5 beste Trainingspläne

Lade dir jetzt meine 5 besten Trainingspläne herunter und verbessere deinen Trainingserfolg (gratis pdf Download):


Hier anfordern »

Im Interview mit Natural Bodybuilder und Blogger Patrick Böttcher

Bodybuilding-Experience.de

Bodybuilding-Experience.de

In diesem Artikel möchte ich dir ein weitere Interview vorstellen, welches beweist, dass Muskelaufbau im Bodybuilding auf natürliche Art und Weise keine Märchengeschichten sind, sondern Realität.

Patrick Böttcher ist der beste Beweis und ein schönes Aushängeschild für 100% dopingfreie Muskeln. Er ist zudem noch selbst Blogger und stellt sich, sein Training und seine Ernährung in diesem Interview vor.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen.

Beste Grüße

Thomas 

Hallo Patrick, zunächst einmal vielen Dank, dass du dir die Zeit nimmst für dieses Interview. Könntest du dich zu Beginn einmal kurz vorstellen? Wer bist du, was
machst du?

Hi Thomas, erst einmal möchte ich dir für dieses Interview danken. Gerne stelle ich mich deinen Lesern vor.

Mein Name ist Patrick Böttcher, ich komme aus Berlin und beende zurzeit das Abitur. Ich war schon immer sehr sportlich und habe seit mittlerweile 4 Jahren den Sport gefunden, den ich immer gesucht habe. Das Natural Bodybuilding ist kein leichter Sport, doch wenn man sich diesem Lebensstil gewidmet hat, dann kann das Bodybuilding einem viel über den eigenen Körper lehren und vor allem auch sozial weiterbringen.

Du betreibst 2 Blogs. Wie bist du dazu gekommen zu Bloggen?

Patrick Vorher/Nachher

Patrick Vorher/Nachher

Zum Bloggen bin ich durch Freunde gekommen. Durch meine Erfahrung in diesem Sport und all seinen Aspekten (Training, Ernährung, Motivation, Regeneration und weiteres) wurde ich sehr viel von Freunden gefragt, wie meine Meinung zu verschiedenen Punkten des Bodybuildings ist. Also hatte ich mir gesagt „Komm, du startest jetzt einen Blog und deine Freunde können deine Meinung und Tipp’s nachlesen. Mein erster Blog (www.Bodybuilding-Experience.com) war schon nach kurzer Zeit gut besucht und hat sich bisher schon sehr gut entwickelt. Er ist eher der allgemeine Blog zu allen Kategorien des Bodybuildings.

Vor ein paar Wochen kam mir dann die Idee, wieso nicht auch einen Blog zu Supplementen erstellen, denn viele Studien und Meinungen zu Supplementen sind von der Industrie erkauft. Ich biete somit auf meinem Blog (www.Supplement-Guide.de) eine unabhängige Meinung zu Supplementen, die ich selber getestet habe und bewerte sie nach verschiedenen Kriterien.

Auch dich hat der Hantelsport „infiziert“. Seit wann und wie kam es dazu?

Zum Hantelsport bin vor über 4 Jahren gekommen. Ich bin als Jugendlicher recht schnell gewachsen und habe dadurch Rückenprobleme bekommen, weil ich eher drahtig als kräftig war. Der Begriff Hardgainer, falls es ihn gibt, beschreibt mich wohl am besten.

Mein Vater hat mir damals ein Fitness-Studio gezeigt und nach ein paar Probetrainings-Tagen habe ich mich dort angemeldet. Mit der Zeit im Studio kam auch die Leidenschaft zu diesem Sport und ich muss sagen, dass ich es noch nie bereut habe, diesen Sport für mich gewählt zu haben.

Welches Ziel hast du noch mit deinem Körper? Was willst du noch verbessern?

Mittlerweile habe ich meiner Meinung nach schon recht viel erreicht. Ich konnte in den vier Jahren mein Gewicht von 63kg auf 97kg erhöhen und der Körperfettanteil blieb bei um die 15%.

Im nächsten Jahr möchte ich beim Wettkampf der Junioren der GNBF teilnehmen und sehen wie weit ich dort komme. Bis dahin muss ich meinen Körperfettanteil noch senken und am besten vielleicht ein, zwei Kilogramm Muskelmasse aufbauen. Trotzdem bin ich doch schon recht glücklich mit meinem Körper, jedoch kann man in diesem Sport ohne weitere Ziele, nichts erreichen.

Für mich ist immer sehr interessant wie andere Athleten trainieren. Könntest du mir vielleicht deinen aktuellen Trainingsplan kurz darstellen und welches Ziel du damit verfolgst?

Ich mag das Training mit einem 3er Split. Ab und zu probier ich auch andere Trainingsmethoden aus, wie zum Beispiel das German Volume Training, um meinen Körper eine Abwechslung zu bieten. Mein normaler Trainingssplit sieht wie folgt aus:

  • Trainingstag 1: Brust | Bizeps | Bauch
  • Trainingstag 2: Rücken | Trizeps
  • Trainingstag 3: komplett Beine | Schulter/Nacken

Die Ernährung ist im Bodybuilding das A und O. Hast du einen Ernährungsplan und wie sieht dieser aus?

Einen festen Ernährungsplan habe ich nicht. Ich habe eine Liste in meinem Kopf mit vielen Produkten, welche ich regelmäßig konsumiere. Diese Produkte enthalten gutes Eiweiß, viele Aminosäuren und/oder gute Fette. Zusätzlich nehme ich regelmäßig mein Whey-Protein zu mir und konsumiere ab und zu weitere Supplemente.

Wenn du einem Anfängern einen Tipp geben würdest, den du für dich gelernt hast und welcher unglaublich wichtig ist um definierte Muskeln aufzubauen, welcher wäre das?

Jeder Anfänger sollte sich einen erfahrenen Sportler suchen, dem er vertrauen kann und der am besten das natural Bodybuilding betreibt. Ohne das richtige Wissen, muss man sich alles selbst aneignen und das kostet Zeit bzw. kann sogar den eigenen Körper kaputt machen.

Das soll auch eine Aufgabe meiner Blogs sein, denn Anfänger können mit dem richtigen Wissen viel schneller gute Erfolge erzielen. Für Fortgeschrittene sind Supplemente sehr interessant und deshalb möchte ich mit meinem zweiten Blog aufzeigen, welche Supplemente gut sind und welche nicht.

1 Tipp gegen Bauchfett

Ich hatte Bauchfett, bis ich diesen einmaligen Tipp entdeckte

Du wirst erstaunt sein, wie einfach und schnell du einen flachen Bauch oder Sixpack bekommen kannst, ohne stundenlanges Training, ohne Pillen und ohne Bauchübungen.

Thomas Bluhm
 

Hey, ich bin Thomas. Ich bin lizenzierter Fitness Trainer, Autor und liebe seit 20 Jahren den Kraftsport, schwere Gewichte und seit kurzem auch Nespresso Kaffee :-) Hier auf meinem Blog teile ich mein Wissen und meine Erfahrung über Fettverbrennung und Muskelaufbau.

Klicke hier, um einen Kommentar zu schreiben 9 Kommentare
Paul - FitnessQuatsch

Ahhhhh ja, da fällt mir doch grad noch was ein 😉

Schönes Interview, Patrick. Bis bald… Paul 😉

Antworten
Joerg

Danke für das Interview. Interessant wie sich Patrick Böttcher verändert hat. Es ist einiges nötig um diese Veränderungen zu bewirken.

Was mich noch interessieren würde ist welche Supplemente Patrick Böttcher ab und zu verwendet.

Viele Grüsse
Jörg

Antworten
Thomas - Autor von "Die Wahrheit über Muskelaufbau"

Hallo Jörg,

dazu hat Patrick seinen Supplemente Blog:
http://supplement-guide.de/

Gruß

Thomas

Antworten
Thomas - Autor von "Die Wahrheit über Muskelaufbau"

🙂

Antworten
Patrick | www.Supplement-Guide.de

Hallo Joerg,

danke für deinen tollen Kommentar.
Aktiv verwende ich eigentlich nur das Wheyprotein von ESN, welches ich auf http://www.Supplement-Guide.de vorstelle und ansonsten nichts besonderes. Außer zurzeit das neue N.O. Xplode 2.0.
Bei Fragen kannst du mich auch gerne über das Kontaktformular anschreiben 🙂

Antworten
Daniel

Leider benutzen immer noch viel zu viele Bodybuilder Muskel-Präparate, für einen schnelleren und effizienteren Aufbau. Die meisten sind sich der Nebenwirkungen nicht bewusst und injizieren einfach drauf los, ganz zum Nachteil ihrer eigenen Gesundheit. Deswegen finde ich diesen Blog zum natürlichen Muskelaufbau umso vorbildlicher für Leute, die es einfach nicht besser wissen.

Antworten
Thomas - Autor von "Die Wahrheit über Muskelaufbau"

Hallo Daniel,

stimme deine Worten mehr als zu und sage Danke für deinen Zuspruch 🙂

Beste Grüße

Thomas

Antworten
Thomas - Autor von "Die Wahrheit über Muskelaufbau"

Hey Patrick,

das finde ich super, dass ich nicht der einzige bin, der das ESM super findet und verwendet 🙂

Gruß

Thomas

Antworten
Vitti

Sehr inspirierendes Interview! Ich bin auch dran, aber leider fehlt mir die Zeit um „richtig“ natural bodyzubuilden.
Ich komme momentan nur maximal 2-3x die Woche ins Training.
Zudem kostet eine gesunde Ernährung leider auch sehr viel Zeit, da man viel Kochen muss.

Aber ich bin dran!

Antworten

Was sagst du dazu?

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?