dazu, dass die Wasseinlagerungen rapide wieder verschwinden und kommt es zu einem Muskelabbau?
Eine proteinreiche Ernährung setze ich bei mir voraus und halte mich auch an eine optimale naturale ernährungsweise.

wäre euch für ratschläge sehr dankbar!

greetz
steve

Reply
Thomas von GOT BIG

Hi Marco,

laut Verpackung nur 2 Kapseln circa 60-90 Minuten vor dem Training.

So habe ich es auch gemacht. Wenn du es ernst meinst, dann kannst du gern auch mehr nehmen + an trainingsfreien Tagen.

Bis bald Marco

Thomas

Reply
Thomas von GOT BIG

Hi Steve,

du kannst das Kreatin auch gern durchgängig nehmen. Das hat keine Auswirkungen auf deinen Körper.

Die gefühlte Wirkung lässt nur mit der Zeit nach. Wichtig: nur die gefühlte. Wenn du Kreatin zum ersten Mal nimmst, gibt es einen deutlichen Schub, den du auch merkst. Dieser lässt mit der Zeit nach. Die Wirkung ist aber dennoch immer vorhanden und durchweg positiv für dein Training.

Nach dem Absetzen passiert nicht viel. Wie ich beschrieben habe, geht der „Saft“ irgendwann weg. Du fühlst dich subjektiv nicht mehr so stark. Eine Wasserspeicherung verursacht Kreatin nicht direkt. Du wirst auch nicht in ein Loch fallen oder massiv Muskeln abbauen. Kreatin baut direkt auch keine Muskeln auf. Es fördert nur die Energiebereitstellung und verbessert damit deine Leistungsfähigkeit. Was wiederum zu mehr Muskeln führt 🙂

Protein ist sehr sehr wichtig. Das ist der „Baustoff“ Nummer 1. Das solltest du durchweg und konstant hoch zu dir nehmen. Egal ob Pulver oder aus natürlichen Nahrungsmitteln.

Gruß

Thomas

Reply
Patrick

Hallo Thomas,
bin begeistert von deinem ausführlichem Artikel. Ich habe mir vor kurzem das Kre-Alkalyn gekauft, da ich mich seit längerem kaum noch Steigern kann im Studio. Ich hoffe mit diesem Produkt fällt es mir leichter. Habe es jedoch noch nicht getestet. Ich trainiere seit ca 9 Monaten, 3mal pro Woche 2-er Split Plan. Folgende Fragen: Wie sieht es mit der Einnahme aus ? 2 Kapseln ca. 60 Minuten vor dem Training ? Wie sieht es mit trainingsfreien Tagen aus ? Wie empfiehlst du die Einnahme, mit wieviel Wasser ? Wieviel Wasser sollte ich insg. am Tag zu mir nehmen bei Einnahme der Kapseln ? Sollte es deutlich mehr sein als sonst ?

Vielen Dank im Vorraus

Reply
Thomas von GOT BIG

Hi Patrick,

schön von dir zu hören/lesen 🙂

Ja, 2 Kapseln vor dem Training sind ok. 3 gehen auch, jedoch solltest du die Verträglichkeit checken. Ich bin da in Bezug auf Kreatin empfindlich.

An trainingsfreien Tagen habe ich das Kre-Alkalyn EFX nicht genommen. Du kannst, je nach belieben aber auch an trainingsfreien Tagen 2-3 Stück zu dir nehmen.

Als Sportler kann man nie genug trinken. Ich empfehle dir auch ohne Kreatin mindestens 1L pro 20kg Körpergewicht zu dir zu nehmen. Pro eine Stunde Training dann noch einmal einen Liter Wasser.

Du wirst merken, dass allein dadurch mehr Leistung vorhanden ist und du dich besser fühlst 🙂

Wie meinst du das mit dem 2er Split. Meinst du eine Aufteilung in zwei Muskelgruppen pro Training und das ganze 3 Mal pro Woche?

Weil ein 2er Split normalerweise nur 2 Mal Training pro Woche bedeutet.

Beste Grüße und viel Erfolg

Thomas

P.S.: Würde mich freuen, wenn du deine Erfahrungen zum Kre-Alkalyn EFX hier hineinschreiben würdest.

Reply
hardgainer

hallo Thomas wie gehts?

wie viel Gewicht hast du nach dem du mit kre alkalyn aufgehört hast verloren?

und wie sieht deine momentane Trainingssituation aus?

Gruß hardgainer

Reply
Thomas Bluhm

Hallo Hardgainer,

wenn ich mich recht erinnere, habe ich kein Körpergewicht und keine Krafteinbußen nach dem „Absetzen“ gehabt.

