5 beste Trainingspläne

Lade dir jetzt meine 5 besten Trainingspläne herunter und verbessere deinen Trainingserfolg (gratis pdf Download):


Hier anfordern »

Isabel Schöps – Eine deutsche Bikini Klasse Athletin im Interview über Training und Co.

Isabel Schoeps

Ich glaube es war im Februar 2013 als ich Isabel zum ersten Mal traf. Es war der Vorausscheid der Body Xtreme Revolution in Leipzig.

Die Veranstaltung der Body Xtreme Revolution gibt Nachwuchsathleten die Chance Schritt für Schritt den Weg auf die Bühne zu finden. Zu diesem Zeitpunkt konnte man (ich) noch nicht absehen, welche Entwicklung Isa nimmt. Der Vorrausscheid in Leipzig war nur eine Art Vor-Casting. Es diente dazu alle teilnehmenden Athleten einzuschätzen und ihnen mit vielen Tipps weiterzuhelfen.

Einige Wochen später sah ich Isa wieder. Dieses Mal zur Qualifikation in Fulda. Ich muss ehrlich gestehen, ich fiel aus allen Wolken als ich Isa sah. Innerhalb weniger Wochen hatte sie eine regelrechte Verwandlung vollzogen. Das beeindruckte mich sehr!

Das nächste Mal sollten wir uns dann auf der FIBO 2013 sehen, kurz nach ihren ersten Wettkämpfen als Athletin der Bikini Klasse.

Interview Start

Hey Isa,

danke, dass du dir die Zeit für dieses Interview nimmst 🙂

Wie ich dir schon in meiner ersten Mail geschrieben habe, war ich beeindruckt von deiner Entwicklung.

Da immer mehr Mädels meinen Blog besuchen und mein Praxiswissen im Bereich „Fitness für Frauen“ recht mager ist, nutze ich gleich mal die Gelegenheit und frage dich aus.

Ich hoffe wir können so einige Frauen dazu motivieren mit dem Hantelsport anzufangen 🙂

Nun aber zum Interview. Könntest du dich kurz vorstellen

1.) Wer bist du und was machst du (Beruf, Wettkampferfolge etc.)?

Hallo Thomas – ja mein Name ist Isabel, ich bin 29 Jahre und Bikini-Fitness-Athletin für den DBFV e.V (IFBB) und werde von der Firma OLIMP Sports Nutrition  gesponsert.

Ich hatte im Frühjahr 2013 eine erste erfolgreiche Saison, worauf ich sehr stolz bin.

  • 3.Platz Int. Newcomer in Fulda
  • 1.Platz Landesmeisterschaft in Berlin
  • 7.Platz Deutsche Meisterschaft Wiesloch

Ich bin in der Schuh- und Modebranche selbstständig und bin seit Juni 13  für die Fa Olimp im Vertrieb tätig.

2.) Wann hast du mit dem Fitness Training angefangen?

IsaEin Gym habe ich im Juli 2012 das erste mal betreten und seitdem trainiere ich regelmäßig mit der Absicht eine Bikini-Athletin zu werden.

Wobei ich viele Jahre Kickboxen gemacht habe, wo „leichtes“ Handel-Training immer mit Inhalt war.

3.) Wie bist du überhaupt dazu gekommen in ein Fitness Studio zu gehen? Was war deine Motivation?

Ich habe im Internet Bikini-Athletinnen aus den Staaten gesehen, wie sie auf der Bühne standen und ihren gut durchtrainierten Body präsentierten. Das hat mich so beeindruckt und fasziniert.

Und so stand für mich fest, so will ich auch mal aussehen!!!!

4.) Wie sieht dein aktueller Trainingsplan aus und welche Ziele verfolgst du damit?

Tag 1 – Beine, Bauch:

  • Beinpresse
  • Kniebeuge mit LH
  • Ausfallschritte gehend mit KH
  • Beinbeuger liegend
  • Beinstrecker
  • Adduktions- Abduktionsmaschine
  • Wade sitzend
  • Beinheben hängend
  • Crunch mit Gewichten

Tag 2 – Brust, Schulter, Trizeps:

  • Brustpresse
  • Bankdrücken (Schrägbank)
  • Butterfly
  • Schulterdrücken KH
  • Seitheben KH
  • Fronheben KH
  • Pushdowns
  • KH drücken über Kopf

Tag 3 – Rücken, Bizeps, Bauch

  • Klimmzüge am Gerät
  • Kreuzheben ohne Beine
  • Rudern sitzend am Kabel
  • Latzug eng zur Brust
  • Rückenstrecker mit Gewicht
  • Bizepscurls KH
  • SZ Curl
  • Duale Bauchmaschine
  • Crunch reverse

Samstag

  • Funny-Cardio-Time 40min

(verschiedene Elemente werden eingebaut – z.Bsp.Sprints und Sprünge)

Sonntag:

  • RUHE TAG – CHEATDAY

Isa5.) Das Thema Ernährung ist für mich besonders spannend. Wie sieht im Moment deine Ernährung aus (Ernährungsplan, Kalorien, Nahrungsmittel etc.) ?

Vor dem Frühstück: 

  • 10g BCAA Xpolde Olimp
  • 1 ZMA Olimp

Frühstück: 

  • 60g Haferflocken
  • 10g geschrotete Leinsamen
  • 40g Mega Strong Protein Olimp,
  • ½ Apfel
  • ½ Banane
  • 10g Walnüsse
  • 1 Tasse grünen Tee und Kaffee

Oder ich mache mir ein Pancake aus 6 Eiklar. Das entscheide ich nach Lust und Laune.

