Thomas Bluhm

Thomas Bluhm 2012Hey 🙂 … ich freue mich sehr, dass du meinen Blog gefunden hast und es dich interessiert, wer dahinter steckt.

Mein Name ist Thomas Bluhm.

Ich bin der Inhaber von www.got-big.de und betreibe seit 1997 leidenschaftlich gern Bodybuilding. Über mehrere Umwege bin ich zu diesem Sport gekommen und seither lässt mich diese Leidenschaft nicht mehr los.

In diesem Blog halte ich mein Wissen und meine Erfahrung fest, um dir zu helfen schneller und einfacher deine Figur zu formen.

Mittlerweile haben sich über 700 Artikel angesammelt, in denen ich erfolgserprobtes Praxiswissen rund um Körperformung, Gesundheit und eine höhere Leistungsfähigkeit weitergebe.

Viele Athleten haben mir hier ihre Meinung gepostet und ich hoffe auch bald von dir zu hören 🙂

Und mittlerweile haben sich mehr als 15.000 Leser zu meinem kostenlosen Newsletter angemeldet, um Tipps und Tricks via E-Mail zu erhalten.

Wenn du meinen kostenlosen und unverbindlichen Newsletter abonnierst, erhältst du meine besten und neuesten Tipps und Tricks über Fettverbrennung, Muskelaufbau und Gesundheit, sowie meine 5 besten Trainingspläne kostenlos!

Gib einfach deine E-Mail Adresse ein und ich sende dir meine 5 besten Trainingspläne zu, kostenlos und komplett unverbindlich:

Kein Spam! Wir halten uns an den Datenschutz!

Und wenn du meinen kostenlosen und unverbindlichen Newsletter abonnierst, erhältst du tolle Geschenke, wie beispielsweise meinen Sixpack Guide oder 5 meiner besten Trainingspläne.

Melde dich doch auch unverbindlich an oder werde hier mein Facebook-Fan.

Voller Stolz kann ich behaupten, dass www.got-big.de mit über 200.000 eindeutigen Besuchern (laut Google Analytics Januar 2013) pro Monat und bis zu 13.000 Besuchern pro Tag einer der größten Fitness Blogs in Deutschland ist.

Mein persönliches Ziel mit www.got-big.de ist es aus der Flut an Informationen über Fitness und Bodybuilding genau DIE Infos herauszufiltern, die DIR dabei helfen muskulöser, leistungsfähiger, gesünder und fitter zu werden! Praxisinformation, die WIRKLICH funktionieren!

www.got-big.de = Wachstum für Körper und Geist!

Ich möchte dir zeigen, dass Bodybuilding faszinierend ist, Spaß macht, unglaublich viele Vorteile bietet und bedeutend mehr ist als nur braungebrannte Männer in kleinen Höschen 😉

Und ich möchte deutlich machen, dass eigentlich jeder der trainiert Bodybuilder ist – Die Hausfrau von Nebenan, die 5kg Fett verlieren will, sowie der ambitionierte Athlet, der gern 10kg mehr Muskeln aufbauen möchte.

Kurze Biographie von Thomas Bluhm

Das bin ich, Thomas

Das bin ich, Thomas

Die beste Mutti der Welt, meine 😉 , brachte mich vor 30 Jahren zur Welt.

Ich wurde in einem kleinen Ort in der Nähe von Berlin geboren, wo ich auch aufwuchs. Ich habe noch einen jüngeren Bruder, der mit dem Kraftsport gar nichts am Hut hat, dafür ein hervorragender Fußball-Spieler ist (darauf bin ich ziemlich stolz 🙂 ).

Nachdem ich in jungen Jahren diverse Sportarten ausprobiert und immer wieder verworfen habe, brachte mich meine Mutter (die Beste) auf eine Idee: Das Fitness Studio. Da sie seit ihrer Geburt Probleme mit der Hüfte hat und Muskeln aufbauen sollte, fragte sie mich, ob ich nicht vielleicht Lust hätte mit ins Fitness Studio zu kommen.

Da ich das Bild von dicken Armen und Arnie im Kopf hatte, war ich natürlich dabei und blieb bis heute.

Ich machte dann mein Abitur und studierte im sächsischen Freiberg Betriebswirtschaftslehre (jetzt bin ich Bodybuilder und Diplom Kaufmann). Dann zog ich nach Berlin und seit einiger Zeit wohne ich mit meiner wundervollen Partnerin in NRW.

Wie und warum es mit Bodybuilding begann?

Thomas Bluhm und Kevin LevroneLinks auf dem Bild bin ich mit meinem großen Vorbild und ehemaligen IFBB Bodybuilding Profi Kevin Levrone zu sehen. Kevin ist einer der besten Bodybuilder aller Zeiten und ein Athlet, der mich stets inspiriert und motiviert.

1997 bin ich zum Bodybuilding gekommen. Die Faszination eines muskulösen, durchtrainierten Körpers zieht mich seitdem in ihren Bann.

Vor dem Bodybuilding habe ich unzählige Sportarten ausprobiert. Ich habe Fußball gespielt, Tischtennis, war im Kanu-Verein, im Handball-Verein, im Judo-Verein, dazwischen auch irgendwann im Schützenverein, doch irgendwie haben mich all diese Sportarten nicht wirklich befriedigt.

Zu Anfang war es einfach nur Training. Ich hatte zu Hause ein paar Hanteln und etwas Bizeps trainiert, doch als richtiges Bodybuilding Training mit Zielen und Erfolgen konnte man das nicht bezeichnen.

Kurze Zeit später hatte ich ein paar Muskelzeitschriften in die Hände bekommen und dann ging es richtig los.

Keine andere Sportart ist so vielseitig und so komplex, verlangt mehr Disziplin und ist härter. Und bei keiner anderen Sportart sieht man die Leistung am Körper so deutlich, wie beim Bodybuilding.

Bodybuilding ist ein Lifestyle, der die Bereiche Ernährung, Training und Mindset miteinander vereint.

Man ist einzig und allein selbst für seinen Erfolg verantwortlich. Kein Team und kein Trainer kann als Ausrede herangezogen werden. Und mit keinem Geld der Welt kann man sich den Erfolg erkaufen! Nur jahreslanges, diszipliniertes, hartes Training, konsequente Ernährung und dauerhaft hohe Motivation machen den wahren Champion in diesem Sport aus.

Das ist es, was mich am Bodybuilding so fasziniert, was diesen Sport so einzigartig macht, ihn polarisieren lässt und den Grund darstellt, warum ich diesem schon so lange die Treue halte 🙂

Bilder und Referenzen

Das bin ich Ende 2012 mit rund 84kg (man sieht an meinen Dehnungsstreifen am Bauch sehr schön, dass ich nicht schon immer ein Sixpack hatte 🙂 ):

Thomas Bluhm 2012

Mehr aktuelle Bilder von mir findest du hier in diesem Artikel.