Momentan befinde ich mich in der Aufbauphase, wobei ich strikt auf meine Kalorien achte, um das Körperfett minimal zu halten oder sogar zu verlieren.

Danke der Nachfrage 🙂

Beste Grüße

Thomas

Reply
Viktor

Hey Thomas,
super Bericht erstmal 😉
Nun zu meiner Frage ^^
ich mache jetzt Taekwondo(di+do) und habe jetzt vor daheim mit miener normalen hantelbank zu trainieren (mo+mi). Es ist so, dass ich noch 24 Kapseln Kre Alkalyn (noch bis zum april haltbar ^^) und noch reichlich creatin zur verfügung habe . nun möchte ich mal langsam wieder anfangen an kraft und masse aufzubauen.ich trainiere wieder seit letzte woche TkD und BB schon seit Januar wieder (hatte 2 monate Pause wegen Knochenbruch). JEtzt möchte ich dich (den Pro^^) fragen wie so mein ablauf aussehen solte mmit suplementen und kuren und so ..
Vielen dank im Vorraus

Gruß

Reply
Thomas Bluhm

Hallo Vikor,

„Pro“ gefällt mir gut 😉 Nein kleiner Spaß…

Ähm ich würde mich an deiner Stelle nicht auf „Supplemente“ fokussieren, sondern ganz klar auf dein Training und die „normale“ Ernährung.

Lass des Rest komplett weg, bist du Training und Ernährung im Griff hast. Ansonsten wirst du nicht weit kommen. Ein wirklich gut gemeinter Rat, der dir Zeit, Geld und Frust erspart.

Zum Training empfehle ich dir das:
http://www.got-big.de/Blog/der-got-big-ganzkorpertrainingsplan/

Ernährung halte ganz einfach. Zunächst versuche mindestens 2g Eiweiß pro Kg Körpergewicht zu dir zu nehmen:
http://www.got-big.de/Blog/eiweiss-wann-wieviel-und-warum/

Beste Grüße

Thomas

Reply
Der Pump Effekt – Fragen & Antworten zum Muskelpump

[…] pumpfördernde Aminosäuren oder Produkte, wie Argin und/oder Kre-Alkalyn […]

Reply
K-OTIC von EFX – Meine ersten Erfahrungen

[…] ich bereits in den vergangenen Jahren sehr gute Erfahrungen mit Creatin allgemein, sowie mit Kre-Alkalyn gemacht habe, freute ich mich riesig auf den Einsatz von […]

Reply
Tayfun

Hallo Thomas, ich war eigentlich auf der suche nach einer antwort was das „Kre-Alkalyn pro“ betrifft, und das frage ich jezt einfach mal dich, ich habe vor einem über zwei jahren mal ne weile traniert dann hat ein guter freund mir dieses kre-alkalyn empfohlen mir eine packung gekauft und geschenkt, ich jedoch fande das ich noch zu wenig traniert habe um es einzunehmen die packung habe ich aber geöffnet und eine einzige kapsel einem anderen freund geschenkt… jezt zu meiner frage kann ich es noch einnehmen oder ist es vielleicht schon abgelaufen, oben rechts steht EXP 04/2014 ich gehe mal davon aus das es bis zum april 2014 haltbar ist aber ich denke mal auch des es im verschlossenen zustand solange haltbar ist, es ist einmal aufgegangen und wurde wieder zu gemacht, denkst du es ist schon schlecht oder kann ich es beruhigt nehmen, ich danke schon mal im voraus für die antwort MFG. Tayfun

Reply
Thomas - Autor von "Die Wahrheit über Muskelaufbau"

Hallo Tayfun,

ich möchte meine Hand nicht dafür ins Feuer legen, aber ich denke du kannst das Kre-Alkalyn bei einem EXP 04/2014 noch einnehmen.

Gruß

Thomas

Reply
Mexmexx

Hallo thomas sehr hilfreiche und detaiierte Beschreibung! Danke an der Stelle.

Ich nehme mein Kre-Alkalyn seit 5 Wochen un merke den Pump und den KRaftzuwachs enorm.
Ich wollte es aber absetzen und Kuren machen.
Kannst du mir einen Tipp geben wie lange ich das absetzen sollte und wann es Sinn macht wieder mit einer Kur anzufangen?

Liebe Grüße

Reply
Thomas - Autor von "Die Wahrheit über Muskelaufbau"

Hi Mexmexx,

du könntest eigentlich Kre-Alkalyn durchgehend einnehmen.

Um einen spürbaren Effekt zu erzielen, sind Kuren eine gute Idee.

Pauschal würde ich empfehlen 6 bis 8 Wochen zu pausieren und dann wieder mit der Einnahme zu beginnen.

Beste Grüße

Thomas

Reply
Mexmexx

Danke Ich probier es aus 🙂

Reply
Transformation 2012 – So La La | Bodybuilding 2.0

[…] es dennoch für eines der besten, legalen, leistungssteigernden Mittel, die es gibt – wie du hier nachlesen […]

Reply
Luxe

Hallo,

kann mir jemand sagen, wie groß die Kapseln sind ?! Hab nämlich beim Schlucken von allzu großen Kapseln Probleme…

Grüße Luxe

Reply
Nemesis

Hi Leute lasse’s bleiben das Zeug ist nicht gut für den Körper kre-alkalyn pro ich habe das selber genommen ja die Wirkung ging zugenommen habe ich auch um die 3 kg ohne krea 97kg Natur wo die Packung fast leer war so um die zwei Tabletten hatte ich noch jetz kommt das beste ich habe einen Druck in Bauch gehabt der war richtig schlimm danach so nach zwei Wochen hat ich Unterleib Schmerzen das Zeug bewegt sich im Köper jetz hab ich 5kg abgenommen ich werde niemals sowas nehmen aber jeder muses wissen das war mein Erfahrung und mit flachbankdrücken ohn kea alkalin pro mach ich 140kg es hängt von Genen ab

Reply
Kevin

Hallo Thomas,
hast du auch an trainingsfreien Tagen das Kreatin zu dir genommen ? wenn ja wieviel?

Reply
Dominik

Hallo Thomas,

Ich habe mir vor Die Kapseln jetzt auch zu bestellen, da wären aber noch ein paar fragen offen… Ein Kumpel meinte, 1 morgens, 2 60min vor dem training und eine danach klingt das gut? Dann ist die Frage wie ist das dann mit alkohol? muss ich den dann weglassen oder geht das am Wochenende dann noch um positive ergebnisse zu erzielen? hoffe das gibt auch dann ein gutes optisches Ergebnis für den Sommer 😀

Reply
Marco

Hallo Thomas,

toller Artikel. Ich habe folgende Frage zum Kre Alkalyn. Ist es sinnvoll es bei einem Kaloriendefizit zu nehmen? Quasi als zusätzlichen Baustein für Fett runter Muskeln rauf?

Aktuell trainiere ich im 3 er Split mit Super bzw. Giantsätzen. (Brusr/Trizeps, Rücken/Bizeps, Beine/Schultern) plus einen Tag Freestyle (HIIT, Laktattraining, Tabata o.ä.) Fokus liegt im Fettabbau bei „etwas Muskelaufbau“.

Gruß

Marco

Reply
Sandra

Hallo zusammen. Weiss jemand ob ich mit meiner Grösse und Gewicht 2 Kapseln nehmen darf? Ich wiege 40kg und bin 1,43m gross oder kann man auch mit 1 Kapsel anfangen?
Liebe Grüsse

Reply
Birgit

Hallo Thomas, mit Glück bin ich auf deine Seite gestoßen. Ich lese gerade die Bücher von Jürgen Reis. Und jetzt bin ich auf das EFX Kre-Alkalyn PRO gestoßen. Ich (weiblich) gehe öfter laufen und Fitnesstudio. Ich würde das Mittelchen gerne testen, habe aber ein wenig Bedenken wegen Wassereinlagerungen. Ich suche einfach den Pusch vor dem Training, weil es mir öfter an Power fehlt. Würdest du mir die Einnahme empfehlen? Vielen Dank für deine Antwort!

Viele Grüße
Birgit

Reply
Die 200kg Deadlift Challenge

[…] sind natürliche Sportnahrungsmittel (Kre-Alkalyn, Eiweiß, Tribulus […]

Reply
FOKUS auf die wirklich WICHTIGEN Dinge

[…] ich eher 3 Kapseln oder doch 4 Kapseln Kre-Alkalyn […]

Reply
Muskelaufbau Ernährung: So ernährst du dich richtig

[…] halte Proteinpulver und Creatin (am besten Kre-Alkalyn) für die sinnvollsten Nahrungsergänzungsmittel. Alles andere ist Luxus, dessen Preis meiner […]

Reply
Biohacking: Wie man den menschlichen Körper austrickst & perfektioniert?

[…] Kre-Alkalyn ist ein Produkt, das für mich bisher am wirkungsvollsten war. Außerdem ist Kaffee für mich sehr wirkungsvoll. […]

Reply

Leave a Reply: