5 beste Trainingspläne

Lade dir jetzt meine 5 besten Trainingspläne herunter und verbessere deinen Trainingserfolg (gratis pdf Download):


Hier anfordern »

Konjugierte Linolsäure (CLA) – nutzloses Wundermittel?

Ich habe vier Monate lang CLA (konjugierte Linolsäure) genommen. Die Versprechen, die von Herstellern und Händlern gemacht werden, weckten bei mir große Erwartungen. CLA soll antikatabol wirken, die Proteinsynthese steigern und den Fettstoffwechseln beschleunigen. Es soll verhindern, dass Fett in den Adipozyten, also den Fettzellen, eingelagert wird, und sogar dazu beitragen, Fettzellen abzubauen. Subkutanes Fett hält sich vor allem deshalb so hartnäckig, weil die Adipozyten bei vielen Diäten nur entleert, aber nicht abgebaut werden.
Ich nahm vier Monate lang täglich drei Kapseln zu jeweils einem Gramm, manchmal etwas mehr. In den ersten drei Monaten trainierte ich noch regelmäßig, während ich mich im letzten kohlenhydratarm ernährte und nicht mehr trainierte. Das Ergebnis war enttäuschend. Die zusätzliche Muskelmasse hielt sich in Grenzen, der Fettverlust ebenfalls. Ob ich diese tatsächlich dem CLA zu verdanken habe, bezweifle ich stark. Dafür habe ich Fetteinlagerungen an der Leber, die möglicherweise auf das CLA zurückzuführen sind.

Eine Monatspackung CLA kostet ungefähr 18 €. Zu viel für dürftige Erfolge. Offenbar kann man nirgends so viel Geld für nichts ausgeben wie auf dem Markt für Nahrungsergänzungsmittel.

 

Grüße

Nico Nissen

1 Tipp gegen Bauchfett

Ich hatte Bauchfett, bis ich diesen einmaligen Tipp entdeckte

Du wirst erstaunt sein, wie einfach und schnell du einen flachen Bauch oder Sixpack bekommen kannst, ohne stundenlanges Training, ohne Pillen und ohne Bauchübungen.

Nico Nissen
 

Klicke hier, um einen Kommentar zu schreiben 4 Kommentare
daniel

hey, echt nutzloses zeug meiner meinung nach

Antworten
Thomas von GOT BIG

viel marketing machts möglich 🙂

ich denke, dass der fettverlust wahrscheinlich nicht wirklich messbar stärker ist, jedoch auf lange sicht ein nicht spührbarer, aber körperlich positiver effekt auftritt.

ich glaube man kann die wirkung mit L-Carnitin vergleich. Theoretisch funktionierts, praktisch ist der erfolg meist gar nicht spührbar…

Antworten
Légion étrangère

Wer tatsächlich glaubt, das Fettzellen abgebaut werden, ist der optimale Kunde für Verkäufer von der CLA. Natürlich können Fettzellen nur entleert, also verkleinert werden, aber niemals beseitigt.Das man bei Studien keinen Erfolg feststellen konnte ist mir schon klar; man muß immer nur darauf achten von wem oder für wen die Studien geschrieben wurden, so klärt sich einiges sehr schnell.

Und noch eines, was schon Paracelsus wusste:
„Die Dosis macht das Gift“ – anders ausgedrückt: Viel hilft nicht viel und kann natürlich dann suboptimale Nebenwirkungen haben. Eine tatsächliche Beurteilung kann man im Prinzip nur dann abgegeben, wenn man versuche nicht an Mäusen sondern tatsächlich am Menschen macht. Wäre CLA tatsächlich Gesundheitsschädlich oder stünde nur im Verdacht, dürfte es in keinem anderem Mittel enthalten sein – ich denke da z.B. an Nachtkerzenöl, wo auch Linolsäure enthalten ist. Eine Zulassung wäre gar nicht möglich.

Ein Grund mehr, die Aussage von Nico Nissen bezüglich der Fetteinlagerungen in der Leber anzuzweifeln, die ganz sicher nicht innerhalb von 4 Monaten stattgefunden hat. Die Fettleber entsteht dadurch, das man mehr Kalorien zuführt als man verbraucht, also einer positiven Energiebilanz. Alleine schon das beenden des Trainings bringt alleine schon den Stoffwechsel herunter, wobei natürlich sehr viel weniger Kalorien verarbeitet werden können und der Rest eingelagert wird – völlig logisch und normal. Doch die richtige Fettleber an sich hat eine ganz andere Ursache wie z.B. Alkoholmissbrauch, Eiweißmangel oder eine Lebererkrankung an sich. Würde CLA tatsächlich die Leber in so kurzem Zeitraum schädigen können, gäbe es CLA nicht mehr frei verkäuflich, das sit sicher.

Antworten
renate

Allso.ich.bin.. .begeistert

Antworten

Was sagst du dazu?

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?