Das bin ich 2011 mit rund 86kg:

Das folgende Foto entstand Anfang September 2006 und zeigt mich nach einer 20wöchigen Diät, in der ich sage und schreibe 20kg pures Körperfett verbrannt habe. Auf diesem Foto wog ich circa 92kg (vorher 112kg):

Thomas Bluhm

Kaum zu glauben… das war ich früher einmal mit 112kg:

Das bin ich 2008 mit circa 104kg Muskelmasse:

Thomas Bluhm 2008

Fitnesstrainer-B-Lizenz mit Note 1 bestanden:

Interessante Interviews mit mir, Thomas Bluhm

Expertenwissen und Erfahrungen

Trainings -und Gewichtsdaten

  • Training seit: 1997
  • Startgewicht: 63kg
  • Höchstgewicht: 112kg
  • aktuelles Gewicht: ca. 85kg

Körperliche Stationen

Jahr/Jahreszahl/Körpergewicht/Ziele

  1. 1997: 63kg – Einstieg ins Training
  2. 1998: 90kg – Masseaufbau, Beginn der Trainingsaufzeichnungen
  3. 1999: 100kg – Masseaufbau
  4. 2000: 111kg – Höhepunkt Massephase
  5. 2001: 90kg – erste Diät und Lungenentzündung
  6. 2002: 98kg – Wiedereinstieg ins Training
  7. 2003: 91kg – zweite Diät
  8. 2004: 102kg – Massephase
  9. 2005: 112kg – Höhepunkt Massephase
  10. 2006: 92kg – dritte Diät
  11. 2007: 107kg – Höhepunkt Massephase
  12. 2008: 93kg – vierte Diät
  13. 2009: 92kg – Minimierung Trainingspensum
  14. 2010: 103kg – Wiedereinstieg ins volle Trainingspensum + Diät
  15. 2011: 86kg – Fokus auf einen durchtrainierten und athletischen Körper
  16. 2012: 89kg – Wiedereinstieg ins volle Training nach einem halben Jahr „Pause“
  17. 2013: 84kg – 6% Körperfett, Sixpack und beste Form aller Zeiten
  18. 2014: 85kg – Haltetraining (überwiegend Ganzkörpertraining)
  19. 2015: 85kg – Wiedereinstieg ins volle Training

Folgende Grafik zeigt die Entwicklung meines Körperfettgehaltes von 2004 bis 2011:

Bestleistungen

  • Bankdrücken: 3 x 175kg
  • enges Bankdrücken: 4 x 140kg
  • Schrägbankdrücken: 6 x 150kg
  • Kurzhantel-Schulterdrücken: 8 x mit zwei 55kg Hanteln
  • Flachbankfliegende: 6 x mit zwei 50kg Hanteln
  • Seitheben vorgebeugt: 8 x mit zwei 45kg Hanteln
  • einarmiges Seitheben: 6 x 40kg
  • einarmiges Rudern an der Hammer-Strengh-Maschine: 6 x 100kg (pro Arm)
  • einarmiges Rudern frei: 6 x 83,5kg (pro Arm)
  • Langhantelrundern vorgebeugt mit Untergriff: 6 x 165kg
  • T-Hantel (freier Coleman Stil): 6 x 160kg
  • Kreuzheben: 6 x 230kg
  • Kniebeugen: 10 x 215kg
  • Dips mit Zusatzgewicht: 6 x 50kg

Mein MOTTO: Wenn du weiterhin jeden Tag das tust, was du schon immer getan hast, wirst du auch weiterhin das erhalten, was du immer erhalten hast.

Was bedeutet GOT BIG?

Das Unternehmen GOT BIG entstand 2006 aufgrund eines Problems, welches der eine oder andere Bodybuilder vielleicht kennt: Bekleidungsmangel

Die Ausmasse eines Bodybuilders sind sehr besonders (breite Schulter, schmale Taille, dicke Beine) und so passiert es nicht selten, dass Mode von der Stange oft unbequem ist oder überhaupt nicht passt. Um dem Abhilfe zu schaffen, entstand ein Online Shop mit spezieller Bodybuilding-Mode, wie zum Beispiel der Marke GASP.

GOT BIG ist Englisch und heißt wörtlich übersetzt: „groß geworden“! Der Name steht in Bezug zu den Körpermassen eines Bodybuilders. „Groß“ ist dabei gleichbedeutend für muskulös, leistungsfähig, attraktiv und gesund.

Dieser Blog entstand 2008 als Nebenprojekt zum eigentlichen Inhalt von www.got-big.de, dem Online Shop. Der Blog wuchs sehr schnell und löste schon bald den Shop ab.

Ich habe hatte den Blog bewusst Bodybuilding 2.0 getauft, um die Elemente Internet und Sport in Anlehnung an den Begriff Web 2.0 zu kombinieren.

Historie von GOT BIG

Jahr/Geschehen

  • 2006 – Idee + Planung und Vorbereitung
  • 2007 – Der Online Shop www.got-big.de geht mit einem großen Angebot an Sportswear online. Als Ergänzung gibt es zusätzlich noch Sportnahrung.
  • 2008 – Die Bodybuilding Marke schlechthin „GASP“ wird ins Sortiment aufgenommen. Die Sportnahrungssparte wird aufgelöst. Der Bodybuilding 2.0 Blog geht online.
  • 2009 – Aufnahme der Fashion -und Fighting Marke aus den USA „Affliction“ und „Sinful“
  • 2010 – Verkauf des Online Shops. Veröffentlichung der ersten beiden Muskelaufbau-Ratgeber von Thomas Bluhm mit den Namen „Die Trainingsplan Bibel“ und „Ultimative Trainingsprinzipien“.
  • 2011 – Veröffentlichung des dritten Ratgebers mit dem Namen „Die Ernährungs Bibel“. Alle 3 Ratgeber wurden gebündelt und es entstand Das Muskelaufbau Komplett Paket namens „Die Wahrheit über Muskelaufbau“ (nicht mehr verfügbar).
  • 2012 – Veröffentlichung meines Bauch-Programms namens „Simple Sixpack„. Mein bestes, coolstes und durchschlagendstes Produkt.
  • 2013 – Vertrieb von Simple Sixpack (vielen Dank an alle Kunden, die mein Bauch-Programm so gut angenommen und erfolgreich angewendet haben)
  • 2014 – Vertrieb von Simple Sixpack und Start eines neuen (noch geheimen) Projektes für dich und alle meine Kunden
  • 2015 – Du erhältst nun mehr Tipps zu mehr Themen, wie Muskelaufbau, Fettverbrennung, Gesundheit (neu) und Motivation

Viel Spaß beim Lesen, Lernen und Anwenden

Beste Grüße

Thomas

P.S.: Hast du Fragen an mich? Dann lass sie mich wissen und schreibe mir einfach unten ins Kommentarfeld 🙂

1 Tipp gegen Bauchfett

Wie du sicher bis zu 1kg pures Bauchfett pro Woche lösen und ein Sixpack aufbauen kannst, erfährst du auf der folgenden Seite. Klicke auf das Bild, um mehr zu erfahren:

Banner 26 neu Du wirst erstaunt sein, wie einfach du einen flachen Bauch bekommen kannst. Selbst ohne Training und zu 100% natürlich.

Neu hier?

Dann sichere dir heute gratis den beliebten 7 Tage Kurs für einen flachen Bauch, mit meinen besten Tipps gegen Bauchfett (für Männer und Frauen geeignet). Klicke auf den Button, um den Kurs jetzt kostenlos anzufordern, solange er noch erhältlich ist:


Jetzt kostenlos anfordern >>
Click Here to Leave a Comment Below 89 comments
Arthur

Respekt, für diesen tollen Verlauf und vor allem für die 1 in der B-Lizenz. Ich bin jetzt schon länger sehr begeistert vom Sport und habe mich auch schon sehr gesteigert. Gerade was die Grundübungen angeht. (Bankdrücken mal nicht zugezählt, meine Schwäche). Ich möchte seit längerem in die Branche einsteigen und bewerbe mich auch fleißig als Sport- und Fitnesskaufmann. Um durch spätere Weiterbildungen dann Fitnesstrainer zu werden. Bin momentan 19. Aber leider will mir keiner die Chance geben, mich zu beweisen. Dabei acker und pauke ich schon so viel. Hättest du vielleicht einige Tipps für mich und könntest einem „Einsteiger“ helfen? Ich wäre dir unendlich dankbar, denn ich weiß, dass das mein Traumberuf ist.

Danke für die Aufmerksamkeit.

Reply
Thomas von GOT BIG

Hallo Arthur,

Personal Trainer ist definitiv ein cooler Job.

Hier habe ich mal einen Personal Trainer interviewt:
http://www.got-big.de/Blog/interview-mit-personal-trainer-robert-rode-aus-berlin/

Da der Begriff „Personal Trainer“ nicht geschützt ist, kann sich eigentlich jeder so nennen.

Wenn du über etwas Erfahrung verfügst, eigene Erfolge zu verzeichnen hast und gutes Hintergrundwissen vorhanden ist, dann kannst du dich sofort selbstständig machen.

Ich würde dir raten auf dem Familien und Bekanntenkreis erste Klienten für dich zu gewinnen und sie zu coachen. Wenn der Erfolg da ist, baust du das ganze etwa aus. Die Referenzen hast du dann. Mit etwas Glück gewinnst du echte Kunden.

Das Ganze baust du dann Stück für Stück aus und bildest dich nebenbei weiter. Das ist Grundvoraussetzung.

Bevor du jedoch in kalte Wasser springst und keine Ausbildung hast, würde ich dir ein Praktikum bei einem Personal Trainer empfehlen. Suche dir einen, der echt gut ist. Wenn du dann genauso gut bist, hast du schon ein paar neue Kunden durch dein Praktikum.

Viel Erfolg

Gruß

Thomas

Reply
julian

wie groß bist du?

Reply
Thomas von GOT BIG

Ich bin 177cm 🙂

Thomas

Reply
Rico

Aber mal ganz ehrlich von 63 kg auf über 111 kg in vier Jahren, da hast du aber kräftig nachgeholfen.
Auf natürliche Weise schafft das keiner, sorry, zumindest nicht in der Zeit.
Leider hat Bodybuilding schon lange nichts mehr mit den grichischen Idealen gemein. Mens sana in corpore sano. Das war mal. Einen gesunden Geist kann man einen Steroiduser nicht nachsagen.

Seit den sechzigern wird geschluckt und gespritzt was der Körper aushält. Und nicht wenige Profis und Amateure schaffen es nicht über das fünfzigste Lebensjahr hinaus. Sonny Schmidt, Paul de Mayo, Andreas Münzer, Momo Benaziza ect. .

Mir tut es leid um den Sport, ich liebe ihn. Ich habe seit 10 Jahren keine BB Veranstaltung mehr besucht. Nur noch aufgeblähte Bäuche, verpickelte Körper und durch Synthol aufgeblasene Muskelberge.

Trotzdem ich trainiere weiter !!!

Reply
julian

Ich nehme mal an, dass du mit 13 noch nicht so groß warst.
Also stimmt das nicht das man nicht mehr wächst wenn man früh mit dem Krafttraining anfängt

Reply
Thomas von GOT BIG

Da hast du Recht…

Wobei ich persönlich der Meinung bin, dass gewisse Übungen eine Stauchung der Knochen verursachen kann.

Wenn du einmal schwere Kniebeugen gemacht hast, weißt du was ich meine. Der gesamte Körper „schrumpft“ zusammen.
Du kennst das vielleicht mit der Messung der Körpergröße morgens und abends.
Morgens bist du 1-3cm größer wie abends 🙂

Gruß

Thomas

Reply
Thomas von GOT BIG

Hey Rico…

nein… ruhigen Gewissens kann ich sagen, dass dieser Erfolg NICHT auf Doping zurückzuführen ist!!!

63kg hatte ich mit 13… 111kg waren es mit 16Jahren. Meine Eltern hätten mir die Ohren lang gezogen und mein Taschengeld reichte gerade einmal für eine Dose Eiweiß 🙂

Ok… ich war nicht definiert und das meiste war Fett, dennoch ist die Zunahme rein natürlich gewesen.

Aus deinen Worten lese ich, dass du auch ein leidenschaftlicher Bodybuilder bist. Wenn du diesen Sport liebst, warum verurteilst du ihn dann?

Es gibt überall Leistungsgrenzen und Ausnahmefälle. Das darfst du nicht verallgemeinern.

Deshalb führe ich diesen Blog, um aufzuklären.

Dass Leistungssportler sterben, ist nicht nur im Bodybuilding der Fall, in jeder Sportart. Die Dosis macht das Gift.

Dennoch sollte die Leidenschaft an einem gut proportionierten Körper nicht verloren gehen.

Bodybuilding heißt gesunde Lebensweise und ein schöner Körper.

Beste Grüße

Thomas

Reply
julian

Gehört Kreuzheben auch zu den schrumpfübungen

Reply
Thomas von GOT BIG

Schrumpfübungen ist ein gutes Wort 🙂

Ja, es gehört auch dazu. Alle Übungen, die die Wirbelsäule stauchen:
Schulterdrücken, Seitheben, Curls stehend, Nackenziehen, Kniebeugen usw.

Gruß

Thomas

Reply
julian

Es kommt natürlich auch aufs Gewicht an, oder?
Ich glaub nicht, dass man durch 2kg Seitheben schrumpfen würde.
Ich schaff zwar mehr, aber war mal meiner Meinung nach ein gutes Beispiel.

Danke für die Info 🙂

Reply
Thomas von GOT BIG

Da hast du Recht 🙂

Das Gewicht und vor allem die Intensität mit der man den Sport betreibt ist ausschlaggebend.

Ich habe beispielsweise mit 16 schon über 200kg Kniebeugen gemacht und bin trotzdem noch gewachsen.

Klar habe ich gemerkt, dass mich das Gewicht staucht, dennoch habe ich keine bleibenden Schäden davon getragen… bis heute nicht! Teu Teu Teu…

Gruß

Thomas

Reply
julian

Aber dadrauf würde ich mich nicht verlassen. Falls ich zu 200kg benötigten Gewicht komme mache ich lieber Beinstrecken anstatt mir die Wirbelsäule zu krümmen und klein zu sein

Danke für ihre Antwort

Reply
julian

Also ich habe vor kurzem eine Ärztin gefragt, diese meinte ich könne trainieren, aber ich solle auf die Ausführung achten. Solange ich mich daran hielte, wäre es sogar gut sein, da der Körper in der Wachstumsphase Muskeln brauche. Aber man solle nicht in ein Fitnessstudio gehen, da man dort leicht verführt werden könne Anabolika oder ähnliches zu nehmen.

mfg, Julian

Reply
Thomas von GOT BIG

Hallo Julian,

bis auf den letzten Punkt stimme ich deiner Ärztin mit Überein.
Es ist absoluter Quatsch, dass du in einem Fitness Studio „verführt“ wirst.

Beste Grüße

Thomas

Reply
Thomas von GOT BIG

Bitte verstehe mich nicht falsch Julian…

Deine Wirbelsäule wirst du nicht krümmen! Um 200kg überhaupt bewältigen zu können, ist dein Körper insgesamt gefordert. Das heißt alle Muskel, von den Waden, über den Rücken bis zum Bauch sind an Kniebeugen mit beteiligt. Wenn diese Voraussetzungen nicht gegeben sind, wirst du 200kg nicht absolvieren können.

Wenn du in der Lage bist dieses Gewicht zu bewältigen schützen/unterstützen dich deine umliegenden Muskeln vor Verletzungen!!!

Kniebeugen sind einfach die besten Übung für den Gesamten Oberschenkel und nur zu empfehlen, auch in jungen Jahren.

Wobei du jedoch beachten musst, dass viel Gewicht zu einer Stauchung des Körpers führen kann… nicht muss!!!

Gruß

Thomas

Reply
Karsten

waaaaaaaaaas? boooooooooah 😀 in einem jahr hast du 30 aufgebaut mit fett usw? wie viel eiweiß hast du eig immer eingenommen das du soviel zunimmst?! ICH FIND DAS RICHTIG GEEEEEEEEEEEEIL HAHAA xD so schnell muskelaufzubauen kann nur spaß machen.. OHNE IWLCHE ANABOLIKA SSACHEN??!!! sorry falls ich dir was vorwerfe

Reply
Thomas von GOT BIG

Hey Karsten,

in diesem Jahr ging es wirklich sehr gut ab, wobei ich ehrlich sagen muss, dass ich mich fett gefressen habe und mehr Masse als Klasse aufbaute.

Gruß

Thomas

Reply
Angelus

hi thomas,

also erst mal Hut ab, über dein Wissen und und wie du alles sehr gut verständlich erklärst. Ich betreibe Bodybuilding schon gute 3 Jahre und lese Regelmäßig deine Emails dafür ein großes Dankeschön.
Ich hab Interesse an deine „Trainigsbibel“ was für Vorteile habe ich wen ich sie mir kaufe?

mfg

Angelus

Reply
Nina

Hey Thomas,

stehe noch am ganz anfänglichsten Anfang…wiedermal… -.- Heisst…erneuter Muskelaufbau…
Aber ich danke Dir tausendfach für die vielen, vielen Tipps auf Deiner Seite…Ich halte Dich auf dem Laufenden, was die Erfolge angeht…

Reply
Basti

Hey Thomas
Wie kann ich Kontakt zu dir aufnehmen um über das Internet mit dir zu kommunizieren?
Hätte da ein paar Fragen, und evtl könntest du mir ein paar Tipps geben? 😉

Reply
Thomas Bluhm

Hallo Basti,

du kannst mich gern hier im Kommentarfeld fragen.
Das wäre super, denn so können andere Leser von deinen Fragen dazulernen.

Beste Grüße

Thomas

Reply
Thomas Bluhm

Hallo Nina,

vielen lieben Dank für deine netten Worte.
Ich freue mich, wenn ich dir weiterhelfen konnte und bin gespannt auf deine neuen Erfolge.

Bleibe am Ball!

Beste Grüße

Thomas

Reply
Thomas Bluhm

Hallo Angelus,

vielen lieben Dank für deine netten Worte und dein Interesse an meinem Ratgeber.

Ich würde die Vorteile der Trainingsplan Bibel mal so zusammenfassen:
-Schnellerer Muskelaufbau
-Mehr Muskelaufbau
-Schneller zum attraktiven Körper
-Mehr Spaß beim Training
-Keine Zeitverschwendung durch falsches Training
-Keine Geldverschwendung (Personal Trainer)
-Kinderleicht anwendbar
-Funktioniert immer!!!

Beste Grüße

Thomas

Reply
Kevin

Hey Thomas,
hatte vor 2 Wochen erst wieder mit dem Training begonnen, weil ich vorher ein Paar Probleme hatte, aber darum geht es jetzt nicht! Um wieder etwas rein zukommen mache ich gerade etwas Ganzkörpertraining und in 2 Wochen möchte ich dann wieder voll Einsteigen. Hab mir auch schon deinen Trainingsplan „für Fortgeschrittene – 3er Split Trainingsplan – Muskelaufbau“ heruntergeladen. Meine Frage lautet nun, wie viele Wdh mache ich pro Satz? Es wäre super wenn du mir da kurz helfen könntest. Auch andere User können mir sehr gerne helfen! Freu mich schon drauf…

Gruß
Kevin

Reply
Thomas

Hallo Kevin,

für Muskelaufbau empfehle ich stets zwischen 6 und 10 Wiederholungen zu trainieren. Das gilt eigentlich für alle Trainingspläne.

Viel Erfolg

Beste Grüße

Thomas

Reply
daniel

Hey Thomas,

ich trainiere so seit 2 jahren und hab schon paar erfolge aber in letzter zeit stagnierts einfach mit den gewichten.
nun hat mir der typ vom fitnessstudio geraten ich solle jetzt doch mal die nächsten 4 wochen (den komplett gleichen trainingsplan, zweier split) mit jeweils 15 wiederholungen, dann 4 wochen 20 wdhlungen, und dann 4 wochen 25 wdhlungen (natürlich mit jeweiliger gewichtsreduzierung) trainieren.

und dann hat er gemeint nach diesen 12 wochen soll ich dann richtig ans maximalgewicht gehen, sprich 4 bis 7 wdhlungen, da die muskeln dann viel sauerstoff haben oder so in der art :-). das meinte er bringt erfolg.

was hälts du davon? hat er recht?? bringt es wirklich was erstmal so viele wiederholungen zu machen??

vielen dank, gruß daniel

Reply
Jan

Hallo Thomas, beeindruckende Entwicklung.
Aber hast du, laut Diagramm, tatsächlich einen Kfa von 3% gehabt?
Und nun zu meiner eigentlichen Frage. Ich trainiere nun 3 Jahre, die ersten 1-2 z.T. recht unsinnig. Nun seit ca einem halben Jahr nach einem Hit Gk Plan alle 3-4 Tage nur aus Grundübungen bestehend auf auf Kraftaufbau fokusiert mit RPT Wiederholungen. Ich komme Kraftmäßig gut voran (Kreuzheben 150 Kg, Kurzhantel Bankdrücken 40 Kg etc.) und habe seit Mai gute 4 Kg zugenommen (selbstverständlich auch etwas Fett). Würdest du mir raten so weiter zu machen so lange es funktioniert und hälst du es für sinnvoll Massephasen zu durchlaufen bei welchen der Kfa stark ansteigt, oder eher den „sauberer Aufbau fettfreier Masse“ weg?

Reply
max

Hey Thomas, erstmal vielen vielen dank für deine Seite! hat mir schon sehr weiter geholfen!

hab mal ne kleine frage an dich.
usw erwähnst du in einigen themen, dass du Eiweißschakes(Eiweißpulver) zu dir nimmt, in anderen themen sagst du das diese überflüssig seien und evt. suboptimal für den muskelaufbau seinen?

mfg maxe

Reply
Thomas

Hallo Max,

danke dir für deine netten Worte 🙂 Freue mich sehr dir geholfen zu haben.

Ja, das ist richtig! Eiweißshakes sind NICHT notwendig.

Ich möchte, dass jeder versteht, dass Sportnahrung nur einen einzigen Zweck hat: ERGÄNZEN

Sportnahrung (Eiweißshakes) ergänzen die „normale“ Ernährung, sollte diese nicht optimal sein. Sportnahrung ist jedoch NIE Ersatz für natürlich Nahrungsmittel.

Leider ist das Bild in der Öffentlichkeit jedoch völlig anders. Man denk,Sportnahrung ist Voraussetzung für Muskeln, ist jedoch überhaupt nicht so.

Ich dir geholfen zu haben.

Beste Grüße

Thomas

Reply
sinan

Hallo Thomas,
ich hätte 2 Fragen an dich. Ich habe das youTube Video von Flavio Simonetti schon gekuckt über „Creatin wie man es am besten einehmen soll“ aber eine Frage hab ich noch. Und zwar, man solle ja 5g pro tag nehmen, 1x nach dem aufstehen und 1x nach dem Training. Doch ich trainiere in der Woche 3 mal. Wie muss ich das an normalen Tagen – sprich nicht an Trainingstagen- nehmen. Meine zweite Frage ist, bei deinem 3er Split Trainingsplan wie viel Sätze man in der Übung machen sollte. Habe außerdem gehört, dass man bei Beinübungen und Bauchübungen nicht 6-10 sonder bis 20 Wiederholungen machen soll. Ich bedanke mich schon jetzt bei dir.

mfg sinan

Reply
Siegmund

Lieber Thomas,

ich bin ein Fan von Bauchmuskeln,14 Jahre und trainiere diese auch schon seit 1 1/2 Jahren konsequent und kenne einige Übungen. Ich habe mir deinen Ratgeber jetzt auch gekauft, weil es mein Ziel ist eines, der besten Six wenn vielleicht nicht sogar eines der besten Eightpacks zu bekommen! Ich weiß bescheid dass die Zufuhr von 2g pro Körpergewicht dafür notwendig ist und hoffe dass dies auch stimmt 😀 Nun wollte ich nur noch fragen ob du nicht einen Weg oder Maßnahmen wüsstest die ich anwenden sollte um mein Ziel zu verwirklichen und auch so dass man die oberen Bauchmuskeln auch sieht und diese nicht durch die Brustmuskeln teilweise verdeckt werden ?

Freundliche Grüße und einen guten Rutsch dir,
Siegmund 🙂

Reply
Thomas - Autor von "Die Wahrheit über Muskelaufbau"

Hallo Siegmund,

Gratulation zu deinen Erfolgen und Danke für dein Vertrauen und mich bzw. meinen Ratgeber „Die Wahrheit über Muskelaufbau“.

Meist ist es so, dass das Körper zu hoch ist und daher viele ihre Bauchmuskeln nicht sehen. Daher empfehle ich dir eine kalorienreduzierte Diät zu halten, damit du weiterhin an Körperfett verlierst. Dabei solltest du auf keinen Fall das Muskelaufbautraining vernachlässigen, denn dieses sorgt für den Erhalt der Muskelmasse während der Diät.

Normalerweise überlappen die Brustmuskeln kaum/gar nicht die Bauchmuskeln. Ich kann mir jetzt leider nicht anhand deiner Beschreibung vorstellen, was du genau meinst 🙁

Viel Erfolg

Beste Grüße

Thomas

Reply
Joshua

Hallo Thomas,
ich finde deien leistungen ziemlich beeindruckend vor allem aber die figur nach der anabolen diät wo der körper ja fast schon unwirklich ausschaut und den Trizeps vom Bild herbst 2008 und auch den unterschied von 2008 auf 2011 die perfektion der covermodelfigur also hier erst mal hut ab aber genuaso wichtig ist dass du selbst sagst das jeder diesen körper erreichen kann wen er die richtigen schalter umlegt und das fasziniert mich besonders und gibt sicher jedem mut der auch so einen körper erreichen möchte. Ja wie du sagtest absolut unwirkliche resultate können hier bestaunt werden , er Traum eines jeden Bodybuilders 😉

Reply
Thomas - Autor von "Die Wahrheit über Muskelaufbau"

Hi Joshua,

uihhh… da werde ich ganz rot 😉

Vielen vielen Dank für deine Komplimente.

Du kennst es vielleicht selbst… man misst sich immer an anderen Maßstäben und sieht gar nicht, wie viel man wirklich geschafft hat… Das Selbstbild ist das völlig verzerrt…

Ich hoffe dich zum Training motiviert zu haben !?

Beste Grüße

Thomas

Reply
Daniel

Hallo Thomas!
Du hast nen echt coolen Lebenslauf und auch beachtliche Erfolge zu verzeichnen.
Danke auch für deine Tipps und die Hilfe bei unseren Fragen für unsere Seite:
http://muskel-training.net/interview-mit-thomas-bluhm-vom-bodybuilding-2-0-blog/
Weiterhin viel Erfolg und auf eine erfolgreiche Freundschaft.

Liebe Grüße
Daniel und Gabriel

Reply
Thomas - Autor von "Die Wahrheit über Muskelaufbau"

Hi Daniel, hi Gabriel,

vielen vielen Dank für deine netten Worte. Ich schätze sie sehr.

Auf eine gute Zusammenarbeit und Freundschaft 🙂

Thomas

Reply
Fabian

Hallo Thomas,

wo finde ich folgende Themen in deinem Blog:
– Wie und mit was muss ich mich ernähren um an Gewicht zuzunehmen? (ich bin mit 186 cm und 74 kg ziemlich leicht)
– Mit welchem Trainingsplan wandle ich die Zunahme, in Muskelmasse um?
Vielen Dank schon mal im voraus für deine Rückinformation.

Gruß Fabian

Reply
Thomas - Autor von "Die Wahrheit über Muskelaufbau"

Hallo Fabian,

in dem folgenden Artikel findest du 10 Tipps, um effektiv zuzunehmen:
http://www.got-big.de/Blog/wie-kann-ich-schnell-gesund-zunehmen-10-expertentipps/

Ich empfehle die außerdem folgenden Artikel zu lesen. Dann findest du die wichtigsten Tipps und Tricks zu den Themen Ernährung und Training für Beginner:
http://www.got-big.de/Blog/muskelaufbau-fuer-anfaenger-der-ultimative-beginners-guide/

Einen speziellen Trainingsplan, um Muskel zu definieren, gibt es leider nicht! Dazu ist es notwendig deine Ernährung anzupassen. Um Fett zu verbrennen ist eine bewusste, kontrollierte und bedarfsgerechte Ernährungsweise Pflicht!

In der folgenden Kategorie findest du hilfreiche Tipps und Tricks zu diesem Thema:
http://www.got-big.de/Blog/category/diaeten-abnehmen/

Mit besten Grüßen

Viel Erfolg

Thomas

Reply
Hugo

Hallo,

kann es sein, dass mein Beitrag von vorhin gelöscht wurde?

Grüße
Hugo

Reply
Thomas - Autor von "Die Wahrheit über Muskelaufbau"

Hallo Hugo,

Nein! Ich habe keinen deiner Beiträge gelöscht. Vielleicht ist er in den Spam Ordner gerutscht und wurde automatisch von meinem Anti Spam System gelöscht.

Sollte das der Fall sein, so bitte ich dich um Verzeihung. Schreibe mir einfach noch einmal deinen Kommentar hier ins Feld. Ich freue mich darauf 🙂

Beste Grüße

Thomas

Reply
Marco

Hey Thomas,

du hast ja Teile deiner Hausarbeit für die B-Lizenz online gestellt, wäre es möglich Einsicht in den Rest zu erlangen? Bin gerade bei Korrekturarbeiten und fand die ersten sechs Teile sehr nützlich!

Vielen Dank

Reply
Thomas - Autor von "Die Wahrheit über Muskelaufbau"

Hallo Marco,

tut mir leid, leider ist die vollständige Arbeit nur noch in gebundener Form vorhanden.

Ich hoffe dennoch, dass du erfolgreich deine Arbeit abschließt und drücke dir natürlich die Daumen 🙂

Mit besten Grüßen

Thomas

Reply
Marc

Hey,

ich bin 15 Jahre alt und wiege gut 63 Kilo bei 175cm. Seit einigen Monaten mache ich Liegestütze vorm Schlafengehen, ich denke ich schaffe es auf 45-50, wenn ich mich ranhalte. Dadurch ist mein Bizeps bereits merklich gewachsen, und mit dem bin ich auch echt zufrieden. Was sich allerdings nicht so zeigt, das sind die Bauchmuskeln, es lässt sich sozusagen ein „Four-Pack“ erkennen, damit meine ich die ersten 2 von 3 „Reihen“ eines Sixpacks. Das auch nur wenn ich anspanne, und nicht gerade deutlich. Weiß nicht ob das am Körperfett liegt, mir wird immer gesagt ich hab ’nen echt ‚geilen flachen Bauch‘ (Zitat), aber natürlich reicht mir so ein flacher Bauch nicht. 😉
Dazu muss ich sagen dass ich in jüngeren Jahren schon dick war, aber das alles nun weg ist. Kann das damit zusammenhängen?
Und kannst du mir wirkliche effektive Übungen empfehlen? Crunches o.Ä.? Wenn ja, wie oft und wie viel Pause dazwischen? Wie viele Einheiten und wie viel Minuten Unterbrechung?
Und vor allem: Fitnessstudio? Ich überlege schon lange hinzugehen. Ist es gut? Und wo sollte ich anfangen?

Vielen Dank falls du dir die Zeit nimmst, um mir zu antworten.

Gruß
Marc

Reply
Joe Kher

„Ein sportliches liches Hallo an dich“

Das zweite liches würde ich entfernen, sofern es nicht beabsichtigt ist. Liest sich einfach komisch. 😉 Ansonsten aber ein interessanter Blog.

Reply
Thomas - Autor von "Die Wahrheit über Muskelaufbau"

Hey Marc,

ich gratuliere dir zu deinen Erfolgen! Mach weiter so 🙂

Nun zu deinen Fragen.

Leider kann ich aus der Ferne schlecht beurteilen, ob du noch etwas zu viel Körperfett besitzt und dadurch nur deine oberen 4 Bauchmuskeln zu sehen sind oder ob dir etwas Muskelmasse fehlt.

Da du mit 15 Jahren noch relativ jung bist, empfehle ich dir vorsichtig und vor allem kontrolliert zu trainieren. Ein Fitness Studio wäre in deiner Situation ideal, da du hier (hoffentlich) kompetente Betreuung erhältst. Ich bin mir sicher, dass sich dein Körper im Laufe der nächste Jahre aufgrund der Pubertät noch einmal deutlich von ganz allein ändern wird.

Wenn du wissen möchtest, wie man ein Sixpack bekommt, empfehle ich dir folgenden Artikel:
http://www.got-big.de/Blog/wie-bekomme-ich-ein-sixpack-der-ultimative-leidfaden/

Beste Grüße und viel Erfolg

Thomas

Reply
Thomas - Autor von "Die Wahrheit über Muskelaufbau"

Hallo Joe,

danke für den Hinweis… ist korrigiert.

Manchmal wird man irgendwie „wordblind“ 🙂

Gruß

Thomas

Reply
Felizia

Ein sehr interessanter Blog, den du hier hast, auch für mich als Frau, ich möchte es mit dem Bodybuilding allerdings nciht übertreiben und habe wegen meinem Job auch cniht die Zeit dazu, miuch mehr damit zu beschäfftigen. Leider. NIchtsdestotrotz ist das alles eine sehr beeindruckende Leistung, die du da erbracht hast. Respekt. Ich werde zwar nicht exzessiv mit dem Training weitermachen, aber Fit und sportlich sollte doch jeder sein. Es erleichtert einem das Leben ungemein. Danke für den tollen Blog und weiter so!.

LG,
Felizia

Reply
Thomas - Autor von "Die Wahrheit über Muskelaufbau"

Hallo Felizia,

ich danke dir für dein Lob und wünsche dir viel Erfolg mit deinem Training 🙂

Gruß

Thomas

Reply
Joel

Hi,
Ich bin 1,70 cm groß und bin 15 Jahre
ich habe eine Frage bezüglich Oberarmtraining.
Wie schaffe ich es am besten Oberarmmuskeln aufzubauen und dazu noch am schnellsten?
Ich weis nicht die richtigen Methoden dazu…
Kann mir jemand evtl. Tipps geben?
Danke im voraus

LG
Von Mir 😀

Reply
Thomas Bluhm

Hallo Joel,

lese doch einfach meinen Leitfaden „Muskelaufbau für Anfänger„. Er wird dir sicher weiterhelfen 🙂

Gruß

Thomas

Reply
Luca

Hi 🙂

Ich habe jetzt ein Grossteil von deiner Seite durchgelesen, nur leider werde ich nur so von Infos und Ratschlägen überschwemmt, dass ich nicht weiss was ich den jetzt genau machen soll… ^^

Ziel ist es eigentlich, den ganzen Körper muskulöser zu machen, vokalem am Bauch, an der Brust und in den Armen. (Das brauche ich für den Fussball, da ich zunehmend Probleme kriege mich im Defensiv spiel zu behaupten. Zudem ist ein trainierter Körper auch ganz anschaulich) Dies ist eigentlich schon länger mein Ziel, nur sind meine Erfolge sehr schleppend.

Ich trainiere momentan so:

Jeden 2ten Tag 40 Rumpfbeugen (4 Wiederholungen), 20 Liegestütze (3 Wiederholungen)

Ich habe mir auch deine 5 Trainingspläne. Die Frage ist jetzt nur, welchen soll ich benutzen, wieviele Wiederholungen sollte ich machen und wieviele Tage die Woche, damit schneller Ergebnisse erkennbar sind?

Ich wäre über eine Antwort von dir sehr glücklich! 🙂

MfG, Luca

Reply
Daniel

Hallo Thomas,

Ich bin männlich und 24 Jahre alt, 170cm groß und wiege aktuell 78 Kg. Mein Köpertyp ist Softgainer. Ich bin mittlerweile an einem Punkt angekommen,an dem ich mir sage ich habe keinen Bock mehr auf das ganze BB und auf meinen Körper. Schlicht gesagt ich bin unzufrieden. Ich trainiere mittlerweile schon seit 10 Jahren und mein Körper hat schon viele Umwandlungen durchgemacht. Mit 18 Jahren habe ich 75 Kilo gewogen und war ganz trocken definiert (10 %) KFA. Nachdem ich dann 4 Jahre lang eine schwere Zeit durchmachen musste und gegessen habe´ohne darauf zu achten was ich esse und nur auf Masse trainiert habe, hatte ich anfang letztes Jahr 94 Kg Körpergewicht. Der Fettanteil davon war ziemlich hoch (ca 30 %). Mittlerweile habe ich wie oben geschrieben, 78 KG und einen KFA von 22 %. Mein Ziel ist es den Körperfettanteil auf unter 15 % zu bekommen und gleichzeitig fettfreie Musekln aufzubauen (Das was ich vorher nicht geschafft habe). Leider bekomme ich es nicht auf Kette, meine Ernährung vernünftig zu planen, meinen Energie und Kalorienbedarf zu berechnen. (Mit der Ernährung hatte ich schon immer Probleme. Ich hoffe du kannst mir hierzu eine Antwort geben. Ich wäre dir sehr dankbar.

LG Daniel.

Reply
Abdi

Hallo Thomas
Ein wirklich ausgezeichnete Website.Weiter so!!!
Wie kann ich meine Brust ohne Hanteln oder ähnliches trainieren.Also ohne Maschinen.
Vielen Dank schon mal

Reply
rene

Hallo Thomas

Hätte eine frage?
würde dein Programm auch bei Diabetes gehen?
muß nämlich insulin spritzen?

danke
rene

Reply
Thomas Bluhm

Hallo Rene,

ja, das sollte damit auch gehen und vielleicht sogar deine Insulin-Zufuhr mindern.

Beste Grüße

Thomas

Reply
Frank

Hallo Thomas,

tolles Projekt und großes Lob von meiner Seite! Deine Entwicklung und Motivation sowie deine Leidenschaft für das Thema sind wirklich beeindruckend. Mach weiter so!

Beste Grüße
Frank von tipps4fitness.de – Der Gesund-leben-Blog

Reply
Tomi

Hi Thomas!!!!

ich habe mal eine frage zum Thema „Fettabbau“
Stimmt es, das man alleine durchs laufen fett verbrennt ohne etwas anderes zu sich nehmen zu müssen? Ich hab Probleme z.B. mit meinen Oberschenkeln. Wo ich das fett weg haben möchte. Bekomm ich das alleine durchs laufen weg?

Danke
Tomi

danke

Reply
lucia Micali

Hallo Thomas Bluhm, ich versuche schon die ganze Zeit dir zurück zu schreiben,aber die E-mails kommen nicht an,ich erhalte deine E-mail,aber wenn ich zurückschreiben will kommen die E-mails nicht an.Wie kann ich dich kontaktieren?

Reply
Thomas Bluhm

Hallo Lucia,

du kannst mich hier in den Kommentaren gern kontaktieren oder hier:
http://www.got-big.de/Blog/kontakt/

LG

Thomas

Reply
Natalie

Hallo Thomas,
bin mittlerweile echt verzweifelt und weiss auch nicht was ich noch alles ausprobieren soll. Habe zwar keine große Gewichtsprobleme, möchte jedoch einfach straffen Körper haben und Muskelaufbau machen aber irgendwie komme ich nicht weiter obwohl ich jeden 2 ten Tag ins Fitnessstudio gehe. Brauche deine Hilfe.
Kurze Daten zu mir : bin 30, 1, 68 groß und wiege zwischen 53-54 kg.
Freue mich jetzt schon auf deine Antwort

Danke

LG

Reply
Marc P.

Hi thomas !
Mein name ist Marc P. Und ich bin 12 Jahre alt. Ich habe mir dein video angesehen und befinde mich in der selben Situation wie du damals

Reply
lena

habe irgendwann in den sommerferien 2013 angefangen ernährungen umzustellen(höchstgewicht:68kg)bin 12 , bin im sommer dann auch viel radgefahren ernährung ist jetzt denke ich gut, jetzt wiege ich 57kg , aber das sieht eig. fast genauso aus wie vorher?wasist da los?

Reply
Alfred Kellinger

Hallo Thomas,
Bin auf deine Seite gestoßen als ich über mentzer gelesen habe
Danke sehr hilfreich was Du schreibst gerade für junge trainierende!
Ich bin schon Veteran jetzt mit 46 nach 10 Jahre pause
Trainiere ich wieder,wie 1985 aus dem Heavy Duty buch
Von Mike Mentzer gelernt , u auf mich bisschen abgewandelt
Fühle mich besser als vor10jahre seit nun 8 Wochen trainiere ich intensiv alle 5 Tage den ganzen Körper Hab bereits 5 kg wieder zugelegt klar keine reine Muskeln, aber einfacher den je!
Kann nur jedem sagen mike Mentzers Heavy Duty begleitet mich nun schon seit 1985 im Training wie im normalen Leben!
Warum wie Millionen für viel fast nichts erhalten? (5Xpro Woche trainieren) wenns auch so geht? Nach Mentzer, weil Menschen lieber ohne zu Denken der Masse folgen ,als selber denkend,mit dem
Heavy Duty Denkanstoß die Sache in die Hand zu nehmen!
Grüße aus Augsburg
Alfred Kellinger

Reply
Gerhard Schultheiß

Hallo Thomas,
mir geht es nicht um Sixpacks. Deshalb zögere ich. Ich habe durch die Einnahme von Statinen (abgesetzt) nach und nach viel Muskulatur und wer weiß, was sonst noch verloren, so dass ich meinen Sport (Bergsteigen und etwas Klettern) praktisch vergessen kann.
Was davon momentan möglich ist, bringt kaum Fortschritt und macht auch keinen Spaß. Ich habe mir deshalb selbst gestern einen Trainingsplan gemacht.
Dass ich durch Vermeiden von Kohlehydraten Gewicht verliere, habe ich bereits erstaunt festgestellt. Allerdings gebe ich zu, dass es mir schwer fällt, sie zu meiden.
Meine Frage: Leistet Dein Programm das, was ich brauche? Nicht die Sixpacks sind es, sondern die Kraft und Ausdauer bergauf.

Reply
Thomas Bluhm

Hallo Gerhard,

Ja, wenn du deine Kalorienzufuhr auf deinem Energiebedarf hältst und versuchst deine Kraft zu steigern (so habe ich es geschafft Muskeln aufzubauen und Fett zu verlieren).

Für den Muskelaufbau ist das Krafttraining wichtig. Wenn du konstant trainierst und dich nach dem Simple Sixpack System ernährst, dann wirst du Muskeln zulegen 🙂

Beste Grüße

Thomas

http://www.Simple-Sixpack.com

Reply
Niklas

Hallo Thomas,

ich habe eine Frage an dich und würde mich freuen, wenn du mir helfen kannst. Ich fange jetzt erst mit Bodybuilding an (18 jahre) und habe die letzten Jahre nur Tennis trainiert. Dem zu Folge ist mein rechter Arm sehr viel stärker trainiert als der linke. Jetzt kann ich zum beispiel aber keine Übungen wie Bankdrücken machen, weil ich mit der Hantel zur Seite kippe. Was kann ich tun? Mit unterschiedlichen Gewicht trainieren?

Liebe Grüße und vielen Dank für deine Hilfe

Niklas

Reply
Korona

Hey ich möchte gerne einen Straffe Beine,Po und Bauch.
Ich bin 32 Jahre und hab 3 Kinder, das Problem was ich habe ich nehme nichts zu und kann essen was ich will. Mein Gewicht ist 44 und meine Größe 160. Hättest du vielleicht Tips fur mich. Liebe grüße Korona

Reply
Thomas Bluhm

Hallo Korona,

schaue doch einfach einmal hier nach 🙂
http://www.got-big.de/Blog/wie-kann-ich-schnell-gesund-zunehmen-10-expertentipps/

Beste Grüße

Thomas

Reply
Jacqueline

Hallo Thomas!
Ich schreibe dich hier an, da ich nach langem lesen auf deiner Seite keine passende Lösung für mein Problem finden konnte.
Ich bin wirklich verzweifelt….
bei einer Körpergrösse von 169cm wiege ich konstant 80kg.
Seit MONATEN. Ich gehe alle zwei Tage ins Fitnessstudio, habe einen aktiven Job, esse max 2000kcl pro Tag, meistens eher 1500kcl.
Ich räume ein nicht wirklich viel eiweisshaltige Produkte zu essen.
Mein Bauch nimmt ZU!???
Kannst du mir irgendwie helfen? Hast du eine Idee?

Reply
sabrina

hallo thomas,

könntest du mir einen ernährungsplan festlegen.. den ich habe keine ahnung was ich essen soll, wann und wie viel..

vielen dank sabrina

Reply
Johannes

Ich habe deinen letzten Artikel gelesen, wo du über die Hautreizungen in Cremen und Duschgels geschrieben hast. Ich würde dir gerne etwas vorstellen, was dich interessieren könnte.
Besten Gruß, Johannes

Reply
Thomas

Ich kann dir versichern, dass es OHNE jegliche Probleme möglich ist 30 kg zuzunehmen. Vor allem wenn es sich vornehmlich um Fett und weniger um „trockene“ Muskelmasse handelt. Ich kann selbst ein Lied davon singen. Die einzigste Vorraussetzung ist wohl ein endomorpher Körpertyp … Alles was du isst, bleibt auf deutsch gesagt nämlich an deiner Wampe kleben 🙂
Und wenn man sich den Thomas (Bluhm) mal anschaut, dann stellt man fest, dass er 100% natural ist. Steroiduser sehen wirklich anders aus.

Gruss Thomas

Reply
Michael

Hallo Thomas.

Toller und sehr informativer Blog!

Schau doch mal bei uns auf vactum.com vorbei. Gerne würden wir dort dein Wissen teilen.

Gruss Michael

Reply
Alex

Hallo Thomas,

habe mit sehr großem Interesse dein Video gesehen.
Mal eine Frage: Deine Figur hast due nur mit deinem Buch geschafft oder bis du weiterhin ins Fitness-Studio gegangen?

Gruß Alex

Reply
Thomas Bluhm

Hallo Alex,

danke für dein Interesse 🙂

Ja, habe natürlich auch weiterhin Sport gemacht und bin ins Fitness Studio gegangen!

Um einen sehr geringen Körperfettanteil zu erzielen, wie ich ihn habe, ist Sport wichtig. So erhältst du wertvolle Muskeln, deine Gesundheit und verbrennst noch effektiver Körperfett.

Beste Grüße

Thomas

Reply
Anna

hey, wie lautet der feed (rss) für deine tolle Seite? 🙂

Reply
Thomas Bluhm

Hallo Anna,

puh, das kann ich dir gar nicht sagen 🙁

LG

Thomas

Reply
Chris

hey^^
ich hab mal eine frage.
also wenn man noch im wachstum ist ,welche übungen sollte man dann vermeiden damit man das wachstum nicht stoppt ?^^

Lg 🙂

Reply
Enno

Bin 1,83 m, wiege momentan 87 kg (ich weiß ein wenig zu viel) gib mal bitte einen Ernährungsplan. 🙂 Abends eher nur Eiweiß? will dratig werden

Reply
Thomas Bluhm

Hallo Enno,

dann schau dir doch einfach einmal mein Produkt „Simple Sixpack“ an. Das wäre genau das richtige für dich.

LG

Thomas

Reply
Daniel

Hallo Thomas. Erst mal Danke für die hilfreichen Tipps usw. Du hast in deinem Artikel Sixpack Guide ( ,, in sieben einfachen Schritten zum Sixpack “ ) einen groben Trainingsplan gezeigt bei dem man jeden Muskel nur einmal pro Woche trainieren sollte. Reicht das aus, wenn ich jetzt Beispielsweise Montag den Bauch, Waden und Beine, Mittwoch Rücken und Bizeps, Freitag Schulter, Trizeps und Brust trainiere? Danke schon mal im Voraus.

Reply
Thomas Bluhm

Hallo Daniel,

ja, das reicht vollkommen 🙂

Mehr heißt nicht immer besser!

LG
Thomas

Reply
Irene

Hallo Thomas! Deine Seite ist super! Ich verbringe gerne Zeit auf deiner Seite, regelmäßig!! Viele deiner Sachen habe ich bereits fest in meinem Alltag integriert! 🙂 mir gehts jeden Tag besser!
Eine Frage, bzgl. deiner Seite, sehr einfach und übersichtlich, bzgl. will nach wiedergewonnener Gesundheit mir auch eine eigene homepage bsteln, bei welchem Anbieter hast du denn deine Domain registriert und welchen Homepage baukausten anbieter ist empfehlenswert? vielen dank im voraus, ich freue mich sehr von dir zu hören! lg irene

Reply
Markus

Hi..Thomas, ich habe ein paarFragen ?? Kann man Bodybuilding und Judo (Judo:zwei bis drei mal die woche)gleichzeitig machen? Wenn ja was muss ich essen mit Körpergewicht von 53 kg,16Jahre und 1,72 groß? Kann man am nächsten Tag nach dem Bodybuilding,Laufen und Ausdauertrainig machen?(Judo Training Do und Fr..und vielleicht Mo oder Di,Trainings Zeit 18 Uhr bis 19:30 Uhr)Muss ich mehr Essen wenn ich Jodo mache oder beides ungefähr Gleich ? LG Markus

Reply

Leave a Reply: