5 beste Trainingspläne

Lade dir jetzt meine 5 besten Trainingspläne herunter und verbessere deinen Trainingserfolg (gratis pdf Download):


Hier anfordern »

Im Interview mit Andreas Schumacher von Nutreas.de

nutreas.de

nutreas.de

Durch die sehr fundierten Kommentare bin ich auf Andreas von Nutreas.de aufmerksam geworden und schätze seine Einstellung zum Sport, die die Gesundheit in den Vordergrund stellt.

Daher habe ich ihn um ein Interview gebeten, um sich und seine Firma, sowie seine Vision hier vorzustellen und weiterzugeben. Ich möchte aber vorab nicht zu viel verraten und wünsche dir viel Spaß beim Lesen:

1.) Hallo Andreas, danke dass du dir die Zeit nimmst meine Fragen zu beantworten. Damit der Leser sich einen Eindruck von dir verschaffen kann, würde ich dich zu Beginn einfach mal bitten dich kurz vorzustellen?! Was du machst, aus welchem Bereich du kommst, was dich auszeichnet etc.

Hallo Thomas und Community,

danke, dass ich die Möglichkeit erhalte, mich vorstellen zu können.

Ich bin 1982 in Kassel geboren und lebe und arbeite wieder hier, nachdem ich den USA mein Studium abgeschlossen habe.

Ich war schon in jungen Jahren sportbegeistert, u.a. habe ich Fußball gespielt und im Winter, wenn genügend Schnee vorhanden war, Skilanglauf ausprobiert. Fußball war nicht das Richtige für mich, deshalb wechselte ich zum Tischtennis. Mit ca. 13 Jahren bin ich jeden Morgen für eine Stunde im Wald gelaufen.

Mit 16 Jahren habe ich Judo/Ju-Jitsu angefangen, diese Sportart übte ich etwa 4 Jahre aus.

Kurz vor meinem 18. Geburtstag wurde ich von einem Bekannten angesprochen, ob ich nicht vielleicht Interesse hätte, American Football auszuprobieren

Da ich mir auch das Ziel gesteckt hatte, in den USA zu studieren, lag es nahe, an einer Uni angenommen zu werden, die mir die Chance bieten würde in die Footballmannschaft aufgenommen zu werden. Mein damaliger US-Coach und ich saßen 2001/2002 mehrere Wochen zusammen. Wir haben Unis angerufen, Videos geschickt um ein Try-out zu bekommen. In 2003 ging ich dann auch für 4,5 Jahre zum Studium in die USA.

Seitdem ich mit Football angefangen habe, wollte ich mir auch ein umfangreicheres Wissen und Kenntnisse über Kraft-Aufbautraining, Ernährung, Koordination, Anatomie aneignen.  Außerdem habe ich versucht  medizinische Grundkenntnisse  zu erlangen. Positiv war zu der damaligen Zeit, dass Personen wie Poliquin, Thibedeau, DeFranco, Boyle, etc., noch nicht so populär waren und sie oftmals noch Fragen auf Ihren Seiten oder in Foren beantwortet haben.

Dadurch war dir Möglichkeit  viel von ihnen zu lernen gegeben.

Außerdem habe ich mir von den oben genannten Personen veröffentlichte Artikel durchgelesen und meinen Wissensstand erweitert.

Bereits während der Studienzeit hatte ich die Idee, ein Netzwerk aufzubauen, das sowohl den sportlichen als auch den medizinischen Bereich umfasst.

Da ich meinen Körper immer mit natürlichen Mitteln optimiert habe, hatte ich das Glück mit Swanson Health aus Fargo (North Dakota/USA) zusammen arbeiten zu können. Zurück in Deutschland lernte ich Ronald aus Holland und weitere Krafttrainer kennen.

Es entwickelte sich die Idee ein Produktportfolio und ein Netzwerk aufzubauen, da wir mit bestehenden Firmen nicht zusammenarbeiten wollten; Philosophie und Rezepturen stimmten mit unseren Vorstellungen nicht überein.

Im Jahr 2008  hatte ich dann die Möglichkeiten, mein eigenes Produktportfolio zu entwerfen und zu vermarkten.

2.) Ich bin durch deine Kommentare hier im Blog auf dich aufmerksam geworden und war überrascht von deinem Wissensschatz. Woher beziehst du dein Wissen beziehungsweise wodurch hast du dieses erworben? Erfahrungen, Studium, Bücher, Mentoren?

Um meinen Horizont zu erweitern, habe ich viele Fachbücher gelesen, Vorlesungen diesbezüglich an der Uni belegt, umfangreiche Kommunikation mit Trainern und Athleten aus den USA und Kanada gepflegt, mit Ärzten aus dem Bereich „Naturheilverfahren“ gesprochen, dazu die eigenen Erfahrungswerte aus der Praxis.

3.) In unserem Telefonat hast erwähnt, dass du Sportnahrung verkaufst. Welche Produkte bietest du an und warum würdest du sagen sind diese „cooler“ als andere?

Ich biete nur solche Produkte an, die sehr gute Resultate, speziell in dem Bereich gesundheitliche Verbesserungen, erreichen. Unser Ziel ist es keinen Markt auszugrenzen, wir möchten für alle Bedürfnisse Produkte zur Verfügung stellen, die der Philosophie „powered by nature“ nahe kommen!

Cooler würde ich nicht sagen, aber definitiv mit mehr Fachwissen aufgebaut.

Wir beschränken uns auf Produkte, deren Inhalt übersichtlich ist. 25 Rohstoffrezepturen. in einem Produkt lehnen wir ab. Jeder Interessierte soll auf einen Blick das Spektrum der Inhaltsstoffe erkennen können.

4.) Was ist dein Ziel mit deinen Produkten und deiner Webseite nutreas.de?

Ziel ist es einen komplett neuen Markt im Bereich Nahrungsergänzungsmitteln auf pflanzlicher Basis aufzubauen.

Nutreas.de möchte ich als Kommunikation dafür nutzen. Sehr viele Menschen suchen nach Infos über Training, Ernährung, Supplemente und Co. Unsere Partner und Synergien sollen zu einer verbesserten Kommunikation/Aufklärung beitragen.

5.) Du bist kein typischer Bodybuilder, hast aber dennoch durch deinen Background viel mit Training zu tun. Welche 3 essentiellen Punkte zum Thema Training würdest du Beginnern mit auf dem Weg geben, die gerade mit dem Training begonnen haben und Muskulatur aufbauen wollen?

Nehmt euch Zeit, trainiert nicht 6-mal die Woche und lasst euch nicht auf jedes Forum ein.

Aus meiner Sicht ist es wichtig mit Kurzhanteln zu trainieren, die ersten 12-24 Monate sollten KH lastig sein. Essentiell sind die Bewegungsabläufe!

Anfänger sollten aus meiner Sicht das Gewicht mit einer Zeit von 3-5 Sekunden herablassen und mindestens 3 Sekunden brauchen um es wieder in die Ausgangslage zu bewegen. 12-15 Wiederholungen wären da die richtigen Parameter.

Gewicht muss absolut sekundär sein, teilweise reichen da 5 KG Hanteln. Wir werden da in Zukunft noch mehr Videos bei uns posten, um die richtigen Bewegungsabläufe zu zeigen.

Es dauert 5-8  Jahre bis man einen einigermaßen ordentlichen Körper aufgebaut hat, speziell wenn Mann/Frau durch Beruf, Schule, Ausbildung nur begrenzte Zeit zum Training zur Verfügung steht.

Die meisten Personen haben dafür  keine Kontinuität und Ausdauer. Und es sollen in kürzester Zeit Ergebnisse vorliegen!

Deswegen fangen leider schon viele 20 jährige an Produkte einzunehmen, die mittel- und langfristig den  Hormonhaushalt kräftig durcheinander bringen werden!

6.) Neben Training zählt auch die Ernährung zu den wichtigen Bestandteilen erfolgreicher Athleten, nicht nur im Bodybuilding. Welche 3 Punkte sind deiner Meinung nach die wichtigsten zum Thema Ernährung?

Die Verhältnis stimmen nicht, entweder nehmen die Personen zu viel oder zu wenig Eiweiß zu sich. Fette wie Omega 3 stimmen im Verhältnis überhaupt nicht. Die Kohlenhydratzufuhr besteht oftmals nur aus Reis.…

Außer dem Alltag, der bei vielen Menschen monoton abläuft, sind bei 90 % der Bevölkerung auch einseitige Ernährung, Training und Co Teil des Lebens. Das erschwert die Möglichkeit gute Resultate zu erzielen.

Ich bevorzuge mehrere kleinere Mahlzeiten, um das Insulin in Balance zu halten. Je optimaler wir unseren Insulinspiegel kontrollieren, desto bessere Erfolge zeigen sich im Bereich Fettabbau und Muskulaturaufbau.

7.) Ab und zu fällt es mir persönlich schwer Leistung im Training zu bringen oder mich aufzuraffen überhaupt etwas zu tun. Ich denke mal so geht es oft sehr vielen. Daher ist es für mich immer sehr spannend zu erfahren, wie andere sich motivieren. Wie motivierst du dich dauerhaft am Ball zu bleiben. Beim Training, in der Ernährung aber auch im alltäglichen Geschäftsleben?

Abwechslung ist angesagt! Alle 3 Wochen wechsle ich  meine Parameter, sowohl im Training als auch in der Ernährung.  Fast  Food vermeide ich möglichst. Schweinefleisch verzehre ich fast nie, dafür bevorzuge ich Geflügel, Fisch oder gelegentlich Rind.

Öfters esse ich auch vegetarisch, viel Gemüse, Salat, Obst und u.a. Hirse oder Quinoa.

Wenn ich an meinem Spiegelbild nichts auszusetzen habe, dann weiß ich, dass ich auf dem richtigen Weg bin.

Im alltäglichen Geschäftsleben ist es oftmals schwieriger, seine guten Vorsätze durchzuführen, zwischendurch entspannen (Meditation), 5 – 10 Minuten sind oftmals ausreichend. Als Empfehlung kann man nur sagen, wechselt die Abläufe alle 14 Tage, neue Projekte angehen, abends eine Runde spazieren gehen, dass sind sehr gute Faktoren, die das Geschäftsleben positiv beeinflussen.

Wie hat dir das Interview gefallen? Welche Fragen hast du an Andreas?

Über Kommentare, Fragen oder Ideen würden Andreas und ich mich sehr freuen. Schreibe einfach „deinen Senf“ unten ins Kommentarfeld.

Beste Grüße

Thomas

1 Tipp gegen Bauchfett

Ich hatte Bauchfett, bis ich diesen einmaligen Tipp entdeckte

Du wirst erstaunt sein, wie einfach und schnell du einen flachen Bauch oder Sixpack bekommen kannst, ohne stundenlanges Training, ohne Pillen und ohne Bauchübungen.

Thomas Bluhm
 

Hey, ich bin Thomas. Ich bin lizenzierter Fitness Trainer, Autor und liebe seit 20 Jahren den Kraftsport, schwere Gewichte und seit kurzem auch Nespresso Kaffee :-) Hier auf meinem Blog teile ich mein Wissen und meine Erfahrung über Fettverbrennung und Muskelaufbau.

Klicke hier, um einen Kommentar zu schreiben 0 Kommentare

Was sagst du dazu?

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?