Artikel

Unsere Artikel über "Jörg Scheller"

Trage einfach deine E-Mail Adresse ein und ich sende dir meine 5 besten Trainingspläne zu, kostenlos und komplett unverbindlich:

Kein Spam! Wir halten uns an den Datenschutz!


Die neuesten Artikel von Jörg Scheller:

M wie maskulin – Bodybuilder als Vorreiter der Emanzipation?

Unlängst auf einer Party in Zürich. Irgendwann, es ist schon spät in der Nacht, kommt das Gespräch aufs Bodybuilding. Genauer gesagt: auf bodybuildende Männer. Es fallen, klar, die üblichen Stereotypen – Doping, Dummheit, Muskelsucht. Eine Soziologin nippt an ihrem Bier und bekundet im Ton der Gewissheit, vor allem aber seien Bodybuilder doch eines – übertrieben […]

Weiterlesen >>

L wie lebenslänglich – ein Gespräch mit dem Natural-Bodybuilder Andreas Müller über Bodybuilding in der DDR, die Grenzen des Kraftraums und lebenslanges Training

JS: Andreas, Du hast nicht nur mehrere Natural-Bodybuilding-Meisterschaften gewonnen, sondern auch zwei Dissertationen zum Thema verfasst – das nenne ich wahren Masseaufbau! Wie bist Du ursprünglich zum Bodybuilding gekommen? AM: Das war quasi ein zwangsläufiger Prozess. Muskeln haben mich immer fasziniert, weil sich hinter ihnen körperliche Kraft verbirgt. Davon konnte ich als Schuljunge im sächsischen […]

Weiterlesen >>

K wie Köln – oder eine Begegnung mit Arnold Schwarzenegger

Vor ein paar Monaten hatte ich Gelegenheit, ein längeres Gespräch mit Arnold Schwarzenegger in Köln zu führen. Anlass war die Präsentation seines Films „The Last Stand“, über den es ja leider wenig mehr zu sagen gibt als: Mit diesem Machwerk unterbietet Arnold das Niveau seiner sophisticated action aus den 1990ern wie „Total Recall“, „Terminator II“ […]

Weiterlesen >>

J wie Jenseits – Über Spuren des Religiösen im Bodybuilding

Auf den ersten Blick hat Bodybuilding wenig gemeinsam mit der Religion. Schon gar nicht mit den großen monotheistischen Religionen, also dem Judentum, dem Christentum und dem Islam. Der Grund dafür scheint klar. Gewöhnlich versprechen Religionen Spiritualität und Transzendenz. Der physische Körper kann da störend wirken. Insbesondere das Christentum wertete den Körper, ja die irdische Existenz […]

Weiterlesen >>

I wie Intellekt – Von der Kunst, zwischen den Zeilen zu lesen und zu leben

Bodybuilder und Intellektuelle pflegen ein eher schwieriges Verhältnis – zumindest hierzulande. Während etwa im hybriden Schmelztiegel Kaliforniens bodybuildende Intellektuelle und intellektuelle Bodybuilder nicht gerade aufsehenerregend sind, hat sich in unseren Breitengraden bis heute die Ansicht gehalten, dass außergewöhnlich große Muskelmassen nur auf Kosten gewisser grauer Zellen wachsen können. Zwar hat sich das Fitnesscenter, wie der […]

Weiterlesen >>

H wie Härte – Bodybuilding und die „Kultur der Analgetika“

In meiner letzten Kolumne habe ich mich dem Begriff „Gewicht“ gewidmet und das lustvolle Leiden der Bodybuilder an der „unerträglichen Leichtigkeit des Seins“ (Milan Kundera) beschrieben. Mit gleichem Recht hätte ich mich dem Begriff „Härte“ widmen können, sind Bodybuilder doch ausgesprochene Liebhaber derselben. So ist in der Bodybuilding-Rhetorik das Lob der Härte allgegenwärtig. In einer Ausgabe des Flex Magazins aus […]

Weiterlesen >>

F wie Freiheit – Bodybuilding zwischen Entscheidung und Zwang

Bodybuilding und Freiheit in einem Atemzug zu nennen, mag vielen Menschen eigenartig vorkommen. Wann immer ich mit Nicht-Bodybuildern eine Unterhaltung über Bodybuilding führe, kommt die Rede auf „zwanghaftes Verhalten“. Bodybuilder, so meine Erfahrung, werden ähnlich wahrgenommen wie Anorektiker, die sich auf ein möglichst niedriges Gewicht herunter hungern – mit dem einzigen Unterschied, dass Bodybuilder möglichst […]

Weiterlesen >>

E wie Ernährung: Nutrazeutika und die krebshemmende Wirkung von Nahrungsmitteln

Hinweis: Dieser Text stellt keine alleinige Grundlage für gesundheitsbezogene Entscheidungen dar. Er wurde nicht von einem Mediziner verfasst. In meinem heutigen Artikel geht es ausnahmsweise mal nicht um die Ästhetik, die Geschichte oder die Philosophie des Bodybuildings. Statt dessen etwas Handfestes: Ernährung. Gerade jüngere Bodybuilder machen oft den Fehler, einzig auf die Proteinzufuhr und auf die Einnahme von Supplementen […]

Weiterlesen >>

D wie Doping – Bodybuilding und die Debatte über unerlaubte Substanzen im Sport

Wenn es um Doping geht, ist der Verweis auf das Bodybuilding als Paradebeispiel für Doping-Exzesse so sicher wie das Amen in der Kirche. Hierzulande trug vor allem die ausführliche und etwas hämische Berichterstattung des Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“ über den Doping-Tod des Bodybuilders Andreas Münzer (1964-1996) dazu bei, dass „Doping“ und „Bodybuilding“ eigentlich nur noch synonym […]

Weiterlesen >>

In 7 Tagen zum flacheren Bauch

Klicke auf den grauen Button, um den Kurs für einen flachen Bauch jetzt kostenlos anzufordern, solange er noch erhältlich ist:


Jetzt gratis Kurs anfordern >>