Mittag:

  • 50g Reis
  • 200g Hähnchenbrust
  • 150g div. Gemüse
  • 1EL Leinöl

Vor dem Training:

  • 5g BCAA Xpolde Olimp
  • 1 Shot HemoRage
  • ½ Apfel

Nach dem Training 

  • 5g BCAA Xpolde Olimp
  • 5g Glutamin Xplode Olimp
  • 40g Mega Strong Protein Olimp
  • 50g Magerquark
  • ½ Banane
  • ½ Apfel
  • 10g Wallnüsse
  • => alles mit 300ml Wasser zu einem Shake machen

Abendessen:

  • 200g Hähnchenbrust oder Fisch
  • 150g div. Gemüse
  • 1EL Leinöl

Vor dem Schlafen gehen:

  • 5g Glutamin Xplode Olimp
  • 1x Amino 9000 mega Tabs Olimp
  • 1 ZMA Olimp

Über den Tag versuche ich 3-4L Wasser zu trinken.

6.) Wenn dich jemand fragt: „Isa, wie nehme ich ab und bekomme einen tollen Körper?“ Wie würdest du antworten?

IsaWas natürlich ganz wichtig ist, ist die Ernährung!

Eine ausgewogene, gesunde, eiweißreiche Ernährung, denn Proteine sorgen für ein festes Gewebe und eine straffe Haut.

Es nützt nichts sich im Gym abzustrampeln und danach zu MC Donalds zu fahren, mit dem Gedanken im Hinterkopf: „Ich war ja heut fleißig trainieren.“

Sicherlich, darf man mal schlemmen und sich was gönnen – soll man ja auch! Aber es soll und darf nicht zur Gewohnheit werden.

Zu der Ernährung kommt ein gut durchgeplantes Ganzkörpertraining (sich an schwere Gewichte trauen) plus Cardio und man kann zu schauen wie die Pfunde purzeln.

Und mit was ich gute Erfahrungen gemacht habe, sind gewisse Supplements die mich bei der Ernährung und dem Training unterstützen.

7.) Welches sind deine geheimen Motivationstipps?

ICH – bin meine Motivation, weil ich Ziele vor dem Auge habe.

Natürlich gibt es auch Athletinnen, die mir immer wieder neue Motivationsschübe geben, wie: Larissa Reis, Valeria Ammirato und Ramona Valerie Alb, um nur ein paar zu nennen.

Aber wichtig ist, an sich glauben und Geduld haben !

8.) Welche Ziele hast du persönlich für die Zukunft?

Ich möchte mich in diesem Sport weiter entwickeln und eine erfolgreiche Athletin werden – Deutschland international vertreten.

Bis dahin ist es aber noch ein langer, steiniger Weg, aber wie sagt man so schön „Der Weg ist das Ziel“!

Ich bedanke mich für das nette Interview.

Thomas und ich hoffen, dass wir einige dazu bewegen können etwas für sich, ihren Körper und vor allem ihre Gesundheit zu tun!

Liebste Grüße Eure Isa 🙂

Interview Ende

Mehr Infos und Kontakt gibt es auf Isabel´s Facebook Fan Page

1 Tipp gegen Bauchfett

Ich hatte Bauchfett, bis ich diesen einmaligen Tipp entdeckte

Du wirst erstaunt sein, wie einfach und schnell du einen flachen Bauch oder Sixpack bekommen kannst, ohne stundenlanges Training, ohne Pillen und ohne Bauchübungen.

Thomas Bluhm
 

Hey, ich bin Thomas. Ich bin lizenzierter Fitness Trainer, Autor und liebe seit 20 Jahren den Kraftsport, schwere Gewichte und seit kurzem auch Nespresso Kaffee :-) Hier auf meinem Blog teile ich mein Wissen und meine Erfahrung über Fettverbrennung und Muskelaufbau.

Click Here to Leave a Comment Below 4 comments
Michel

Ein super Interview. Top Motivation.

Reply
Daniel Weiß

Sehr tolles Interview!

Den Shake (nach dem Training) werde ich mal ausprobieren, hätte dazu aber noch eine frage! Machst du diesen im Mixer oder einfach in einem Shaker mit Sieb?

Gruß Dan

Reply
Felix

Hi,

klasse Interview und, wie immer, hoch interessant!

Nur bei der Frage: „2.) Wann hast du mit dem Fitness Training angefangen?“, ist doch bestimmt das Hantel-Training gemeint 😉

Gruß

Reply
Veronica

Hi Thomas,

danke für den Artikel und die Inspiration! Da ich mich gerade stark mit dem Thema Bodybuilding und Wettkämpfe auseinandersetze, gibt das Interview mir gerade sehr viel Motivation.

@Isabel: Super, wie weit Du schon gekommen bist. Wirklich klasse! Eine Frage zu Deinem Cheatday habe ich. Ich nehme mal an, Du isst an dem Tag auch mal Lebensmittel, die Du sonst nicht isst. Gehören da auch Süßigkeiten etc. zu und wenn ja, hältst Du Dich an Mengengrenzen?

Vielen Dank euch beiden.

Liebe Grüße

Veronica

Reply

Leave a Reply: