5 beste Trainingspläne

Lade dir jetzt meine 5 besten Trainingspläne herunter und verbessere deinen Trainingserfolg (gratis pdf Download):


Hier anfordern »

Abwechslung im Training

Abwechslung im Training

In einer kleinen Autobiografie berichtet Vinny Galanti über sein Training und wie wichtig Abwechslung ist.

Seit ich als Jugendlicher zum ersten Mal eine Hantel angefasst habe, wusste ich, dass ich das Training mit Gewichten liebe.

Können Sie sich an die altmodischen Plastikhanteln erinnern, die man mit Sand füllte? Als ich 13 war, brachte mein Vater ein Paar mit nach Hause zusammen mit einer Bank und einer Langhantel. Es dauerte nicht lange, bis der Kunststoff entzwei brach und der Sand sich über mein Kinderzimmer verteilt hatte. Dann kam SoloFlex. Lachen Sie nicht, ich habe wirklich mit einem Heimtrainer trainiert! Als ich ungefähr 18 war, begann ich, in Billy’s Gym in Bayonne (New Jersey) zu gehen. Und von da ab wusste ich, dass ich das Studio liebte mit allem, was dazu gehört.

Nach einiger Zeit bemerkte ich einen Trend unter den jüngeren Mitgliedern des Studios: Alle wollten schwere Gewichte heben und aussehen wie die 20- oder 30-Jährigen. Ich muss zugeben, ich dachte auch so, aber bald erkannte ich, dass schwere Gewichte bei mir nicht wirkten, sondern dass mittleres Gewicht mit vielen Wiederholungen für meinen Körper das Richtige war.

Seit 1984 habe ich viele Modeerscheinungen in Training und Ernährung erlebt. Immer wieder kommt eine neue Mode im Training auf und wird als brandneuer Trend Bodybuilding verkauft.

In den letzten 22 Jahren, die ich trainiere, habe ich die Methode mit 100 Wiederholungen pro Satz versucht, die one-set-to-failure-Methode (1 Satz bis zur Erschöpfung) und sogar das deutsche Volumentraining. Ich komme jedoch immer wieder zu dem zurück, was bei mir wirkt: Sätze von 12-20 Wiederholungen mit mittlerem Gewicht.

Obwohl ich wusste, was bei mir wirkte, war für mich unerklärlich, warum der Körper nach ein paar Monaten dicht machte und nicht mehr auf meinen Trainingsstil ansprach. Ich kreidete das dem Übertraining an und machte eine Pause von einigen Tagen bis zu einer Woche und fing wieder von vorn an.

Im Jahr 2001 hörte ich ganz mit dem Training auf, um mein Geschäft aufzubauen; erst nach 13 Monaten fing ich wieder an zu trainieren. Die Pause tat mir gut. Nach 6 Monaten merkte ich jedoch, dass ich ausbrannte und zu viel trainierte. Ich dachte, das kann nicht wahr sein, ich trainiere doch erst seit 6 Monaten nach einer Pause von über einem Jahr! Diesmal legte ich keine trainingsfreie Woche ein, sondern entschloss mich, etwas Neues zu probieren. Ich veränderte den Stil meines Trainings und machte etwas, was ich noch nicht gemacht hatte.

Ich begann, mit etwas schwererem Gewicht zu trainieren und mit 8-10 Wiederholungen. Nach 2 Wochen Training stellte ich fest, dass sich mein Körper veränderte, und ich machte noch 2 Wochen weiter, dann wechselte ich zum Volumentraining. Wiederum reagierte mein Körper, und mit dieser Methode trainierte ich wieder 4 Wochen lang.

Ich habe mich nie viel um die Technik des Trainings gekümmert und auch nie ein Trainingstagebuch geführt. Daran glaube ich einfach nicht. Ich habe erkannt, dass keine Art des Trainings für mich länger als 6 Wochen gut war, danach musste ich wechseln. Manche Bodybuilder trainieren mit schwerem Gewicht 6-8 Wochen lang und gehen dann für 2 Wochen zu leichterem Gewicht über, um ihren Sehnen und Gelenken Ruhe zu gönnen. Ich mache das Gegenteil: Ich trainiere 6 Wochen lang mit mittlerem Gewicht und vielen Wiederholungen und nehme dann 2 Wochen lang schwere Gewichte und mache 5-8 Wiederholungen. Danach benutze ich noch 1 Woche lang eine andere Methode und dann kehre ich zum ursprünglichen Training zurück.

Ich werde bald 40 Jahre alt und ich muss sagen, mir macht das Training mehr Spaß als je zuvor. Ich freue mich auf jede Trainingseinheit. Aus Erfahrung weiß ich, wann es an der Zeit ist zu wechseln. Wenn Sie Anfänger sind, geben Sie Ihren Ehrgeiz auf und finden Sie heraus, was Ihre Muskeln aufpumpt!

Ein Artikel von von Vinny Galanti

Original unter ‚Victory Via Variety‘
universalnutrition.com/athletes/victory.cfm

Übersetzung durch Jürgen Thiede

1 Tipp gegen Bauchfett

Ich hatte Bauchfett, bis ich diesen einmaligen Tipp entdeckte

Du wirst erstaunt sein, wie einfach und schnell du einen flachen Bauch oder Sixpack bekommen kannst, ohne stundenlanges Training, ohne Pillen und ohne Bauchübungen.

Thomas Bluhm
 

Hey, ich bin Thomas. Ich bin lizenzierter Fitness Trainer, Autor und liebe seit 20 Jahren den Kraftsport, schwere Gewichte und seit kurzem auch Nespresso Kaffee :-) Hier auf meinem Blog teile ich mein Wissen und meine Erfahrung über Fettverbrennung und Muskelaufbau.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: