Salz – die ganze Wahrheit darüber und von welchem du die Finger lassen solltest!

salzBei Salz gibt es unglaubliche Preisspannen und genauso unterschiedliche Meinungen. Von wissenschaftlichen Erkenntnissen über esoterische Ansichten bis hin zu Marketingtricks ist alles dabei.

Jedoch sollte eins klar sein:

  • Speisesalz,
  • Meersalz und
  • Himalayasalz

bestehen alle zu 97-98% aus Natriumchlorid.

Die restlichen Prozente machen

  • Asche,
  • Algen,
  • Kalk,
  • Rieselhilfen

also gesunde Stoffe, aber auch ungesunde Stoffe – aus!

Himalaya Salz

himalaya salzBesonderes soll das Salz aus Himalaya sein, das durch seine rötliche Färbung auffällt. Aber ist es wirklich so besonders?

Abgesehen davon, dass es in einem Bergwerk abgebaut wird und nicht im Meer gewonnen wird, gibt es keinen großen Unterschied.

Peter Druff, ein Autor und Geschäftsmann, veröffentlichte 2001 das Buch „Wasser und Salz, Urquell des Lebens“. Darin wird die regelmäßige Anwendung von „Himalaya Salz“ angepriesen, welches das Allheilmittel für jegliche Zivilisationskrankheiten sein soll.

Beispielsweise ist eine These aus dem Buch, dass dieses Salz sogar Fehlernährung ausgleichen könne. Neben einer großen Bandbreite an pseudowissenschaftlichen Zusammenhängen der Wirkung, werden diese Angaben von einem „Institute of Biophysical Research“ bestätigt.

Selbst bei näherer Recherche ist dieses Institut leider nicht auffindbar. Sehr erwähnenswert ist, dass Herr Druff gleichzeitig Inhaber der Firma Lichtkraft war, einem der größten Vertreiber von Himalayasalzprodukten.

Weitere Thesen, dass das Salz 84 Elemente enthielt und dem menschlichen Blut in der Zusammensetzung sehr nahe käme, konnten widerlegt werden. Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmitteltechnik untersuchte 15 verschiedene Proben und konnte nur 10 Elemente finden.

Zudem ist die Theorie schon aus dem Grund nicht haltbar, da sich im menschliche Körper weniger als 30 Elemente finden lassen.

Lasst euch also nicht in die Irre führen, Himalaya Salz ist nur eine teure Variante von Steinsalz!

Meersalz

Kommen wir zum Meersalz – das Meersalz ist im Grunde genommen das Gleiche wie Steinsalz. Der einzige Unterschied ist, dass die Steinsalze vor Millionen von Jahren durch das Austrocknen von Meeren entstand.

Neben dem Hauptbestandteil Natriumchlorid, können noch Spuren von anderen Stoffen wie

  • Kalium,
  • Magnesium und
  • Mangan

enthalten sein.

Und das klassische Speisesalz?

speisesalzAlso das klassische Speisesalz ist gereinigtes Stein- oder Meersalz, denen zusätzlich Rieselhilfen zugefügt werden.

Denn diese Rieselhilfen schützen vor dem Verklumpen und bestehen aus

  • Kalk,
  • Magnesiumcarbonat,
  • Aluminiumoxid,
  • Silikate oder
  • Kaliumhexacyanidoferrat(II).

Außerdem gibt es viele Speisesalze, denen

  • Jod,
  • Fluorid und
  • andere Stoffe

beigemischt werden.

Ich persönlich bin kein Fan von diesen Zusätzen, da nicht jeder damit unterversorgt ist und einige Substanzen in ihrer Wirkung noch nicht geklärt sind.

Welches Salz solltest du dir nun kaufen?

Welches Salz du am Ende kaufst ist deine Entscheidung. Denn es gibt kein Wundersalz, das dir das ewige Leben beschert. Eigentlich handelt es sich dabei nur um Marketingtricks und Gaunereien.

Wenn du für ein Salz 5€ pro 100 Gramm bezahlst, während ein anderes 5€ das Kilo kostet, müssten neben den 97-98% Natriumchlorid Wundermittel enthalten sein um diesen Preisunterschied zu erklären! Und das ist nun mal nicht der Fall!

Wer keine Zusätze durch Rieselhilfen, Jod oder Fluorid in seinem Salz möchte, kann günstige Meersalze und Steinsalze erwerben, die nicht durch Marketingtricks überteuert angeboten werden.

Du kannst also entspannt in den nächsten Supermarkt gehen und dir dein Salz kaufen.

Ich hoffe dir hat der Artikel gefallen 🙂

 

Einzelnachweise

FOCUS Magazin | Nr. 11 (2002) – Trend: Weißes Gold des Himalaja

Speisesalz

Meersalz

Himalayasalz

1 Tipp gegen Bauchfett

Ich hatte Bauchfett, bis ich diesen einmaligen Tipp entdeckte

Du wirst erstaunt sein, wie einfach und schnell du einen flachen Bauch oder Sixpack bekommen kannst, ohne stundenlanges Training, ohne Pillen und ohne Bauchübungen.

Gastautor
 

Klicke hier, um einen Kommentar zu schreiben 0 Kommentare

Was sagst du dazu?

Kostenlos: 5 beste Trainingspläne