5 beste Trainingspläne

Lade dir jetzt meine 5 besten Trainingspläne herunter und verbessere deinen Trainingserfolg (gratis pdf Download):


Hier anfordern »

Mit diesem 1 psychologischen Trick stressfrei abnehmen

KühlschrankIch war in den letzten Wochen viel unterwegs. Meine Tour ging quer durch Deutschland und wurde dann international.

Das bedeutete immer neue Umgebungen, Bedingungen (Trainingsmöglichkeiten und Nahrungsmittel), Menschen und Situationen. Nicht ganz einfach, wenn man abnehmen oder in Form bleiben möchte.

Während meiner Reise habe ich mir Gedanken gemacht, wie man alles unter einen Hut bekommen kann. Das heißt das Training, die Ernährung und die Reise selbst.

Ich habe dabei eine Lösung entdeckt, die dir dabei helfen wird stressfrei Fett am Bauch zu verbrennen selbst wenn du viel unterwegs bist oder einen anspruchsvollen Alltag hast. Sie nennt sich:

Bedingungen schaffen

Vielleicht kennst du auch folgende Situation!? Es war ein langer Tag, du kommst nach Hause, bist geschafft und hungrig. Der erste Gang führt direkt zum Kühlschrank. Eigentlich möchtest du ein wenig abnehmen und deshalb machst du gerade diese Diät.

Im Kühlschrank herrscht gähnende Leere oder beinhaltet alles andere als „gesunde Nahrungsmittel“. Im gleichen Moment macht sich dein Magen bemerkbar, der sich mit einem lauten Knurren beschwert und sagt:

Ich habe Hunger. Gib mir was zu essen! Jetzt!

Du bist hin -und hergerissen. Eigentlich möchtest du deinen Bauch loswerden und dich richtig ernähren. Auf der anderen Seite hast du richtig fiesen Hunger. Dein Kühlschrank gibt aber leider nur Tiefkühlpizza und Tütensuppe her. Ganz hinten ist noch ein Joghurt und Kartoffelsalat vom letzten Wochenende zu finden.

Was machst du also?

Ich kenne diese Situation selbst nur zu gut. Mein Magen (man sagt ja das zweite Gehirn des Menschen, aufgrund der vielen Nervenzellen) war eindeutig stärker und entschied sich für die schnellste Befriedigung, die Pizza.

Ähnlich ging es bei mir auch auf Reisen. Nach einem langen Flug musste eine schnelle Lösung her und die ist in den gängigen Fast Food Restaurants alles andere als „bauchfreundlich“.

Wie man „bauchfreundliche“ Bedingungen schafft?

Hunger und Verlangen sind starke Kräfte. Mit den richtigen Bedingungen kann man sie allerdings zum eigenen Vorteil nutzen.

Man gestaltet die eigene Umgebung so um, dass man gar nicht anders kann als sich „bauchfreundlich“ zu ernähren. Beispiele:

  1. Entferne alle ungesunden und dickmachenden Nahrungsmittel aus deiner unmittelbaren Umgebung.
  2. Erstelle dir einen Warenkorb an Lebensmitteln, die dir schmecken, die gesund sind und die es so gut wie überall gibt.
  3. Achte darauf, dass dein Kühlschrank stets mit „bauchfreundlichen Produkten“ befüllt ist (wie beispielsweise diese hier)
  4. Gehe nie hungrig einkaufen!
  5. Achte darauf, dass du regelmäßig isst, um nie Hunger zu spüren oder Heißhungerattacken zu erleiden.

Erklärungen:

  • zu 1.) So stellst du sicher, dass du bei Heißhunger keine Möglichkeit hast schwach zu werden. Im ersten Moment ärgert man sich darüber nichts Süßes im Haus zu haben. Langfristig ist das aber ein äußerst wirkungsvoller Trick sich selbst zu kontrollieren.
  • zu 2.) Das ist besonders wertvoll, wenn man unterwegs ist. Bei mir besteht dieser Warenkorb beispielsweise aus folgenden Produkten, die es fast überall auf der Welt gibt: Eier, Wurst (Bratwurst, Bockwurst etc.), Hähnchenbrust, Reis, Bohnen, Gemüse.
  • zu 3.) Auf diese Weise wird dein Hunger befriedigt ohne dass du auf Ungesundes zugreifen musst.
  • zu 4.) Es ist unglaublich was für ein „Müll“ im Einkaufswagen landet, wenn man Hunger hat. Deshalb iss dich vor dem Einkaufen satt. So denkst du mit dem Kopf und nicht mit dem Bauch.
  • zu 5.) Du nimmst somit deinem Bauch die Möglichkeit Argumente für eine schlechte Ernährung zu liefern. Du kannst klar denken, bist leistungsfähig und nie unterzuckert.

Noch ein paar Tipps zum Schluss

Wir leben in einer Welt in der alles schnell gehen muss und kaum jemand noch ernsthaft Zeit hat zu kochen. Deshalb ist es wichtig einen Rahmen zu schaffen, der es erlaubt Fett zu verbrennen ohne sich selbst zu sehr einzuschränken.

Essen ist ein Stück Lebensqualität. Ich möchte nur ungern auf leckere Dinge verzichten. Deshalb schaffe ich mir die Bedingungen, die ich für eine gesunde, bauchfreundliche und leistungsorientierte Ernährung brauche.

Das schöne ist, dass man innerhalb seiner eigenen Bedingungen völlig frei ist und tun und essen kann, was man will.

Hier noch ein paar Ideen, wie man sich selbst auf Kurs hält und bleibt:

  • Bereite alle Mahlzeiten für den nächsten Tag vor (entweder kochst du vor oder legst dir im Kopf schon alles zurecht).
  • Vereinbare mit deinen Freunden oder mit dir selbst eine feste Trainingszeit pro Tag (bei mir ist das stets um 19.00Uhr).
  • Stelle deine Umgebung auf deine neue Ernährung ein. Sage allen Kollegen, Familienmitgliedern und Freunden (oder Kassiererin im Supermarkt), dass du ab sofort XY nicht mehr isst, weil du Bauchfett verbrennen möchtest. Wenn du dann in Versuchung kommst, wird dich deine Umgebung darauf hinweisen 😉
  • Besorge dir einen gesunden Snack, um bei Hunger alles parat zu haben (ich stelle mir immer 1 vorbereite Mahlzeit neben meinem Schreibtisch).
  • Nimm dir selbst 1h am Tag Zeit für deine Ernährung und/oder dein Training.

Der Vorteil der richtigen Bedingungen ist enorm. Man muss sich kaum noch Gedanken über das Essen machen, denn man hat alles vorbereitet. Nicht nur das. Alle Lebensmittel sind gesund und verbrennen Fett. Man hat wieder Zeit für Sport und das ohne Stress.

Wenn dir diese Tipps gefallen haben, dann klicke einfach auf „gefällt mir“ oder teile diesen Artikel mit deinen Freunden. Ich würde mich darüber freuen 🙂

Viel Erfolg

Thomas

Foto von Mr. T in DC flickr

1 Tipp gegen Bauchfett

Ich hatte Bauchfett, bis ich diesen einmaligen Tipp entdeckte

Du wirst erstaunt sein, wie einfach und schnell du einen flachen Bauch oder Sixpack bekommen kannst, ohne stundenlanges Training, ohne Pillen und ohne Bauchübungen.

Thomas Bluhm
 

Hey, ich bin Thomas. Ich bin lizenzierter Fitness Trainer, Autor und liebe seit 20 Jahren den Kraftsport, schwere Gewichte und seit kurzem auch Nespresso Kaffee :-) Hier auf meinem Blog teile ich mein Wissen und meine Erfahrung über Fettverbrennung und Muskelaufbau.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply:

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?