5 beste Trainingspläne

Lade dir jetzt meine 5 besten Trainingspläne herunter und verbessere deinen Trainingserfolg (gratis pdf Download):


Hier anfordern »

Bauch weg! 10 einfache Tipps (ohne Übungen oder Diät einen flacheren Bauch bekommen)

Bauch weg

Bauch weg

„Sag mal Thomas, wie bekomme ich meinen Bauch weg?“

Das fragte mich vor einiger Zeit meine ehemalige Deutsch-Lehrerin. Ich hatte sie zufällig in einem Restaurant getroffen und wir sind ins Gespräch gekommen.

Zuerst erkannte sie mich gar nicht. Kein Wunder, denn in den letzten 10 Jahren ist viel passiert. Damals war ich noch etwas „runder“ ;-).

Stolz erzählte ich ihr dann, dass ich so viel abgenommen habe. Ihre Augen wurden immer größer und ihre Fragen immer interessierter.

„Bekomme ich meinen Bauch weg, auch wenn ich keinen Sport mag?“

Es ist lustig, dass man irgendwie doch immer Schüler bleibt und Lehrer immer so viele Fragen stellen ;-). Aber dieses Mal durfte ich meiner ehemaligen Lehrerin etwas beibringen.

„Klar“, sagte ich…

„Sie müssen keinen Sport machen, um ihren Bauch wegzubekommen! Sie müssen sich nur an die folgenden Tipps halten und lösen damit jeden Tag etwas Bauchfett!“

Beherzige die folgenden Tipps und du wirst Stück für Stück deinen Bauch reduzieren und überschüssiges Fett abnehmen!

Diese 10 einfachen Tipps haben mir geholfen ein Sixpack aufzubauen. Und wenn ich das schaffe, dann du erst recht 🙂

Los geht´s:

Bauch weg Tipp Nummer #1 – Augen auf

bauch weg augen auf

Um den ungeliebten Ring am Bauch zu reduzieren, ist die Ernährung das A und O! Wie heißt es doch so schön: „Jedes Pfund geht durch den Mund“.

Ich empfehle meinen Kunden als allererstes zu dokumentieren, WAS sie essen. Dadurch erhalten sie (und ich) einen handfesten Überblick, über die tatsächliche Nahrungsmenge und Nahrungsmittelqualität.

Leider bekam ich durch die Pie-Mal-Daumen-Formel meinen Bauch nicht weg. Obwohl ich persönlich darauf achtete, was ich aß, verlor ich im Tagesablauf den Überblick.

Die Folge: Ich aß in der Summe zu viele Kalorien und die kleinen Mahlzeiten wurden zu wahren Kalorienbomben.

Das schockierte mich und daher empfehle ich dir: Lade dir eine App herunter oder dokumentiere mit Yazio (Empfehlung) deine Nahrungsmittel.

Leider kann man mit dem richtigen Training NICHT eine falsche Ernährungsweise ausgleichen. Mit der richtigen Ernährungsweise kann man aber ein falsches Training (oder Sport im Allgemeinen) ausgleichen.

Bauch weg Tipp Nummer #2 – Verlangen

bauch weg verlangen

Wenn du ein Genussmensch bist, so wie ich, dann ist dieser Tipp sehr wirksam. Stelle dir die Frage: „Habe ich gerade echten Hunger oder nur ein Verlangen?“

Ich habe erschreckend oft festgestellt, dass ich nur aus Verlangen esse. Und nicht selten war es Langeweile oder gar Stress, der mich zum Essen animierte.

Schlafmangel und Stress sind häufige Auslöser für ein starkes Verlangen.

Beides ist für die Mission „Bauch weg“ natürlich nicht sehr hilfreich.

Um dich vor ungewolltem Verlangen zu schützen, treffe Vorkehrungen. Stelle sicher, dass du ausreichend und gut schläfst. Es sollten mindestens 8 Stunden pro Nacht sein. Auch ein Nickerchen am Nachmittag ist empfehlenswert.

Stress lässt sich vermeiden, wenn du dir für die Aufgaben mehr Zeit nimmst. Plane großzügig und versuche nicht jede Sekunde auszunutzen.

Mir persönlich hat es sehr geholfen, dass ich alle Verführungen aus meiner nächsten Umgebung entfernt habe. So komme ich gar nicht in die Versuchung zu naschen.

Bauch weg Tipp Nummer #3 – Bewusst essen

bauch weg bewusst essen

Wann hast du das letzte Mal jeden Bissen so richtig genossen? Ich meine das Essen auf der Zunge zergehen lassen? Gespürt, welche Zutaten, Kräuter und Aromen dieses Essen hat?

Viele, mich eingeschlossen, essen einfach zu schnell und überhaupt nicht bewusst.

Ja, auch mangelhaftes Kauen kann dazu beitragen, dass du zunimmst. Wir nehmen das Essen nicht mehr bewusst wahr und schlingen einfach nur. Das führt dazu, dass wir in kurzer Zeit viel zu viel Essen.

Fettverbrennung ist eigentlich super einfach. Um Fett zu verbrennen, müssen wir unserem Körper einfach Energie in Form von Nahrungsmitteln oder Sport entziehen. Die fehlende Energie holt unser Körper dann aus den Energiereserven an Bauch, Beinen und Po.

Wenn wir zu viele Kalorien zu uns nehmen, dann speichert unser Körper Fett. Dabei ist es VÖLLIG egal, WAS wir essen. Du kannst selbst vom Salat zunehmen (das ist ein übertriebenes Beispiel, aber wahr).

Langsames und bewusstes Essen verhindert, dass wir zu viele Kalorien (Energie) aufnehmen. Da das Sättigungsgefühl einige Zeit braucht, um unserem Kopf mitzuteilen „genug“, solltest du langsam essen.

Mit diesem kleinen Trick sparst du Kalorien, die du sonst durch anstrengendes Joggen und Co. hättest verbrennen müssen.

Bauch weg Tipp Nummer #4 – Auf keinen Fall hungern

bauch weg hungern

Es ist absolut kontraproduktiv zu hungern. Wenn du eine unkontrollierte Diät startest oder vielleicht versucht mit der FDH-Methode (Friss Die Hälfte) deinen Bauch weg zu bekommen, dann begibst du dich in Gefahr.

Unser Körper ist clever. Wenn du von jetzt auf gleich wenig oder gar nichts mehr isst, dann erhält dein Körper das Signal: „Alarmstufe Rot“.

Durch Hungern schläft der Stoffwechsel ein, die Fettverbrennung kommt zum Stillstand und im schlimmsten Fall wird wertvolle Muskulatur abgebaut.

Natürlich verlierst du mit FDH Gewicht, allerdings ist das trügerisch. Dieser Gewichtsverlust besteht meist aus Wasser und Muskulatur und nicht aus Bauchfett.

Da wir aber unsere Muskeln brauchen, um Bauchspeck zu verbrennen und sie das vielleicht wichtigste Stoffwechselorgan sind, ist es EXTREM wichtig deine Muskeln zu schützen.

Verlierst du Muskeln, sinkt dein Grundumsatz (Kalorienverbrauch in Ruhe). Isst du nach dem Hungermodus wieder normal, schlägt der Jojo-Effekt gnadenlos zu.

Es ist daher unglaublich wichtig, dass du 1. nicht hungerst, um deinen Bauch weg zu bekommen und du 2. eine kontrollierte Diät machst (wie mein Simple Sixpack Programm).

Bauch weg Tipp Nummer #5 – Knigge für den Teller

bauch weg teller

Kennst du auch das schwere Gefühl nach einer Mahlzeit? Wenn dein Bauch randvoll ist und du am liebsten schlafen würdest? Dann hast du meinen so genannten Knigge für den Teller missachtet.

Was ist das? Der Knigge für den Teller sind kleine Tricks, die dir dabei helfen weniger Kalorien zu dir zunehmen.

Um deine Fettverbrennung anzuregen, ist es wichtig, dass du eine negative Energiebilanz hast. Das heißt, dass du mehr Energie verbrauchst, als dein Körper eigentlich benötigt um so Bauchspeck zu lösen.

Die folgenden Knigge-Für-Den-Teller-Tricks helfen dir dabei:

  1. Nehme dir stets einen kleinen Teller
  2. Befülle diesen Teller niemals bis zum Rand
  3. Geniesse das Essen und nimm dir Zeit fürs Essen
  4. Warte 10 Minuten und trinke zwischendurch 1 Glas Wasser

Mit diesen kleinen Tricks wirst du insgesamt weniger essen und ganz ohne Diät Kalorien sparen.

Bauch weg Tipp Nummer #6 – Zuckerteufel

bauch weg zucker

Fakt ist, dass der Zuckerkonsum in den letzten Jahrzehnten extrem stark angestiegen ist.

Ich weiß leider nicht, woher der Mythos stammt, aber er ist falsch! Es ist nicht das Fett in unserem Essen, dass unseren Bauchumfang wachsen lässt. Es ist der Zucker.

Studiere bitte aus Spaß die Verpackungen deiner Nahrungsmittel. Ich wette mit dir, dass in 90% aller Produkte zusätzlich Zucker hinzugefügt wurde.

Dieser Zucker macht nicht nur dick, sondern auch krank.

Wenn wir zuckerhaltige Nahrungsmittel essen, dann schüttet unser Körper das Hormon Insulin aus. Insulin hemmt die Fettverbrennung und fördert den Fettaufbau.

Vermeide daher bitte Zucker und zuckerhaltige Lebensmittel, wie beispielsweise Cola, Fruchtsäfte (!!!), Süßigkeiten, aber auch Brot und Gebäck.

Wenn du es richtig ernst meinst und der Bauch weg soll, am besten so schnell wie möglich, dann empfehle ich dir: Vermeide auch Kohlenhydrate, wie in Reis, Nudeln, Brot, aber auch Obst.

Bauch weg Tipp Nummer #7 – Protein Power

Tipp 7 ist vielleicht einer der besten und einfachsten Tipps, die ich dir geben kann: Iss mehr eiweisshaltige Lebensmittel!

Eiweiss (auch Protein genannt) ist der „Baustoff“ für unseren Körper. Studien haben gezeigt, dass Eiweiss deine Thermogenese anregt (Wärmeproduktion), dich satt macht und satt hält und deinen Stoffwechsel anregt.

Durch Eiweiss erhält unser Körper genügend Bausteine, um Muskeln aufzubauen und was noch viel wichtiger ist, um unsere Muskeln zu schützen.

Ersetze am besten kohlenhydrathaltige Lebensmittel wie Reis, Brot oder Nudeln durch eiweisshaltige Lebensmittel wie Fisch, Eier oder Magerquark.

Das schöne an Eiweiss ist, dass unser Körper völlig anders darauf reagiert und eine Reihe von Prozessen in Gang setzt, die deine Fettverbrennung fördern und dir so dabei helfen deinen Bauch weg zu bekommen.

Bauch weg Tipp Nummer #8 – Gewohnheiten

bauch weg gewohnheiten

Das richtige Training und vor allem die richtige Ernährung sind natürlich Grundvoraussetzung, um den Bauch weg zu bekommen.

Ein kleines Puzzleteil fehlt allerdings in dieser Gleichung und das ist unser Kopf. Wenn wir nicht bereit sind etwas zu tun, dann ist es unser Körper auch nicht.

Die vielleicht mächtigste, psychologische Waffe im Kampf gegen Hüftgold sind Gewohnheiten.

Gewohnheiten haben dazu geführt, dass wir am Bauch zugenommen haben. Nun muss der Bauch weg und damit auch die alten Gewohnheiten!

Ein Großteil unseres Tages besteht aus gewohnten Tätigkeiten wie Duschen, Zähneputzen, Frühstückessen, zur Arbeit fahren und so weiter.

Durch winzige Änderungen deiner Gewohnheiten setzt du eine Kettenreaktion in Gang, die deine Fettverbrennung ohne viel Anstrengung verbessert.

Das beste Beispiel dafür ist mein Bauch Weg Tipp Nummer 5, bei dem eine klein Änderung an deinem Essverhalten viel bewirken kann.

Ersetze am besten alte Gewohnheiten, die dich 1. zu viel essen lassen 2. dich daran hindern, dass du dich zu wenig bewegst.

Hier ein kleines Beispiel: Fahre mit dem Fahrrad zur Arbeit und iss nur zu den Hauptmahlzeiten (vermeide Snacks).

Bauch weg Tipp Nummer #9 – Spaß haben

bauch weg spass haben

Ein Mal pro Woche lasse ich richtig die Sau raus! Meist ist das Sonntag. Ich schlage mir den Bauch mit Schokolade voll (am liebsten die hellblaue Vollmilchschokolade von Ritter Sport).

Ich esse alles, worauf ich Lust habe und so viel ich möchte.

Das macht riesigen Spaß, das kannst du mir glauben 😉

Warum mache ich das?

Dieser so genannte Esstag ist Urlaub für meinen Kopf und meinen Körper. Ich bin kein Übermensch und kann leider nicht auf alles verzichten, was im Leben Spaß macht. Das möchte ich auch gar nicht!

Auf der anderen Seite kann so ein Esstag deinen Stoffwechsel ankurbeln und liefert deinem Körper ganz andere Nährstoffe.

Wenn du dich an 6 Tagen in der Woche bewusst ernährst, dann ist so eine Völlerei absolut erlaubt. Du musst auch keine Angst haben wieder zuzunehmen. Ein derartiger, kurzer Kalorienüberschuss setzt kein Fett an! Ein Esstag gibt dir die nötige Motivation und macht jede Menge Spaß.

Es mag sich komisch anhören, aber nach einem Esstag freue ich mich darauf wieder bewusst und normal essen zu können.

Bauch weg Tipp Nummer #10 – Hilfe

bauch weg hilfe

Solltest du alle meine „Bauch weg“-Tipps umgesetzt und trotzdem keinen Erfolg haben, dann ist vielleicht eine professionelle Hilfe etwas für dich.

Ein Coach, Trainer oder Ernährungsberater, vielleicht auch ein professionelles Programm können Wunder wirken. Meist haben sie jahrelange Erfahrung beim Thema „Bauch weg“ und wissen, wo es klemmt. Sie erstellen dir einen persönlichen Ernährungsplan und geben dir die nötige Motivation.

Wenn du schon lange kämpfst, um deinen Bauchspeck wegzubekommen, dann ist das vielleicht eine Möglichkeit herauszufinden, warum es nicht klappt. Und was noch viel wichtiger ist:

So erhältst du professionellen Rat und tappst nicht mehr im Dunkeln.

Vielleicht kann ich dir auch helfen!?

Mehr als 30.000 Männer und Frauen haben mir bereits ihr Vertrauen geschenkt, um ihren Bauch weg zu bekommen und sich für mein Programm „Simple Sixpack“ entschieden.

Wenn du Hilfe benötigst, um einen flachen Bauch oder ein Sixpack zu bekommen, dann klicke bitte hier, um mehr Informationen zu erhalten

Ich wünsche dir viel Erfolg 🙂

Beste Grüße

Thomas

P.S.: Meine ehemalige Lehrerin fand diese „Bauch weg“- Tipps toll. Ich hoffe du auch!?

1 Tipp gegen Bauchfett

Ich hatte Bauchfett, bis ich diesen einmaligen Tipp entdeckte

Du wirst erstaunt sein, wie einfach und schnell du einen flachen Bauch oder Sixpack bekommen kannst, ohne stundenlanges Training, ohne Pillen und ohne Bauchübungen.

Thomas Bluhm
 

Hey, ich bin Thomas. Ich bin lizenzierter Fitness Trainer, Autor und liebe seit 20 Jahren den Kraftsport, schwere Gewichte und seit kurzem auch Nespresso Kaffee :-) Hier auf meinem Blog teile ich mein Wissen und meine Erfahrung über Fettverbrennung und Muskelaufbau.

Klicke hier, um einen Kommentar zu schreiben 3 Kommentare
Mandy Fabian

Hallo Thomas,

du würdest dich im ersten Moment Fragen
wo mein Problem ist wenn du mich sehen würdest.
160 cm, 48 kg, aber der Bauch macht mir Sorge. Ich bekomme ihn nicht weg mit Diäten. Bin zwar bei meinem Wunschgewicht angelangt aber das Fett am Bauch sitzt fest. Es ist ein kleiner Bauch, aber mir macht er zu schaffen, er stört mich, das aber so sehr das es mir die Freude am Leben nimmt. Dazu kommt noch das ich verzweifelt bin denn ich glaube an nichts so richtig. Also der Wille fehlt mir, ich möchte nicht Kraft investieren und dann am Ende ist nichts zu sehn, kein Erfolg, gar nichts. Das macht mir so Gedanken. Kannst du mir helfen wie ich es richtig anpacken kann?

Ganz liebe Grüße
Mandy

Antworten
Leon

Halo mit allen diesen Diäten stime ich nicht zu! Ich vetrete den Meinung, dass man kann ohne Diät abnehmen. Ich hab mir Piperine Forte gekauft und bin 12 kg weniger in 2 Monaten, ich hab kein Appetit also ich nehme problemlos ab .

Antworten
Alex

Hey hallo
das mit dem Teller befüllen – einfach super! Ich beschäftige auch sehr mit dem Thema abnehmen. Aber der Gedanke mit dem Porzelan – einfach mega!! 🙂

Antworten

Was sagst du dazu?

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?