5 beste Trainingspläne

Lade dir jetzt meine 5 besten Trainingspläne herunter und verbessere deinen Trainingserfolg (gratis pdf Download):


Hier anfordern »

Interview mit Bodybuilding Profi Daniel Hill

Dieser Artikel fällt etwas aus der Reihe. Kein Tipp, sondern vielmehr ein echter Einblick in das Leben eines professionellen Bodybuilders…Training, Ernährung und mehr.

Ich habe dazu den Bodybuilding Profi Daniel Hill interviewed.

An dieser Stelle herzlichen Dank Daniel für deine Zeit 🙂

Bevor ich mit dem Inverview beginne, möchte ich Daniel noch kurz vorstellen.

Daniel ist der weltweit jüngste IFBB Bodybuilding Profi (gerade mal 24 Jahre jung). Er gewann 3 mal die Deutsche Meisterschaft der Junioren und wurde 2007 Junioren Weltmeister (IFBB Junior World Champion).

2010 war es dann soweit. Er bestieg zum ersten Mal eine Profi Bodybuilding Bühne.

Mich interessiert es immer sehr wie das Leben eines professionellen Bodybuilders aussieht. Aber genug der Schwafelei. Jetzt gehts zum Interview:

1. Wie bist du zum Bodybuilding gekommen?

Es fing alles damit an, dass ich meinen Vater ins Gym begleitet habe,
zunächst nur um Körperfett zu reduzieren und als dieses Ziel erreicht
war, fing ich an gefallen an der dortigen Arnold Postern zu finden, die
fortan zum neuerklärten Ziel wurden.

2. Hattest du einen Mentor oder hast du dir alles selbst beigebracht? Welche Rolle spielte dein Mentor?

Ich hatte am Anfang Hilfestellung durch andere erfahrenere Amateur-
Bodybuilder. Je professioneller man dann allerdings wird, desto
wichtiger wird dann aber auch der Trainer und Guru.

Zum Profi wurde ich dann durch Francisco Guerrero und seit ich nun vorwiegend in den
USA agiere und sehr häufig meine Form für Fotoshoots peaken muss, ist
die Betreuung durch Milos Sarcev nun doppelt optimal.

(Anmerk.: Warum ein Coach so wichtig ist, hab ich hier geschriebenMilos Sarcev ist ein ehemaliger Bodybuilding Profi und aktuell Coach, Trainer und Guru der Profies)

3. Daniel wie sieht das Leben eines Profi Bodybuilders aus? Kannst du uns deinen Tagesablauf schildern?

Prinzipiell ist Training und Ernährung natürlich der essentielle
Part, jedoch nehmen diese Punkte recht wenig Zeit in Anspruch. Die
Marketingarbeit, das viele Reisen und offizielle Termine und Meetings
sind viel zeitaufwendiger.

Bodybuilding Profi sein bedeutet vor allem Business zu machen, denn
von alleine wird man kaum Interessant.

4. Wie ist das Leben als Profi Bodybuilder? Stressig oder relaxt? Genauso wie du es sich vorstellt: Bisl trainieren, essen, paar Fotos machen oder doch ganz anders?

Die Wahrheit ist natürlich immer ganz anders als man es sich
vorstellt. Einen kleinen Eindruck konnte ich vielleicht schon in
meinem Videotagebuch (www.youtube.de/bigdanhill) vermitteln. Meine
zweite DVD wird sich außerdem komplett mit dem wahren Pro-Lifestyle
befassen.

In den letzten Beiden Monaten habe ich beispielsweise neben meinen 2
Wettkämpfen, 50.000 Flugmeilen gesammelt, 25 Fotshoots in den USA
gehabt und über 50 Stunden DVD Material gefilmt.

Anmerk.: Das Videotagebuch echt interessant und gibt tiefe Einblicke in das Leben eines Profies.

Hier ein kleines Beispiel:

Daniel ist gebürtiger Deutscher, spricht aber wegen dem internationalen Verständnis Englisch

5. Dein erster Profi Wettkampf war die Phoenix Pro Show am 20.2.2010. Warst du mit deiner Platzierung und Form zufrieden?

Absolut… Es war mein erster Versuch mit Milos und da im
Profigeschäft die Prallheit und volle Runde Muskulatur mehr zählt als
alles andere, waren 262lbs (rund 119kg) zunächst schon einmal extrem gut.

Wir wollten alles bis Melbourne verbessern, was leider dann aber Magen-
Darm Probleme unmöglich wurde.

(Anmerk.: Daniels Ergebnisse bei der Phoenix Pro Show 2010 + Ergebnisse des Australian Grand Prix 2010)

6. Welche Verbesserungen planst du für die nächsten Jahre?

Ich werde einige Monate mit Milos trainieren und das Optimum aus mir
herausholen. Vor allem Brust und Bizepstechnisch sollte einiges
Möglich sein.

Zudem möchte ich mich finaziell besser etablieren und
verhandle gerade über Sponsorenverträge, Distributionrechte und
Merchandising-Produkte.

7. Was ist dein nächster Wettkampf?

Vorraussichtlich Europa 2011 und New York Pro im Mai 2011

8. Was sind deine langfristigen Ziele? Mr Olympia werden?

Ich möchte ein gutes Leben durch Bodybuilding führen, finanziell
abgesichert sein, den Namen Dan Hill als etablierte Fitness-Trademark
herausbringen und nebenbei so gut wie möglich meine Wettkämpfe
bestreiten

9. Wie sieht momentan dein Training aus? Könntest du vielleicht einen kleinen Überblick über Aufteilung, Sätze und Wiederholungen geben?

Derzeit? 🙂

Meine Diät ist gerade vorbei und ich erhole mich gerade von 8 Monaten
Vorbereitung. Dennoch nutze ich die anabole Phase nach der Diät und
trainiere etwa 4 mal.

Es geht mir derzeit mehr darum dem Kopf etwas Ruhe zu geben, um in 2
Monaten wieder mental ready zu sein, wenn ich mit Milos in die
eigentliche Aufbauphase übergehe.

10. Wie sieht deine jetzige Ernährung aus? Kannst du deine Kalorien, Fette, Eiweiße und Kohlenhydrate nennen? Ein Frage, die mich persönlich sehr interessiert 🙂

Während der Diät war ich niemals unter 600 Kohlenhydrate, 300g
Protein und etwa 30-50g Fetten

Die letzten 2 Wochen esse ich komplett nach meinem Hunger und Junk
Food wann immer ich möchte.

Interessant dabei ist allerdings, dass ich so eher ab- als zunehme.
Ich freue mich, wenn in ein paar Wochen meine Muskulatur durch meinen
Ernährungsplan wieder voll und prall wird, so dass ich ebenfalls
wieder ab und an extrem schwer trainieren kann.

Wer mehr über Daniel Hill erfahren möchte, bekommt auf seiner Homepage http://bigdanhill.de/ alle Informationen, Bilder und Daten.

Wenn dir das Interview gefallen hat, würde ich mich über Kommentare freuen.

Inverviews mit Profies oder Top Amateuren könnte ich bei Interesse noch mehr und detaillierter führen.

Für Fragen, Anregungen oder Ergänzungen bin ich offen 🙂

Beste Grüße

Thomas

P.S.: Viel Glück Daniel bei deinen Plänen und Vorhaben!

1 Tipp gegen Bauchfett

Ich hatte Bauchfett, bis ich diesen einmaligen Tipp entdeckte

Du wirst erstaunt sein, wie einfach und schnell du einen flachen Bauch oder Sixpack bekommen kannst, ohne stundenlanges Training, ohne Pillen und ohne Bauchübungen.

Thomas Bluhm
 

Hey, ich bin Thomas. Ich bin lizenzierter Fitness Trainer, Autor und liebe seit 20 Jahren den Kraftsport, schwere Gewichte und seit kurzem auch Nespresso Kaffee :-) Hier auf meinem Blog teile ich mein Wissen und meine Erfahrung über Fettverbrennung und Muskelaufbau.

Click Here to Leave a Comment Below 11 comments
nancy

Hallo , sehr interresant, nun fehlt noch ein interview mit einer Bodybuildnerin!

Reply
Robert

Hallo Thomasn,

echt cool, dass du einen echten Bodybuilding Profi wie Dann Hill interviewen konntest. Hoffentlich hast du genug Informationen von ihm erhalten, um mehr über das Profi-Bodybuilding zu lernen. Ich find da was komich, denn Hill hat erwähnt, dass sein Training und Ernährung nicht den ganzen Zeitplan besetzen, aber das liegt wahrscheinlich daran, dass mein Vorbild Arni z.B. 4 Stunden am Tag trainiert hat. Und außerdem sah ich in Hills Video, dass er viele Ergänzungsmittel einnimmt, naja, es ist auch schwer z.B. 600g KH am Tag durch normale Lebensmittel einzunehmen;-)
Ich habe mich durch das Interview noch mal bestätigt, dass ich kein beruflicher Bodybuilder werden will, da es mir schwer fallen würde, exakt auf jedes Gramm zu achten (übertrieben:-) ). Dennoch kann Hill stolz auf seinen Körper sein, denn nicht jeder hat mir 24 Jahren einen solch hammer Body;-)

Robert

Reply
Marco

Hey Thomas,
super Interview! Ich fand es sehr interessant und ich würde auch gerne dergleichen lesen wollen. Ich habe bereits das eine oder andere Interview oder auch so manchen professionellen Bericht über Profi-Bodybuilding gelesen, welche oftmals nicht so interessant waren wie deine. Es ging oft nur über Merchendising, Geld verdienen und die Wettkämpfe. Dabei ist es doch viel interessanter wie die Profis leben, trainieren und sich ernähren.

Vielen dank an dich und Daniel Hill.

Grüße, Marco.

Reply
Leon

jo thomas tolles interview muss man dir lassen ich würde mich sehr freuen wenn du mehr solche interviews ins forumstellst !!! aber ich habe noch einen verbesserungvorschlag : unzwar kannst du ja die profis nach tipps fragen wie die angfeangen haben mit welchem enährungs- trainingsplan usw.

Reply
Thomas von GOT BIG

Hi Leon,

das ist auch eine gute Idee.

Werde ich mir für das nächste Interview merken 🙂

Fragen, die mich auch interessieren.

Gruß

Thomas

Reply
Thomas von GOT BIG

Hi Marco,

da hast du Recht.

Man muss aber akzeptieren, dass die Profis auch Leben müssen und ein bisschen Schleichwerbung ist ganz ok, solange sie nicht im Vordergrund steht.

Du darfst gespannt sein wen ich als nächstes interviewe 🙂

Gruß

Thomas

Reply
Thomas von GOT BIG

Hi Robert,

ich denke mal Daniel meint mit der Zeit eher den gesamten Aufwand.

Intensives Training dauert vielleicht 60-90Minuten.
Daniel trainiert eher im Volumen mit leichten Abänderungen in Richtung HIT.

Naja und der Rest in Routine. Die Mahlzeiten werden abends vorgekocht und stehen nächsten Tag bereit. Irgendwann kennst du dann den Ablauf und gewöhnst dich dran.

Ich bin noch ein ganzes Stück fauler und brauche nie länger als 1h pro Tag für die Mahlzeitzubereitung.

Mit der Zeit hat man den Dreh raus und es geht schnell von der Hand. Das Kalorien zählen machst du dann meist nur einmal und kennst dann deinen Bedarf.

Als Bodybuilder isst man oft das gleiche. Daniel isst in erster Linie natürlich. Die 600g Kohlenhydrate stammen nur aus Reis. Dazu nimmt er keine Shakes. Damit kurbelt er den Stoffwechsel an. Sein Körper braucht die Menge auch.

Wenn ich keine 300g Reis am Tag esse, werde ich auch müde und fühle mich schlapp 😉

Und der Rest der Zeit geht´s ums Geld verdienen als Profi wie jeder andere auch. Daniel hat es schön beschrieben. Das nimmt viel Zeit in Anspruch.

Gruß

Thomas

Reply
Thomas von GOT BIG

Hi Nancy,

das ist ne gute Idee.

An wen hättest du da gedacht?

Ich könnte vielleicht dann mal anfragen.

Gruß

Thomas

Reply
Interview mit Natural Bodybuilder Corin Elm

[…] einem Profi wie Daniel Hill, der mit Bodybuilding sein Geld verdient, nun zu einem Top Bodybuilding Amateur, der wie du ich […]

Reply
Marco

Also ich denke da an Nicole Pfützenreutner :-).
Eine sehr ambitionierte Athletin und einfach unglaublich was sie schon geschafft hat!

Liebe Grüsse

Marco

Reply
Mario

Es ist ein gutes Interview, aber wie kommt es, dass keine einzige Frage über seinen Steroidkonsum gestellt wird?

Reply

Leave a Reply: