5 beste Trainingspläne

Lade dir jetzt meine 5 besten Trainingspläne herunter und verbessere deinen Trainingserfolg (gratis pdf Download):


Hier anfordern »

Optimale Trainingsdauer

Als Verfechter von intensivem Training bin ich davon überzeugt, dass die optimale Trainingsdauer von Trainingseinheiten für den Muskelaufbau bei maximal einer Stunde liegt.

Opitmale Trainingsdauer für mehr Leistung

In mehr als 10 Jahren Trainings hat sich für mich herausgestellt, dass eine Stunde optimal ist.

Für mich hat das folgende Gründe:

Zum einen sinkt das Energieniveau nach ca. 30-45 Minuten spührbar ab, sodass ein effizientes Training nicht mehr gewährleistet ist. Wenn man merkt, dass mit mehr Energie mehr Leistung möglich wäre, dann ist der Zeitpunkt nahe mit dem Training aufzuhören. Mit guter Selbstmotivation ist die Leistungsgrenze dann nach ca. 10-15 Minuten erreicht.

Trainiert man über den Punkt hinaus, kann dein Körper aufgrund von Energiemangel keine 100% mehr geben. Die Folge ist, dass die Intensität und damit der Muskelreiz geringer ausfallen. Ein Training darüberhinaus ist ineffektiv und meiner Meinung nach Zeitverschwendung.

Die Dauer, wie lange man seine maximale Leistungsfähigkeit aufrechterhalten kann ist von Person zu Person unterschiedlich. Einige können ohne Leistungsverlust mehr als 2 Stunden hochintensiv trainieren. Im einzelnen sollte das jeder für sich selbst herausfinden. Kontrolliere dich einfach beim Training, ob deine Leistungsfähigkeit nach bestimmter Zeit abfällt und notiere dir den Zeitpunkt. Nach 2-3 Wochen errechnest du dann den Mittelwert und du hast nun die optimale Trainingsdauer.

Ein zweiter, wesentlicher Punkt, warum über die optimale Trainingsdauer nicht hinaus trainiert werden sollte ist, dass neben der physischen Leistungsfähigkeit auch die psyhische Leistungs zurück geht.

Du kannst dich wesentlich schlecher Konzentrieren und bist weniger fokussiert. Deine Übungsausführung und die Technik werden schlampiger und deine letzten Sätze werden nur halbherzig ausgeführt, weil du keine Energie und Lust mehr hast. Spare dir die letzte Kraft und investiere und höchste Intensität bei deinen anfängliche Übungen. Kürze das Training und kontrolliere dich in deiner Leistungsfähigkeit.

Das Training wird mit der optimalen Trainingsdauer besser und dein Körper wird es dir danken.

Mal ganz davon abgesehen frisst ein Training von mehr als einer Stunde unnötig Zeit. Trainiere intensiv und konzentriert und du wirst mit einer halben Stunde Training bessere Ergebnisse erzielen als mit 2h halbherzigem Einsatz.

Vielen Spaß

Thomas

1 Tipp gegen Bauchfett

Ich hatte Bauchfett, bis ich diesen einmaligen Tipp entdeckte

Du wirst erstaunt sein, wie einfach und schnell du einen flachen Bauch oder Sixpack bekommen kannst, ohne stundenlanges Training, ohne Pillen und ohne Bauchübungen.

Thomas Bluhm
 

Hey, ich bin Thomas. Ich bin lizenzierter Fitness Trainer, Autor und liebe seit 20 Jahren den Kraftsport, schwere Gewichte und seit kurzem auch Nespresso Kaffee :-) Hier auf meinem Blog teile ich mein Wissen und meine Erfahrung über Fettverbrennung und Muskelaufbau.

Click Here to Leave a Comment Below 6 comments
julian

Im 1. Satz is 2 mal ab

Reply
julian

Nach 45-75min. entsteht auch ein Stoff, derdie Muskeln abbaut.

Reply
Thomas von GOT BIG

Training bedeutet Stress für den Körper. Daher schüttet er Stresshormone aus, wie beispielsweise Cortisol.

Das hängt von vielen Faktoren ab, wie lange dieser Ausstoß auftritt und wie hoch. Beispielsweise von der Intensität.

Beste Grüße

Thomas

Reply
Thomas von GOT BIG

Julian du bist ein sehr aufmerksamer Leser. Danke… ist geändert.

Thomas

Reply
julian

Danke

Reply
Norbert

Hallo,

als klassicher Hardgainer kann ich nach über 10 Jahren Krafttraining nur sagen, dass ich die besten Erfolge mit einer Trainingsdauer von 2 Stunden mehrmals die Woche habe sowohl physisch als psychisch. Zusätzliches Cardio fördert auch den Muskelabbau nicht wirklich, vorher verspürt man einen Leistungsabfall beim Training. Ist natürlich auch individuell etwas unterschiedlich. Die 45 Minutenmarke ebenso wie die Hormonausschüttung etc. halte ich für deutlich überbewertet. Das ist weit entfernt von der Wahrheit. Eher relevant wird es wenn man in diesen 45 Minuten unmenschliche Gewichte bewegt und dann eh hinüber ist. Solche Empfehlungen wie hier und anderswo haben mich jahrelang von Zuwächsen und Spaß am Training abgehalten.

Danke für die Aufmerksamkeit

Reply

Leave a Reply: