61

Wie kann ich schnell & gesund Gewicht zunehmen? 10 Expertentipps

Wie kann ich schnell und gesund zunehmen?

Wie kann ich schnell und gesund zunehmen?

Vor einiger Zeit fragte mich mein Bruder: “Thomas, wie kann ich schnell zunehmen?”

Mein Bruder (und ich) wurden von Mutter Natur nicht mit einem muskulösen, gewichtigen Körper ausgestattet, doch ich habe dank des Bodybuildings schnell gelernt, wie man rasant an Gewicht zunehmen kann.

Oft wird nur darüber geredet Fett zu verbrennen, doch es gibt sehr viele Athleten im Pubertätsalter zwischen 12 und 20 Jahren, welche durch rasantes Wachstum Schwierigkeiten haben mit ihrem Körpergewicht nachzuziehen. Dementsprechend liegt ihr BMI weiter unter dem Normalmaß.

Die Frage “Wie kann ich zunehmen” veranlasste mich dazu diesen Artikel zu schreiben, in dem ich dir 10 meiner besten Tipps vorstelle möchte, die dir dabei helfen werden zuzunehmen.

Bevor ich damit beginne dir meine 10 besten Tipps zu beschreiben, möchte ich einige Grundlagen mit dir besprechen.

In aller erster Linie ist es natürlich wichtig, dass du gesund und beschwerdefrei bist.

Auf der anderen Seite solltest du bei Untergewicht zunächst einen Arzt konsultieren. Es kann durchaus sein, dass du beispielsweise eine Schilddrüsenüberfunktion besitzt, die dir das Zunehmen erschwert oder gar gänzlich behindert.

Und ich möchte anmerken, dass auch Frauen, die von mir hier genannten Tipps für sich umsetzen können, um schnell zuzunehmen.

Mir ist es wichtig, dass du gesund zunimmst und deinen Körper langfristig nicht überforderst.

Wie auch bei der Fettverbrennung, erfordert die Zunahme an Gewicht einiges an Disziplin. Diesen Fakt musst du dir bewusst machen. Es gibt keinerlei Pillen oder Pulver, welche dir die “Arbeit” abnehmen, auch wenn TV und Werbung es noch so schön verpacken.

Grundregel zum Zunehmen: Dauerhaft mehr Kalorien zuführen als man verbrennt.

Jeder Mensch hat einen individuellen Energiebedarf. Das heißt jeder Mensch braucht unterschiedlich viele Kalorien pro Tag. Bei Untergewicht ist es häufig der Fall, dass dauerhaft zu wenige Kalorien zugeführt werden. Die Betonung liegt hierbei auf “dauerhaft”.

Oft bekomme ich zu hören: “Thomas, ich esse diese riesigen Portionen, kann 10 Burger auf einmal essen und esse jeden Abend Chips oder Schokolade, doch ich nehme trotzdem nicht zu!? Ich kann nicht zunehmen!”

Der Unterton verrät, dass diese Athleten sehr viel auf einmal essen können, was in erster Linie natürlich sehr beeindruckend ist und die Frage aufwirft, warum sie trotz derartig ungesunder und vielfältiger Nahrungsmengen nicht zunehmen.

Und genau an dieser Stelle komme ich auf das Wörtchen “dauerhaft” zu sprechen. Es zählt nicht wie viel man an einem einzigen Tag oder in einer einzigen Mahlzeit essen kann, sondern es zählt einzig und allein die Dauer dieser Kalorienaufnahme. Untergewichte oder so genannte Hardgainer sind in der Lage Tonnen an vermeintlichen Dickmachern zu essen, jedoch meist nur vereinzelt. Das heißt beispielsweise einmal in der Woche.

In der restlichen Zeit essen sie weithin unter ihrem eigentlichen Energiebedarf. Die Folge ist: Untergewicht oder ausbleibender Muskelzuwachs. Also, wie kann man zunehmen oder sogar: wie kann man schnell zunehmen?

Grundvorausetzungen zum Zunehmen:

  • (körperliche Gesundheit)
  • dauerhafter Kalorienüberschuss durch gesunde und hochwertige Nahrungsmittel
  • körperliche Aktivität (am besten Hanteltraining)

Wer zu viel auf den Rippen hat, muss die Ernährungsweise ändern, um nicht mehr über die Stränge zu schlagen.

Wenn du untergewichtig bist und beispielsweise an Muskelmasse zunehmen möchtest, dann ist die gleiche Vorgehensweise gefragt, nur müssen die Kalorien nicht abgezogen, sondern addiert werden. Untergewichtige oder so genannte Hardgainer sind meist nicht in der Lage dauerhaft genügend Kalorien zu sich zu nehmen und müssen dementsprechend ebenfalls auf ihre Nahrungsmittelaufnahmen achten.

Wie du siehst erfordert beides (Fettverbrennung/Zunahme an Gewicht) etwas Arbeitseinsatz.

An dieser Stelle muss ich knallhart zu dir sein. Allein NUR mit Training (Hanteltraining) oder mit so genannten Weight Gainern (das sind Masseaufbau Shakes – Mittel zum Zunehmen) wirst du nicht viel erreichen. Pillen und Pulver sind nützliche Helferlein, die jedoch in KEINSTER Weise Voraussetzung oder gar eine Garantie für eine gesunde und schnelle Gewichtszunahme darstellen.

Wie geht Zunehmen dann?

Es kommt darauf an deine Essgewohnheiten etwas zu verändern, um langfristig (dauerhaft) erfolgreich an Gewicht zuzunehmen.

Mir ist es wichtig, dass du gesund zunimmst und den Anteil an Körperfett dabei so gering wie möglich hältst.

Frauen, die diesen Artikel lesen, dürften auf keinen Fall erschrecken, wenn ich ihnen empfehle das hier beschriebene Krafttraining zu befolgen. Der Aufbau von Muskeln ist für die Gesundheit ein bedeutender Vorteil und ist in jedem Fall dem Aufbau von Fett vorzuziehen. Keine Angst liebe Damen, euer Hormonhaushalt begrenzt automatisch den Aufbau von Muskeln, sodass ihr überhaupt keine Sorgen haben müsst irgendwann wie Arnold Schwarzenegger auszusehen

10 Expertentipps zum Zunehmen:

Tipp #1 zum Zunehmen: Mehr Training

Sportliche Aktivitäten sind hervorragend, um den Appetit zu steigern und Muskeln aufzubauen. Beide Punkte zusammen sind synergetisch und verstärken sich gegenseitig.

Ich empfehle dir vor allem ein Hanteltraining zu absolvieren. Für Beginner eignet sich ein Ganzkörpertraining, welches 3 Mal in der Woche absolviert wird.

Dieser Umfang reicht in jedem Fall vollkommen aus.

Tipp #2 zum Zunehmen: Weniger Training

Tipp 2 steht natürlich im Widerspruch zu Tipp 1, doch ich habe ihn ganz bewusst an dieser Stelle aufgeführt, weil Untergewicht auch durch die Verbrennung von zu vielen Kalorien entstehen kann.

Daher ist mein Rat an dich deinen Trainingsumfang gering zu halten. Hier spreche ich in erster Linie Athleten an, die viel Radfahren, Schwimmen oder sonstigen, körperlichen Aktivitäten nachgehen.

Das kann unter anderem auch dein Job sein. Hier rede ich von körperlich anspruchsvollen Arbeiten wie Trockenbau, Kohlenschlepper oder Arbeiten in Gießereien.

Tipp #3 zum Zunehmen: Mehr Kalorien

Wie ich eingangs bereits beschrieben habe, ist es beim Zunehmen wichtig einen Kalorienüberschuss zu erzeugen. Das heißt, wenn dein Körper beispielsweise pro Tag 2500 Kalorien benötigt, solltest du fortan mindestens 2700 Kalorien pro Tag zu dir nehmen.

Das sorgt dafür, dass du langfristig Muskelmasse aufbaust (in Kombination mit Training).

Tipp #4 zum Zunehmen: Mehr Kalorien und mehr Training

Wenn du zum ersten Mal damit beginnst zu trainieren (Hanteltraining), verbraucht dein Körper durch das Training mehr Kalorien. Bei Untergewicht ist das natürlich schlecht, da dies eine zusätzliche Abnahme von Gewicht bewirken kann.

Das heißt, du musst nicht nur mehr Kalorien zu dir nehmen als normal, sondern diese auch aufgrund deines Trainings noch weiter erhöhen.

Training und gesunde, kalorienreiche Ernährung sind die besten Möglichkeiten, eine schnelle Gewichtszunahme zu bewirken – leicht Zunehmen ist dann ein Kinderspiel.

Tipp #5 zum Zunehmen: Viele kleine Mahlzeiten

Mit vielen, kleinen Mahlzeiten erhält dein Körper einen konstanten Strom an Nährstoffen, sowie Kalorien. Das Ergebnis: Dein Stoffwechsel wird angeregt.

Damit werden deine Mahlzeiten beschleunigter verdaut und du kannst somit problemlos häufiger essen ohne dir die etwas “hineinquälen” zu müssen.

Am besten ist, wenn du jede Mahlzeit gleich groß gestaltest. Ideal sind 6 Mahlzeiten pro Tag.

Tipp #6 zum Zunehmen: Regelmäßig essen

Es ist ganz ganz ganz wichtig, dass du regelmäßig isst. Nicht nur heute oder morgen, sondern immer, solange du zunehmen möchtest. Ich denke dieser Punkt ist der am meisten unterschätzte und der Punkt, welcher am häufigsten umgangen wird.

Dein Körper kennt kein Wochenende, kennt keine Arbeitszeiten oder Familienfeiern, sondern er kennt nur das, was du ihm zuführst. Aus diesem Grund betone ich es noch einmal: Wenn du zunehmen möchtest, ist es absolut unerlässlich, dass du regelmäßig isst.

Jeden Tag, am besten alle 2 bis 3 Stunden, eine kleine Mahlzeit. Das erleichtert das „Schnell Gewicht Zunehmen“.

Tipp #7 zum Zunehmen: Viel Eiweiß essen

Was die Steine für ein Haus sind, ist das Eiweiß für deinen Körper. Eiweiß stellt den Muskelaufbaustoff Nummer 1 dar und sollte stets in ausreichender Menge zugeführt werden. Am besten in Form von Fleisch, Fisch, Eiern, Käse oder Quark.

Gut sind auch einfache Eiweißpulver. Ein normales 4-Mehrkomponenten-Eiweiß reicht vollkommen aus. Wichtig zu verstehen ist, dass Eiweißpulver NUR eine Ergänzung und NIEMALS eine Voraussetzung für Muskelaufbau oder Gewichtszunahmen ist.

Wenn du kein Eiweißpulver zum Zunehmen zu dir nehmen möchtest (tolles Wortspiel oder ;-)), dann habe ich eine Liste für dich. Sie enthält 100 eiweißhaltige Lebensmittel, die du in fast jedem Supermarkt findest.

Die Grundregel lautet: Je natürlicher, desto besser!

Tipp #8 zum Zunehmen: Hochwertige Lebensmittel verzehren

Hochwertige Lebensmittel sind vor allem Produkte, die frei von Konservierungsstoffen, Zusätzen und ungesunder Zubereitung sind. Das heißt, du solltest in erster Linie Lebensmittel verzehren, die das Wort BIO auch wirklich verdient haben und eine hohe Nährstoffdichte besitzen.

Produkte wie Reis, Roggenvollkornbrot, Eier, Leinöl, Rapsöl, Walnussöl, Olivenöl, Nüsse allgemein, Haferflocken, Käse, Magerquark sind solche Lebensmittel. Diese erkennst du daran, dass sie von einem Nährstoff äußerst viel besitzen. Beispielsweise Reis, welcher mit circa 80g Kohlenhydraten auf 100g eine extreme “Nährstoffdichte” in Bezug auf Kohlenhydrate besitzt.

Nüsse oder Öle enthalten äußerst viel “gesundes” Fett und da Fett mit circa 9,3Kalorien pro Gramm die höchste Energiemenge aller 3 Nährstoffe liefert, kann man diesen Fakt für sich nutzen um schnell mal ein paar Kalorien zusätzlich zu sich zu nehmen.

Eine Hand voller Nüsse ist schnell verzehrt und liefert hochwertige Kalorien, die hervorragend dazu beitragen schneller zuzunehmen.

Tipp #9 zum Zunehmen: Motiviert bleiben

Durchhaltevermögen ist die Voraussetzung für den Erfolg beim Zunehmen. Setze dir Ziele oder lass dich durch Freunde beziehungsweise Gleichgesinnte motivieren. Es wird immer Phasen geben, in denen es sehr gut läuft und Phasen, in denen man etwas “durchhängt”. Letztendlich entscheidet die letztgenannte Phase darüber, ob du erfolgreich zunimmst oder nicht. Diese gilt es mit Ehrgeiz durchzustehen.

Lass dich nicht vom Weg abbringen und versuche dein Ziel zu erreichen, komme was wolle!

An dieser Stelle möchte ich dir noch einen kleinen, persönlichen Tipp mit auf dem Weg geben. Und zwar ist es überhaupt nicht schlimm, wenn du eine Mahlzeit oder ein Training verpasst. Lass dich davon nicht beirren! Was wirklich zählt ist, wie gut du über mehrere Wochen bist und nicht wie hervorragend heute oder morgen!!!

Tipp #10 zum Zunehmen: Kombination aller genannten Tipps

Wenn du die 9 zuvor genannten Tipps miteinander verbindest und dauerhaft anwendest, dann bin ich mir zu 100% sicher, dass du schnell und gesund zunehmen wirst.

Einige Dinge werden dir bestimmt Schwierigkeiten bereiten und du wirst sicher nicht alles auf einmal umgesetzt bekommen. Daher lass dir Zeit und versuche dich Stück-für-Stück jeden Tag zu verbessern.

Nutze die Tipps, die du gut umsetzen kannst und wende sie regelmäßig für dich an – vielleicht hilft dir ein eigener Essensplan zum Zunehmen. Andere Dinge, die ich hier genannt habe, kannst du gern außen vor lassen, solange du erfolgreich mit dem bist, was du bereits für dich anwendest.

Viel Erfolg bei Zunehmen

Beste Grüße

Thomas

P.S.: Wie hat dir dieser Artikel gefallen? Hast du vielleicht selbst einige Tipps und Tricks zum Zunehmen für dich entdeckt? Lass sie mich wissen und schreibe mir einfach unten ins Kommentarfeld. Ich freue mich darauf :-)

Klicke hier, um mehr zu erfahren
Klicke hier, um die ganze Präsentation zu sehen. Du wirst erstaunt sein, wie einfach du einen flachen Bauch bekommen kannst. Selbst ohne Training und zu 100% natürlich.

Click Here to Leave a Comment Below 61 comments
Hannes

Die Häufigkeit der Mahlzeiten hat keinen, ich wiederhole, KEINEN Einfluss auf den Stoffwechsel. Die Menge der zugeführen Kalorien wirken sich auf den Stoffwechsel aus.
Das ist Grundwissen.

Antwort
Hannes

Bezügliche Studie:

Antwort
Thomas - Autor von "Die Wahrheit über Muskelaufbau"

Hallo Hannes,

besten Dank für deinen Zusatz.

Das, muss ich ehrlich gestehen, wusste ich nicht.

Leider unterlag ich hier der Meinung der Allgemeinheit und dessen Logik.

Gruß

Thomas

Antwort
Jan

Ne Frage zu einer deiner Tipps. Wie bekommt man heraus wie viel Kalorien man benötigt und ist es nicht auch ein bisschen kostspielig jeden Tag für 6 Mahlzeiten einzukaufen.Und könntest du mal ein Beispiel machen was man da alles auf den Tag verteilt essen könnte.Wäre mir vielleicht eine Hilfe. Danke

Antwort
Thomas - Autor von "Die Wahrheit über Muskelaufbau"

Hallo Jan,

zu diesem Thema habe ich eine sehr hilfreichen Artikel geschrieben, den du hier findest:
http://www.got-big.de/Blog/wie-viele-kalorien-brauche-ich-pro-tag-die-berechnung-des-kalorienbedarfs-einfach-und-genau/

Einen beispielhaften Ernährungsplan findest du hier:
http://www.got-big.de/Blog/ernahrungsplan-muskelaufbau/

Beste Grüße

Thomas

P.S.: Und schau mal hier. Dort stelle ich eine Kosten-Rechnung auf, die zeigen soll, dass Bodybuilding nicht teuer ist:
http://www.got-big.de/Blog/ist-bodybuilding-teuer-der-ultimative-vergleich/

Antwort
Ursula W.

Hey, echt cooler Artikel. Ich habe schon lange versucht mehr Gewicht auf die Wage zu bringen…ist echt schwer zu zunehmen =( Hier ein kleiner „Tipp“ für alle die noch mehr zum Thema wollen – bin ich beim googlen drauf gestoßen – der Artikel ergänzt sich super zum Guide von http://ich-kann-zunehmen.de/
Ich hoffe ich werde bald Erfolg haben, danke!

Antwort
Thomas - Autor von "Die Wahrheit über Muskelaufbau"

Hallo Ursula,

danke für deine Ergänzung.

Ich wünsche dir viel Erfolg :-)

Mit besten Grüßen

Thomas

Antwort
Jan

Servus Thomas und vielen dank für diese tollen links die werden mir sicherlich helfen.

Antwort
Micha

Sehr gut geschrieben. Konnte noch einiges rausziehen. Dankeschön.
LG. Micha :)

Antwort
Olaf

Großartiger Artikel, nicht einfach dahergeklatscht.
Besonders die 10 Tipps sind sehr hilfreich, grade die Motivation leidet ja schnell, wenn man nach den ersten Wochen/Monaten keinen Erfolg sieht. Aber wenn etwas auf gesunde weise passieren soll, braucht das halt Zeit und dauert einfach länger als „zunehmen in einer Woche…“

Antwort
Sabrina

Hey Thomas,

mir haben deine Tipps sehr gefallen und ich hoffe das ich, nachdem ich deine Tipps anwende, genau so zufrieden.
Das was mir persönlich sehr gefallen hat, das ich während des Lesens, das Gefühl hatte du sprichst wirklich mich an.
Ich weiß nicht, du hast einfach ne tolle schreibart 😉

Antwort
niclas

Das hilft mir auch nicht viel aber trotzdem danke;) Ich bin und bleib mager(dünn).

Antwort
gamze

können Sie das nicht offensichtlicher erklären?ich habe auch Probleme mit mein Gewicht …..ich hab es garnicht verstanden….

Antwort
Thomas Bluhm

:-) Danke und ich hoffe ich konnte dir etwas weiterhelfen?!

Antwort
Matthias

Hi Thomas,

vielen Dank für den ausführlichen Artikel. Schön gegliedert, kompakt verpackt, alles notwendige enthalten. Ein guter Artikel, konnte einiges daraus ziehen. Merci!

Antwort
Sandy

Mein Tipp betrifft Ausdauersportler. Ich habe im Sommer durch Marathon-Vorbereitungen zusätzlich zu meinem Untergewicht noch 3 Kilo verloren und war deshalb ziemlich fertig. Eine Diätologin gab mir den Rat es doch mal mit Flüssignahrung (z.B. allin, siehe gleichnamige Internetseite) zwischendurch zu probieren, da ich leider auf Arbeit keine Zeit für Zwischenmahlzeiten bekomme. So habe ich trotz weiterer Marathonläufe mein ausgangsgewicht wieder erreicht und jetzt wo die Saison vorbei ist lieg ich sogar schon 2 Kilo darüber…

Antwort
Vinni

Heey Thomas,
wie stehst du zum Thema Nahrungsergänzungsmittel? Um genau zu sein Protein Shakes? Würdest du diese empfehlen, oder ist es empfehlenswerter bzw. gesünder länger zu brauchen um gewisse Ziele zu erreichen?

mfg, Vinni

Antwort
Romano

Hallo ich wollte mal fragen wie man das ei zu sich nimmt?? Den man kann es ya so trinken oder in der pfanne machen und wie nimmt man das wallnussöl zu sich ??

MFG Romano

Antwort
Hannes

Hi,
Ich hab mir jetzt mehrere deiner Blogeinträge durchgelesen, weil ich nach 8 Monaten Krafttraining erst auf die Idee gekommen bin, im Internet nach Tipps zum gesunden Zunehmen zu suchen.
Ich bin 16 Jahre alt, wiege 64 Kilo und gehe 4 mal in der Woche jeweils 90 Minuten trainieren. Ich musste vor diesen 8 Monaten ca 4 Jahre Zwangssportpausen machen (Kreuzbandriss und Co.) und musste so ziemlich bei null starten. Ich habe muskeltechnisch große Fortschritte gemacht, aber mein Gewicht stagniert leider.
Jetzt denk ich, hab ich das Prinzip verstanden: mindestens 2 Gramm Eiweiß pro Kilo Körpergewicht, das Körpergewicht mal 45 für die Kalorien und mal 1.5 für die Kohlenhydrate (stimmt das alles?) und das jeden Tag. Ich frag morgen auch einen älteren Freund, der schon etwas mehr Erfahrung hat als ich. Falls ich irgendwo Fehler gemacht hab oder Du mir noch den ein oder anderen Tipp geben kannst, wär ich sehr dankbar, wenn du es mich wissen lässt.
Danke, Hannes

Antwort
peter

Abend essen ist ebenfalls sehr hilfreich zum erfolgreichen zunehmen

Antwort
Maurice

Hi
ich dachte du kannst mir Helfen.
Also…
…. Ich esse dauerhaft viel (also 100 prozentig mehr als ich Brauch)
…. Ich trainiere 2 mal die Woche für ca. 1ne Stunde
…. Versuche meinen Stress zu verringern
… Bin sonst Gesund
… Ich nehm Tabletten (die haben aber nichts damit zu tun)
die bei anderen zu Gewichtszunahme führen
Nehme aber trozdem eher ab
Was soll ich tun???

Antwort
Maurice

Zu meinem anderen Kommentar noch dazu
Ich weis nicht ob das was macht :
Ich bin jetzt 16 und bin in den letzten beiden Jahren ca. 30cm gewachsen und bin jetzt auf 57 kg runter also müsste ich schnell zunehmen.

Antwort
andrea

hey..also ich hab echt des problem das ich essen kann was ich will u einfach nich zunehm..durch dein artikel ist mir grad bewusst geworden..weshalb!! ich nehm wenig mahlzeiten zu mir..aber dafür große! ich werd auf jeden fall deinen ratschlägen folge leisten…u sofort damit anfangen! es ist ein paar jahre her..da hab ich des mit den kleineren mahlzeiten probiert u auch zugenommen..aber ich habs nich lang durchgehalten..mich belastet das total..ich schaffe es diesmal…danke für dein artikel..der wird so einigen helfen!! nur wie des hanteltraining ausschauen soll…??? lieben gruß andrea

Antwort
fasdfa

Eigentlich sind es nur 9 Tipps 😉 verarsch die leute nicht

Antwort
Albert

Dieser perfekte Artikel hat mein Leben ins positive veraendert, DANKE!

Antwort
sdfjhsdf

Gute Tipps! Bei mir hat es sich noch als hilfreich erwiesen täglich eine süsse Zwischenmahlzeit mit vielen Kalorien (z.B. 3 Donuts = 1000 Kalorien) zu mir zu nehmen, so dass der Blutzucker in die Höhe schiesst und kurz darauf wieder stark absinkt, was wiederum ein Hungergefühl auslöst. Ist zwar nicht gesund, aber ich hab so, in Kombination mit 3x wöchentlich Krafttraining, innerhalb von ein paar Monaten 10kg zugenommen. Das sollte man zwar nicht allzu lange machen weil ungesund, aber es hilft, die ersten paar Kilos zuzunehmen. Ausserdem haben sich bei mir (Cashew-) Nüsse bewährt. Sind lecker, haben sehr viele Kalorien und kann man wunderbar nebenbei essen.

Antwort
Keule

Hallo,

Erstmal ein doch sehr guter bericht von dir,
hatte dieses Problem auch sehr lange bin 1,88m gross und habe damals am Tag an dem ich begann meine Qualen des untergewichts zu beenden 64 Kilo gewogen.

Die Statur kann sich wohl ein Jeder vorstellen.

Ich kann nur bestätigen bzw finde ich einfach SEHR Wichtig´die Häufigkeit der Mahlzeiten.
Das hat mir Sehr geholfen und ich habe halt angefangen um das ganze etwas zu beschleunigen halt Proteinshakes zwischen den Mahlzeiten zu mir zu nehmen.

Und eine creatin-kur wobei ich dazu sagen möchte es sollte wirklich darauf geachtet werden das man je nach creatin sich an die vorgeschlagenen Zeiten halten sollte bzw sich dran hält einige Wochen zu pausieren.
Nieren schonen usw.

ABER SUPER GESCHICHTE HIER mach weiter so.

Mein Ergebnis war nach vier Wochen 12 KG mehr.

So Long …

Antwort
Keule

Hi also ich kann Dir dazu sagen das du Shakes sehrwohl nehmen kannst es gibt hier aber auch ganz klar unterschiede gute und schlechte blabla. ich würde mich im sportnahrungsfachhandel erkundigen da kann man dich sicher gut beraten.

Ich würde anfangs mit shakes nachhelfen und wenn du das gewicht hast das du in etwa wolltest dann pass einfach deine Mahlzeiten Portionen Kalorien an rechne dir aus was dein Shake bringt dann weisst du was dir fehlt und dann kannst du wenn sich dein magen an die menge mehr feste Nahrung gewohnt hat n Fläschchen am tag weniger nehmen. Ich hab das so gemacht hab mit 4 flaschen angefangen und dann als ich mein gewicht hatte habe ich die Portionen erhöht
was mir halt eine flasche gab.

Es ist nicht schlecht aber sollte kein Dauerverhalten bilden.

so Long

Antwort
Juli

Sehr gut geschrieben. Danke ich hoffe es hilft.Ne Frage was ist Hanteltraining.

Antwort
Peet

ich reagiere auf viele nüsse und obst-oder gemüsesorten allergisch
was jetzt?

Antwort
Michael K

Der Artikel ist wirklich hervorragend. Er beinhaltet alle wichtigen Punkte, welche man beim Zunehmen beachten sollte. Großes Lob!

Antwort
betül

lieber thomas !!

ich liege gerade erschôpft vom krafttraining im bett und bin bissl unmotiviert wegen morgen und weil ich auch noch nicht mein traumgewicht auf der waage zu sehen ist und der sommer bald da ist. habe deinen artikel gelesen und ich bin total fasziniert etwas zu lesen das sinn hat !! überall wird wischi waschu zeugs geredet und keiner kann auf meine fragen antworten geben.
ich nehme derzeit auch shakes und es ist total anstrengend das zeug zu trinken, die 6 mahlzeiten leuchten bei mir ein und zwischenmahlzeiten werde ich probieren!!

so wollt mich eigentlich nur für die tollen infos bedanken!!
bin total motiviert :)

lg

Antwort
Jonas

Hallo Thomas wie kann ich den gesund und schnell Zunehmen habe 1,75m größe und wiege dürre 50kg mächte so 60 65 habe wie mache ich das denn ??

Antwort
Manfred

Danke für deinen wunderbaren Blog. Als ich begonnen habe mein Gewicht zu steigern, musste ich anders trainieren als andere. Untergewichtige Menschen habe oft Schwierigkeiten mit standardisierten Trainingsabläufen. Oft muss der Kohlenhydrate-Anteil auch höher sein. Finde deine Erfahrung ganz toll
viele Grüsse
Manfred

Antwort
GerhardSchroeder

Schön und gut…

Aber als Student oder Auszubildender kann man sich so viele Lebensmittel (vor allem Bioprodukte) einfach nicht leisten, und die Preise steigen und steigen!

Antwort
Patrick Erdmann

Hallo Thomas,

toller Blog. Respekt! Ich bin regelmäßig hier unterwegs um neues zu erfahren. Als ehemaliger Hardgainer und mittlerweile selbst Privat Fitness Coach kann ich deine Tipps und Ratschläge zum Thema schnell zunehmen vollstens bestätigen und habe erst vor kurzem um diesbetreffend Notleidenden zu helfen – kostenloser Email Service – eine Seite ins Leben gerufen: http://wie-schnell-zunehmen.de

Alles Gute

Patrick

Antwort
Jan S.

Hallo,
Und erstmal danke für diesen wirklich guten, aufschlussreichen Text!
Mein „Problem“ liegt darin, dass ich bei 1,77cm Körpergröße nur 63-64 Kilo auf die wage bringe. Dazu ist zu sagen dass ich mind. 3 mal die Woche aufs Handball Training gehe und mit All den anderen sportlichen Aktivitäten die ich so treibe täglich Sport mache. Noch dazu bin ich jetzt noch regelmäßig im Kraftraum und verbrenne damit ja nochmal mehr an Kalorien.

Mein Körper ist zwar schon gut trainiert und definiert, allerdings merke ich beinahe auf jedem Handballtraining bzw. -spiel, dass mir teilweise einfach das nötige „kampfgewicht“ fehlt. Ich esse meiner Meinung nach schon recht viel und auch regelmäßig, allerdings leg ich schon seit langem nicht an Gewicht zu.

Jetzt zu meiner Frage: würdest du mir raten parallel zum Training Eiweißpulver oder ähnliches zu mir zu nehmen? Mein Ziel ist es nicht auszusehen wie Schwarzenegger, aber ein wenig mehr Gewicht würde mir definitiv nicht schaden..:)

Im Voraus schon mal danke!
Jan

Antwort
Jan

Ich habe mich auch lange mit dem Thema beschäftigt, deine Beiträge sind echt super :)

Was hälst du hiervon?
http://www.wie-nimmt-man-zu.de/

Bin bei meiner Suche darauf gestoßen :)

Antwort
Sandra

Wow, nach ewigem Suchen endlich die erste Seite, die auf Menschen eingeht, welche ZUnehmen möchten. Danke!! Werde mir hier noch einiges durchlesen und bin gespannt, ob ich mit den Tips endlich zunehmen kann. :) Liebe Grüße aus Wien

Antwort
Dominic

Hallo Thomas ich bin gerade auf dein Artikel gestossen und möchte dir sagen ich bin 18 jahre alt bin 1.66 gross und wiege nur magere 52 kg moechtee aber auf mind. 65 kg zunehmen haettest du villeicht ein paar tips so z.b ein ernährungsplan wie viel und was ich essen könnte und wann und was ich für ein sport machen muesste um auf dieses wunschgewicht zu kommen
Danke….:)

Antwort
Lil.girl

Kann man auch mit dir persönlich schreiben ?
Wäre super wenn das möglich ist !
Danke im voraus :) !?

Antwort
Andre Grabowski

Ich versteh nicht wieso hier einige gleich schreiben wird nichts bleib immer dünn und so weiter !!!
Ich mein dass man morgen nicht gleich 90 Kilo wiegt ist k la oder nicht ich bin auch dünn und hab viel ausprobiert aber eins kann ich euch sagen regelmäßig essen macht ne Menge aus dazu hantelbank und shakes …
Dann kann man nach einem Monat auch schon ein paar kilos mehr auf der Waage sehen wenn man es dann wirklich durch zieht

Antwort
Ivan

Hallo ich wollte fragen ob ich auch mit Fahrrad fahren zunehmen kann also die bei mc fit zum beispiel ich fahr da immer 30 min lang im intervall von 50 bis 200 und wieder runter und wieder 50 bis 200 ich müsste ja eigentlich daruch zunehmen da meine beine dabei extrem belastet werden

Antwort
nico

hallo super Erfolg,
kannst du mir vielleicht deinen Ernährungsplan per mail schicken? und ein paar zusätzliche tipps. wäre super :)

nico.reisch91@googlemail.com

gruss nico

Antwort
Dani

Hallo Thomas

Wirklich ein sehr guter Artikel, vielen Dank. Eine Frage: Ich müsste bei 1.81m und 70Kg 3000 Kalorien zu mir nehmen. Ich möchte aber logischerweise kein Fett ansetzen. Ist es Sinnvoll mehr als 5% Kohlenhydrate zu essen? Denn nur mit Eiweissnahrungsmitteln ist es verdammt schwer :-S Ich trainiere übrigens 3 mal die Woche nach deinem Sixpack-Programm.

Gruss

Dani

Antwort
Thomas Bluhm

Hallo Dani,

der Anteil der Kohlenhydrate hat nichts mit dem Aufbau von Fett zu tun. Du baust Fett auf, wenn du zu viele Kalorien isst. Wenn du zunehmen möchtest, ist es nicht weiter schlimm, wenn du etwas Fett aufbaust. Wichtig ist nur, dass es nicht zu viel wird :-)

Beste Grüße

Thomas

http://www.Simple-Sixpack.com

Antwort
Dominik

Hallo Thomas,

erst mal danke für diesen nützlichen Artikel. Ich betreibe nun schon seit einigen Jahren das Hanteltraining und habe insgesamt 40kg verloren (würde sagen innerhalb von 1 1/2 Jahren).

Aktuell bin ich in der Aufbauphase, sprich möchte noch etwas zulegen! Größe: 190 cm, Gewicht: 81-82kg

Habe vor jetzt den Kohlenhydratezufuhr erhöht um ein Kalorienüberschuss zu erzielen. Bin daher innerhalb von einem Monat von 80 auf 82kg rauf. Ich notiere mir konstant was ich esse und wiege mir auch alles ab 😉
Daher meine Frage: Nehme ich, um es mal krass auszudrücken, weiter zu bis ich z.B 100kg und mehr wiege, ohne an meiner Kalorienzufuhr was zu ändern oder muss ich irgendwann die Kalorien dann nochmals erhöhen?
Da bin ich mir grade nicht sicher.

Antwort
Peter

Hallo Thomas ich bin im Fitnessstudio werde das mit der Ernährung mal genauer nehmen weil ich von 63kg auf 90kg kommen möchte bei einet grösse von 182cm bin 38 Jahre. Hab aber Angst das ich durch die Zunahme träge werde kann man sowas in einem Jahr schaffen? Wenn ja wie? Benötige genaue info

Antwort
Ali

Thomas das was du hier aufgeschrieben hast das ist echt super und vor allem das man nach jede Mahlzeit etwas kleines isst ich mache es z.B so fange an mit dem frühstück Nudeln und essen neben bei Eier Würstchen halt so Kleinigkeiten und nach 2 Stunden esse ich wieder nudeln und dann nach 1 Stunde gehe ich trainieren komme nachhause esse wieder Kleinigkeiten und mache meinen eigenen shake mit 250 Gramm speisequark bisschen Wasser und so
Viele Erdbeeren wie du willst kann’s das mit allen Früchten machen das ist dir überlassen das rühst du ca. 3-5 Minuten dann is das wie ein Pudding isst du den auf nach eine gute Halbe Stunde isst du wieder nudeln und dann nach eine Stunde gehst du schlafen und machst das 4 Monate lang achja und immer viel viel Wasser trinken Wasser ist sehr wichtig mit freundlichen Grüßen ALI

Antwort
Marcel

Hallo Thomas,
Bin gerade dabei meinen Ernährungsplan für Krafttraining zu erstellen sprich ich esse und schreibe auf um zu sehen wo ich stehe.
So erst mal zu mir bin 1,86m groß und wiege momentan so 93 kg.
Mein Bedarf fürs Training:
Ca 3500 kcal
Ca.2g Eiweiß/kg = 186g
Ca 3-5g KH/kg = 372g
Ca 1g Fett/kg = 93g

Habe meine Werte von 1Woche Ernährung mal festgehalten

Kcal 2150, E 201, KH 270, F 20
Kcal 1730, E 228, KH 122, F 34
Kcal 2542, E 236, KH 292, F 70
Kcal 3216, E 277, KH 333, F 76
Kcal 2547, E 210, KH 281, F 54
Kcal 2510, E 219, KH 241, F 71
Kcal 2457, E 184, KH 300, F 54

Habe sehr viel getestet aber das Problem ist das alle Werte zu niedrig sind außer der von Eiweiß der ist immer extrem hoch.
Ich kriege die anderen Werte nicht hoch ohne das der Eiweiß noch weiter steigt bzw wenn ich den Eiwe runter nehme gehen automatisch die anderen Werte mit runter.
Ich weiß nicht wie ich dies in den Griff bekommen soll, vielleicht hast du ein paar hilfreiche Tipps für mich.
Ich habe in erster Linie vor Muskel bzw Masseaufbau und nebenbei leichte Reduzierung des Körperfettanteil.

Danke im Voraus Marcel

Antwort
philipp

Hallo Thomas,
danke für den ausführlichen Text. Ich werde diesen Plan ausprobieren da er sehr gut und ausführlich beschrieben ist.
Eine frage habe ich aber: Da ich einen Körperlich anstrengenden Job habe mache ich so gut wie jeden Tag ausdauer Sport. Kann ich dem entgegen wirken um nicht so viele Kalorien zu verbrauchen?
Danke Philipp

Antwort

Leave a Reply: