5 beste Trainingspläne

Lade dir jetzt meine 5 besten Trainingspläne herunter und verbessere deinen Trainingserfolg (gratis pdf Download):


Hier anfordern »

Wie Sven in kurzer Zeit 13,5kg Bauchfett verbrannte und 3,3kg Muskeln aufbaute?

Sven StenzIch kenne Sven schon eine Weile durch seine wirklich tolle Arbeit mit seinem Forum namens Fitness-Guru-Forum.de.

Er schnappte sich zu Anfang des Jahres mein Bauch-Programm namens „Simple Sixpack“ und testete es auf Herz und Nieren. Was dabei herausgekommen ist, siehst du rechts auf dem Foto.

Weiter unten im Artikel findest du ein beeindruckendes Vorher-Nachher-Foto. Sven sendete mir dieses vor einigen Wochen per E-Mail. Als ich es sah, war ich baff. Eine so schnelle und vor allem krasse Transformation hat mich überrascht und natürlich wahnsinnig stolz gemacht 🙂

Das ist auch der Grund, warum ich dir heute dieses Interview vorstelle. Ich habe Sven ausgefragt, um ihm seine Geheimnisse zu entlocken und dich zu motivieren.

Sven ist der beste Beweis, dass man Muskeln aufbauen und gleichzeitig Fett verbrennen kann. Wie er das gemacht hat, erfährst du hier auf seiner Seite: http://lowcarbernaehrungsplaene.de/

Das Interview

Thomas: Hallo Sven, noch einmal Danke, dass du dich für ein zweites Interview bereit gestellt hast. Dieses Mal für den Bodybuilding 2.0 Blog.

Das letzte Interview hatten wir Anfang Mai auf den Simple-Sixpack.com Blog veröffentlicht. Zu diesem Zeitpunkt hattest du noch weitere, ehrgeizige Ziele, die du erreichen wolltest und nun erreicht hast.

Damit die Leser vom Bodybuilding 2.0 Blog wissen, wer du bist, stelle dich doch noch einmal kurz vor.

Wer bist du und was machst du?

Hey Thomas 🙂

Mein Name ist Sven Stenz.

Von Beruf bin ich gelernter Energieanlagenelektroniker mit einem Fernstudium zum Papiertechnologen und arbeite seit nunmehr 12Jahren in der Papierindustrie.

Ich war zu Inbetriebnahmezwecken einer Kartonagenfabrik 2 Jahre in Paraguay (Südamerika ).

Seit fast 10 Jahren teste ich immer mal wieder Fitness-eBooks und manch einer kennt mich evtl. unter dem Namen eBooktester.

Unter diesem Namen arbeite ich in meiner Freizeit im Fitness-Guru-Forum.de um die Aufklärung im Natural Bodybuilding voran zu treiben.

Ich habe im Mai meinen 30. Geburtstag gefeiert und wollte auf die alten Tage mit Simple Sixpack nochmal Vollgas geben 😉

Thomas: Im letzten Interview hast du mir enorme Ergebnisse vorgestellt, die du mit dem Simple Sixpack Programm erreicht hast. (Mehr Vorher-Nachher-Bilder von Sven findest du hier.)

Welche Ergebnisse hast du bis heute erreicht? Wie sind deine Körperdaten (Bauchumfang, Körperfettanteil, Gewicht, Kraftleistungen etc.)?

Sven Vorher-Nacher

Jaaa…hier nochmal der Stand

Ergebnisse:

  • -13,5 kg Fettmasse von 26,2% auf 13,3%
  • + 3,3 kg fettfreie Masse
  • Grundumsatz von 2068kcal auf 2116kcal
  • Von Hosengröße 48 auf 33

Ich war durchaus zufrieden, doch ich wollte runter auf 6% Körperfett.

6% ist für mich nur ein Richtwert meines Fettkalipers und keine 100%ige Maßeinheit. Mir gings um den Effekt, den man auf den Bildern unten gut erkennen kann… denke ich.

Ich hatte ein Ziel! Mein Ziel war es bei einem Fotoshooting in Topform zu sein und dieses Ziel habe ich erreicht.

Es sind zwar nur 7% statt 6% geworden, doch ich bin in der Form meines Lebens.

Mein Körpergewicht liegt nun bei 79kg, sieht zwar in den Klamotten schmächtig aus, doch denke die Bilder sprechen für sich.

Thomas: Wow, das ist echt beeindruckend. Mich interessiert jetzt natürlich brennend, wie dein Training und deine Ernährung aussah.

Könntest du uns vielleicht deinen Trainingsplan beschreiben?

Ich habe den Plan in den letzten Wochen ein wenig intensiviert um dem Körper einen neuen Reiz zu setzen und weiter Fett zu reduzieren.

Intensiviert in dem Sinne, dass ich ein Pulswechseltraining ein mal pro Woche integriert habe und morgens vor der Arbeit zum Joggen gegangen bin, um den Kalorienverschleiß noch zu erhöhen.

Anfangs eine Qual bei dem Sauwetter hier in Deutschland 😉 , doch man fühlt sich großartig wenn man nach dem Joggen frisch geduscht zur Arbeit geht!!!

Mein Training in den letzten 2 Wochen vor dem Fotoshooting:

Ziel: den KF von 12% auf unter 7% senken, um beim Fotoshooting eine gute Figur abzugeben.

Wochenplan

Infos zur Ausführung:

Um das Training zu intensivieren, habe ich die Pausenzeiten zwischen den 3 Sätzen auf 30 Sekunden reduziert und somit einen Wiederholungs-Reduktionssatz ausgeführt. Dabei habe ich versucht im ersten Satz 12 Wiederholungen mit der Kadenz 1/1/4 zu erreichen.

In den nachfolgenden Minisätzen landete ich dann bei etwa 7 und im Letzten bei noch 5 Wiederholungen, bevor die Muskulatur bei gleichem Gewicht versagte.

Achtung: Das ist nicht´s für Einsteiger!

Montag:

  • 5:30Uhr Joggen vor der Arbeit 30 Minuten bei 140 Puls
  • 17:00Uhr im Fitnessstudio
  • Kniebeugen
  • Bankdrücken
  • Schulterdrücken
  • Kreuzheben
  • Latziehen mit Untergriff

Dienstag:

  • 5:30Uhr Joggen vor der Arbeit 30 Minuten bei 140 Puls

Mittwoch:

  • Beinpresse
  • Bankdrücken mit KH
  • Nackendrücken mit KH
  • Kreuzheben
  • Rudern mit der LH

Pulswechseltraining auf dem Crosswalker (Gesamtzeit 30 Minuten)

  • 2 Min 130 Puls
  • 2 Min 170 Puls
  • 2 Min 130 Puls
  • 2 Min 170 Puls
  • 2 Min 130 Puls
  • 2 Min 170 Puls
  • 2 Min 130 Puls
  • 2 Min 170 Puls
  • 2 Min 130 Puls
  • 2 Min 170 Puls
  • 2 Min 130 Puls
  • 2 Min 170 Puls
  • 2 Min 130 Puls
  • 2 Min 170 Puls
  • 2 Min 130 Puls

Donnerstag:

  • 5:30Uhr Joggen vor der Arbeit 30 Minuten bei 140 Puls

Freitag:

  • Beinbeugen
  • Schrägbankdrücken
  • Schulterdrücken mit KH
  • Kreuzheben
  • Klimmzüge

Und wie sah deine tägliche Ernährung in etwa aus?

Da habe ich mich weiterhin an die Vorgaben von Simple Sixpack gehalten.

Natürlich habe ich mit der Formel die du im Mitgliederbereich integriert hast, meinen  Kalorienbedarf angepasst.

Gerade jetzt im Sommer lässt sich die Ernährung super integrieren… Die Grillsaison kann kommen!!!

Thomas: Über Erfolg oder Misserfolg entscheidet meiner Meinung nach nur eines: Der Kopf! Das heißt selbst das beste Training und die beste Ernährung der Welt nützen nicht viel, wenn man alles nur halbherzig befolgt. Daher ist meine nächste Frage an dich:

Was hat dich motiviert dieses Ziel zu erreichen? Was sind deine persönlichen Motivationsgeheimnisse?

SvenMich hat vor allem eines motiviert: Ich wollte ein professionelles Fotoshooting.

Da ich ja auch als Fitness-eBooktester, Leute zum Fitness-Lifestyle motivieren möchte, sollte ich ja auch etwas darstellen.

Darstellen im Sinne von einer realen Person und Ansprechpartner der mit einem Erfahrungsbericht zeigt, was wirklich möglich ist.

Als Beweis dafür: Die Dokumentation mit einer Körperfettwaage und den professionellen nachher Fotos in einem Fotostudio.

Mindset

Gerade in den Letzten Wochen vor dem Fotoshooting merkte ich, wie mein Tagesablauf auf Autopilot stand.

Das frühe Aufstehen und Joggen morgens vor der Arbeit ging wie von allein.

Frühstück, die Vorbereitung für die Mittagsmahlzeit und die Zwischenmahlzeit am Nachmittag, alles wurde zur täglichen Routine.

Ich würde fast behaupten, dass die Zielsetzung die unsichtbare Kraft ist, die dir hilft die letzte Wiederholung zu stemmen.

Der innere Antrieb, der dich ständig motiviert, weiter zu machen.

Den Willen aufrecht erhält, den Körper wirklich zu verändern.

Und die Finger von der Chipstüte fernhält 😉

Thomas: Ich glaube ich bin vor 2 oder 3 Jahren zum ersten Mal auf deine Webseite Fitness-Guru-Forum.de gestossen. Damals wusste ich noch gar nicht, wie wertvoll diese ist. Dort testest du Ratgeber und Programme im Fitnessbereich. Unter anderem auch meine Produkte. Was ich bis vor kurzem gar nicht wusste. 

Durch deine Arbeit als eBooktester haben wir uns dann kennengelernt, wobei ich ehrlich gestehen muss, dass Sven völlig unabhängig testet. Das heißt neutral und mit Hilfe realer Erfahrungswerte. Sven schaut sich das Produkt nicht nur an, er setzt es auch um! Kommen wir gleich zur nächsten Frage 🙂

Wie bist du überhaupt darauf gekommen dieses Forum zu gründen und Ratgeber zu testen?

Angefangen vor über 10 Jahren, war es mein Ziel immer in kürzester Zeit in Topform zu kommen.

Dazu suchte ich mir im Internet, wo auch sonst 😉 geeignetes Wissen.

Verwirrt durch die Informationsflut namhafter Bodybuilding Foren stieß ich auf verschiedene Personaltrainer, die Ihr Wissen in Form von kostenpflichtigen Fitness-eBooks vermarkteten.

Nach den ersten Erfahrungen mit den eBooks, gründete ich das Fitness-Guru-Forum.de um diese mit anderen Enthusiasten zu teilen.

So entstand der Name eBooktester, mit dem ich im Fitness-Guru-Forum fleißig poste.

Thomas: Wie heißt es doch so schön!? Aus Fehlern lernt man. 

Was sind deiner Meinung nach die größten Fehler den junge Leute beim Einstieg in ein Fitness-Training begehen?

1.) Ich finde, dass die Erwartungen an den eigenen Körper durch medialen Einfluss sehr hoch sind und ein Sixpack in sechs Wochen oder der massive Muskelaufbau in maximal 10 Wochen Training abgeschlossen sein muss.

Die Realität sieht meist anders aus. Klar kann ich ein Sixpack in sechs Wochen erreichen, wenn mein KF ca. 15% beträgt, ich 80kg wiege und es schaffe pro Woche 1kg Fett zu reduzieren.

Und dies funktioniert auch nur, wenn man eine perfekte Anleitung für dieses Ziel besitzt, so wie es beispielsweise Simple Sixpack ist.

Meldet man sich mit Unwissen in einem Fitnessstudio an und beginnt mit einem 0815 Trainingsplan, kann es schnell passieren, dass man demotiviert wird, wenn sich die Erfolge nicht gleich einstellen.

Doch genau das beobachte ich fast täglich in meinem Fitnessstudio!

2.) Allgemeine Verunsicherung: Ich beobachte regelmäßig, dass im Studio sehr viel geschwätzt wird. Der Austausch von Meinungen und Erfahrungen.

Das muss nicht unbedingt schlecht sein, doch dadurch entsteht viel Verunsicherung, weil der eine dies und der andere das als das Optimale predigt.

Dieses Wissen muss man abwägen können, d.h. welche Meinung passt zu welchem Ziel.

Und das ist gerade als Anfänger schwierig.

Thomas: Du hast nun eine super Form erreicht und einige Erfahrung im Fitnessbereich. Wenn jemand auf dich zu kommt und dich fragt: „Sven, wie erreiche ich so einen Body wie du?“

Was würdest du antworten?

Das optimalste wäre ein Personaltrainer mit langjähriger Erfahrung, der sein Wissen über Wochen an den Trainingsprobanden übermittelt. Doch dies ist meist eine kostspielige Angelegenheit.

Literatur: Eine professionelle  Anleitung die nicht nur das Training umfasst.

Zu einem ehrgeizigen Ziel (damit meine ich z.B.: ein KF unter 8%) gehört:

  • Ein individueller Trainingsplan
  • Ein angepasster Ernährungsplan
  • Motivation
  • Mind Set
  • Durchhaltevermögen
  • Regeneration
  • Das Umfeld zuhause, welches die Akzeptanz bietet

Zielsetzung: Wie mache ich das am besten?

So funktioniert es bei mir:

  1. Nimm dir einen Zettel und einen Stift und notiere dir die Überschrift „Zielsetzung“
  2. Am unteren Rand des Zettels, notierst du dir einen realistischen Zeitpunkt, an dem du dein Ziel erreichen möchtest (Bei der Fettverbrennung kann man 1kg Fett/Woche als Maßstab nehmen).
  3. In die Mitte schreibst du „Warum“ und ein Fragezeichen! Jetzt überlege, warum du das Ganze machst!

Beispiele:

  • Du willst einem Mädchen imponieren…
  • Du willst im Sommerurlaub ein Sixpack, um den dich viele beneiden werden…
  • Du bist weiblich und heiß darauf wieder in die Hosen von vor ein paar Jahren zu passen…
  • Du willst wie ich, ein Fotoshooting machen, um es für die Ewigkeit festzuhalten…

Schreibe dir jetzt auf, was du wirklich willst! Anschließend schreibst du den Satz:

Ich will bis zum … … … mindestens … kg Fett verbrennen, weil ……!

Diesen Zettel legst du auf deinen Nachttisch und liest ihn dir selbst jeden morgen laut vor.

Glaub mir!!! Es hört sich komisch an. Es wird dich aber auf den richtigen Weg bringen!

Noch kurz zur Ernährung und die dazugehörigen Messungen:

Einen Tipp, der deine Fortschritte immer weiter voran treiben wird!

Regelmäßige Messungen!!!

Mit einem Caliper kannst du ganz einfach deinen Körperfettgehalt überprüfen. Nicht der Wert, sondern die Tendenz ist wichtig.

Lass dich nicht von den Kilos auf der Waage beeinflussen. Allein dein Fettwert zeigt dir den richtigen Weg!

Bei mir ist beispielsweise der Grundumsatz gestiegen, obwohl  ich an Gewicht abgenommen habe. Somit musste ich meine Kalorienzufuhr sogar leicht erhöhen, um weiter optimal Fett zu verlieren.

Wenn du über die Ernährung im Simple Sixpack Programm noch nicht informiert bist, so kann ich nur sagen, dass diese optimal in die Grillsaison passt!

Welches ist dein nächstes Ziel?

SvenNachdem ich es mit Simple Sixpack auf einen Körperfettgehalt unter 8% geschafft habe, ist es Zeit wieder ein wenig Muskulatur aufzubauen.

Dazu durchstöbere ich gerade das Internet und suche geeignete ebooks.

Noch vor kurzem dachte ich, dieses eine eBook vom Thomas wirst du noch testen, dann machst du erst mal halblang.

Doch halblang sehe ich als Rückschritt, warum sollte ich im Studio trainieren gehen ohne mich genau an eine zielorientierte Anleitung zu halten?

Dann kann ich doch gleich mit dem Arsch zuhause bleiben.

Also… noch 2-3 Wochen Regeneration und Sommerurlaub dann geht es weiter…

Was ich testen werde, mit welchem Erfolg, findet Ihr im Fitness-Guru-Forum.de

Darüber hinaus habe ich immer nach einer zuverlässigen Informationsquelle zu Nahrungsergänzungen gesucht. Klar die Fitness-eBooks liefern mir das was ich wissen muss, doch ich wollte dieses Wissen mit den Mitgliedern im Forum teilen.

So ist der Supp Guide entstanden, den man kostenlos hier im Fitness-Guru-Forum.de downloaden kann.

Thomas! Ich möchte hier meinen Dank an Dich aussprechen. Dein Ratgeber Simple Sixpack hat mich in diesem Jahr 2013 in Bestform gebracht!

Es macht mich Stolz, dass mein Erfahrungsbericht auf deinem Blog einen Platz einnehmen durfte!!

Ich hoffe es ist eine Motivation für viele, endlich mit einem besonderen Lifestyle durchzustarten!

Sven Stenz

eBooktester auf Fitness-Guru-Forum.de

Interview Ende

Ich danke dir Sven 🙂

Es gehören zwei Dinge zu einer erfolgreichen Transformation:

  1. das richtige Wissen (nicht mehr und nicht weniger)
  2. Handeln, Tun, Aktion, Arsch bewegen, etwas machen (du verstehst schon was ich meine oder 😉 )

Den ersten Teil kann ich dir hier im Blog oder mit meinen Produkten abnehmen. Für den zweiten Teil ist jeder selbst verantwortlich. Das kann ich leider nicht beeinflussen (auch wenn ich es gern möchte).

Bevor ich mich verabschiede, möchte ich noch einmal betonen, dass Sven mein Produkt unabhängig von mir getestet hat. Ich bin besonders stolz, dass er so gute Ergebnisse damit erzielt hat.

Ich wünsche dir viel Erfolg

Beste Grüße

Thomas

P.S.: Ich hoffe du siehst mich nun nicht als „Guru“, denn dieser Status ist mir etwas unangenehm. Sieh mich bitte weiterhin als Thomas, den Blogger und Hobbysportler von nebenan, der sein bestes gibt, um dir weiterzuhelfen 🙂

Fotos: Sven Stenz

1 Tipp gegen Bauchfett

Ich hatte Bauchfett, bis ich diesen einmaligen Tipp entdeckte

Du wirst erstaunt sein, wie einfach und schnell du einen flachen Bauch oder Sixpack bekommen kannst, ohne stundenlanges Training, ohne Pillen und ohne Bauchübungen.

Thomas Bluhm
 

Hey, ich bin Thomas. Ich bin lizenzierter Fitness Trainer, Autor und liebe seit 20 Jahren den Kraftsport, schwere Gewichte und seit kurzem auch Nespresso Kaffee :-) Hier auf meinem Blog teile ich mein Wissen und meine Erfahrung über Fettverbrennung und Muskelaufbau.

Click Here to Leave a Comment Below 11 comments
Ariana

Das ist ja definitiv eine beeindruckende Veränderung – und noch ein inspirierendes und informatives Interview 🙂
Liebe Grüsse
Ariana

Reply
eBooktester

Danke!!!

Reply
tom

wow, ich bin echt begeistert, wie beeindruckende Veränderungen du vollzogen hast. Kompliment.
Trainingstechnisch ist das zwar ganz schön hart, was du da gemacht hast, aber Kompliment dass du das durchgezogen hast.

Lg Tom

Reply
eBooktester

HeyTom,

Danke für das indirekte Kompliment!!!
Fitness eBooks zu testen ist für mich schon zur Leidenschaft geworden.

Wo ich früher ein halbes Jahr Pause zwischen den Erfahrungsberichten gemacht habe, juckt mit heute schon nach 2 Wochen das Fell…;-)

Es macht Spaß zu erfahren wie man den Körper nach Anleitung verändern kann!!!

Gruß
Sven Stenz
eBooktester

Reply
BenTonit

Hi Thomas und Sven,

wirklich beeindruckende Ergebnisse. Ich frage mich allerdings immer ob es nicht auch ein wenig schädlich für die Gesundheit sein kann dem eigenen Körper von heut‘ auf Morgen einen solchen „Schock“ zu versetzen?
So eine drastische Umstellung stresst mit Sicherheit den Organismus, besonders in der Anfangszeit und ist ja auch irgendwie unnatürlich oder was meint ihr?

Dennoch großen Respekt vor deiner Leistung! Sieht wirklich beneidenswert aus…

Grüße,

Ben

Reply
Lars

Super Leistung und vorbildliche Einstellung für andere Leute, die sich verändern wollen!!!

Was ich mich frage, wie lange hat der Prozess gedauert? Also in Monaten?

Lars

Reply
Tobi

Eine unglaubliche Leistung. Das kann man nur loben! Viel Spaß weiterhin beim Training allen und viel Motivation besonders nach so einem tollen Artikel.

Reply
eBooktester

Hallo zusammen,

@BenToni
ich denke es ist am gesündesten einen niedrigen KF über lange Zeit zu halten und ein Kilo Fett/Woche abbauen ist im Rahmen sagt mein Hausarzt.

Zum Zeitlichen:

am 8.Jannuar habe ich eine Art LIVE Projekt gestartet um zu beweisen wie schnell man mit dem Programm abnehmen kann.
Die Fotos habe ich am 31.5 machen lassen.

Ich wünsche euch viel Erfolg bei eurer eigenen Sixpack Challange!!!

euer eBooktester

Reply
Roberto Novoa Cortes

hallo 🙂 ich mache zur zeit die anabole diät. habe auch schon einige kilos abgenommen aber würde das gerne noch etwas forcieren. ich habe gehört grüner tee, zitrone und diverse andere nachrungsmittel sind „fettkiller“. da aber Zitrone z.B. zucker hat weiß ich nicht, ob ich z.B. grünen Tee mit Zitrone trinken darf?! Könnt ihr mir da weiterhelfen? danke! 🙂

Reply
Christian

Wow, da sieht man, was man alles mit der richtigen Einstellung und einem klaren Ziel erreichen kann. Das Foto Shooting wird wohl ein voller Erfolg geworden sein.

Seit Jahren versuche ich die 80 Kilo Marke zu knacken, aber ändere anscheinend zu schnell meine Prios. Kaum kommt Speck auf den Bauch, fahre ich die Kalorien runter…und das wars mit dem Zunehmen.

Also lieber ein klares Ziel setzen, durchziehen und später kann ich ja immer noch Baufett reduzieren.

Vielen Dank für dieses motivierende Interview, Du machst deinen Job / Hobby wirklich gut Sven.

Reply
Cris

Hallo Sven,

das ist echt der Hammer. In der Zeit so eine Veränderung zu bewerkstelligen, da gehört schon etwas zu! Ist das vorher/nachher Bild wirklich vom 08.01.?

Reply

Leave a Reply:

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?