5 beste Trainingspläne

Lade dir jetzt meine 5 besten Trainingspläne herunter und verbessere deinen Trainingserfolg (gratis pdf Download):


Hier anfordern »

6 Diätfehler: Warum nehme ich trotz Diät nicht weiter ab? (+Hilfe)

Diaetfehler vermeidenIn einer Diät hat jeder schon mal einen Fehler gemacht. Sei es in der Ernährung oder beim Training. Hier spreche ich aus eigener Erfahrung 😉

Mit diesem kleinen Leitfaden möchte ich dir helfen die häufigsten Diätfehler schnell zu erkennen. So kannst du effektive Gegenmaßnahmen einleiten und verbrennst so weiterhin effektiv Körperfett.

Los geht´s:

Diätfehler Nummer 1: Ungeduld

Der häufigste Fehler ist, dass man in einer Diät zu ungeduldig wird.

Viel zu viele springen regelmäßig von einer Diät in die nächste, ohne der aktuellen eine Chance zu geben. Leider neigen die meisten dazu, denn nach den ersten, anfänglichen Erfolgen herrscht schnell Stillstand auf er Waage. Davon sollte man sich aber nicht demotivieren lassen und weiter machen. Es dauert einige Tage, bis sich dein Körper an die jeweilige Diätssituation angepasst hat.

Veränderungen geschehen nicht über Nacht. Gib deiner aktuellen Diät die Chance sich zu beweisen und du wirst die Erfolge lieben.

Als Faustregel gilt: 1kg weniger auf der Waage pro Woche! Mehr bedeutet meistens Wasser -oder Muskelverlust. Es muss aber in einer Diät stets ein Fettverlust angestrebt werden, um langfristig einen JoJo-Effekt zu vermeiden.

Ich weiß, dieser Diätfehler ist nicht immer leicht zu beherrschen. Obwohl man auf dem richtigen Weg ist, können die Zahlen auf der Waage zu Überreaktionen führen. Lass dich aber nicht verunsichern und bleibe deinem Weg treu!

Diätfehler Nummer 2: planlos Essen

Der zweite Fehler ist sich planlos (ohne Sinn und Verstand) zu ernähren.

Das heißt:

  • keine geplanten Mahlzeiten,
  • gelegentliches Essen ohne genau zu wissen was, wieso und in welcher Menge, sowie
  • keine Kontrolle über die Kalorien und Nährstoffe.

Wenn du einmal verstanden hast, was der eigene Körper braucht und vor allem wie viel, kommst du deinen Zielen sehr schnell näher.

Der Energieumsatz ist die Grundlage für jede Diät. Er bestimmt wie viel und was du essen kannst. Hat man diesen ermittelt, reduziert man den errechneten Energieverbrauch um 200-500Kcal pro Tag.

In dem folgenden Artikel beschreibe ich dir die Berechnung des Energieumsatzes.

Das Beste ist, seine Mahlzeiten und seine komplette Ernährung zu planen. Planen hilft dir die nächsten Mahlzeiten genauer zu bestimmen und erspart dir Zeit.

Diätfehler Nummer 3: essen ohne Grenzen

Der dritte Fehler den viele begehen ist, dass sie mehr Essen als sie benötigen.

Diesen haben wir alle schon einmal gemacht (ich sehr oft ;-)). Es stimmt, das eine Menge Kalorien zur Energiegewinnung fürs Training und zum Aufbau benötigt werden. Jedoch werden überschüssige Kalorien, die nicht vom Körper gebraucht werden, als Fett gespeichert.

Achte darauf, dass du die Makronährstoffe (Protein, Kohlenhydrate und Fett) im Gleichgewicht hältst. Schocke deinen Körper gelegentlich mit einer hohen Kalorienzufuhr.

Essen ist gut und wichtig. Jedoch zu essen ohne sich Grenzen zu setzen ist nicht akzeptabel.

Diätfehler Nummer 4: keine Kontrolle

Der vierte Diätfehler besteht darin, dass eine Diät völlig blind absolviert wird. Das heißt, dass keine Aufzeichnungen darüber geführt werden, was und wie viel gegessen wird. Somit fehlt die Anzahl der Kalorien (Kcal) pro Tag.

Das kann dazu führen, dass du entweder zu viel oder zu wenig isst. Es sollten aber auch nicht nur die Kalorien aufgezeichnet werden sondern auch Makronährstoffe, wie Protein, Fett und Kohlenhydrate.

Um Muskeln aufzubauen oder Fett zu verlieren, musst du möglichst genau deinen Nahrungsmittelverbrauch aufschreiben.

Ich kann aus Erfahrung bestätigen, dass Schätzen oder die Pie-Mal-Daumen-Methode einfach nicht funktionieren.

Diätfehler Nummer 5: Verwendung von Skalen

Ein weiterer Diätfehler ist, dass viele ihre Fortschritte anhand einer Skala festmachen. Das beste Beispiel ist die Waage. Je weniger diese anzeigt, desto besser, könnte man meinen.

Leider ist die Waage unfähig zwischen Wasser, Fett und Muskeln zu unterscheiden. Ein Gewichtsverlust kann auch aus Muskeln bestehen. Allerdings sind Muskeln wertvoll für die Gesundheit.

Je mehr Muskeln man hat, desto besser funktioniert auch die Fettverbrennung.

Meine Empfehlung ist die Körperentwicklung zu verfolgen. Das heißt in den Spiegel zu schauen und objektiv zu beurteilen, welche Fortschritte du gemacht hast oder direkt den Körperfettanteil berechnen und mit Hilfe des FFMI Rechners vergleichen.

Skalen machen Sinn, wenn man diese in Verbindung mit einer Körperfettmesseung vornimmt.

Fotos sind eine weitere, ausgezeichnete Möglichkeit seine Fortschritte zu dokumentieren. Dazu kann man auch regelmäßig Maß nehmen. Dadurch kannst du deine Fortschritte sachlicher bewerten.

Selbst wenn du kein Gewicht verlierst, heißt das noch lange nicht, dass dein Körper die Fettverbrennung abgebrochen hat. Es kann einfach nur sein, dass du Muskeln aufgebaut hast. So bleibt dein Körpergewicht konstant. Dein Körper verändert sich ständig, auch wenn die Waage das nicht immer anzeigt. Daher kann es sehr nützlich sein auch andere Messmethoden zu verwenden, wie beispielsweise die Körperfettberechnung.

Diätfehler Nummer 6: Nachahmung

Last but not least ist Diätfehler Nummer 6. Leider verfallen vielen dem Drang andere kopieren zu wollen, beispielsweise berühmten Menschen, Sportler oder Athleten. So kopiert man auch deren Diäten. Leider ist jeder Körper immer etwas anders.

Es ist unglaublich wichtig, dass du deinen eigenen Weg findest. Versuche herauszufinden, was dir und deinem Körper gut tut. Keine Berühmtheit oder Trenddiät kann das.

Ein kleiner Tipp noch zum Schluss: Vergleiche dich nicht mit anderen!

Du gibst den Weg und das Tempo vor. Wenn du nur 100g pro Woche abnimmst, dann ist das ok. Lass dich nicht von anderen verunsichern. Am Ende zählt das Ergebnis und nicht wie viel man in einer Woche abgenommen hat!

Ich wünsche dir viel Erfolg

Beste Grüße

Thomas

P.S.: Wenn du Lust hast, dann schaue doch einfach in mein Bauch-Programm. Darin zeige ich dir, wie du Schritt für Schritt Bauchspeck verbrennst und dein Gewicht dauerhaft hältst.

1 Tipp gegen Bauchfett

Ich hatte Bauchfett, bis ich diesen einmaligen Tipp entdeckte

Du wirst erstaunt sein, wie einfach und schnell du einen flachen Bauch oder Sixpack bekommen kannst, ohne stundenlanges Training, ohne Pillen und ohne Bauchübungen.

Thomas Bluhm
 

Hey, ich bin Thomas. Ich bin lizenzierter Fitness Trainer, Autor und liebe seit 20 Jahren den Kraftsport, schwere Gewichte und seit kurzem auch Nespresso Kaffee :-) Hier auf meinem Blog teile ich mein Wissen und meine Erfahrung über Fettverbrennung und Muskelaufbau.

Klicke hier, um einen Kommentar zu schreiben 2 Kommentare
Dethlef Mons

ich denke jeder muss es ausprobieren sinnlos essen ist schon immer ein fehler gewesen, mahlzeiten muss man einhalten, der körper stellt sich auf das essen ein und wenn man unterschiedlich ist hat man nebenefeckte man wird einfach dich,fühlt sich unwohl und schlapp..

Antworten
Heidi Emmel

Hallo Thomas,
das mit der Ungeduld kann ich unterschreiben – etwas mehr Gelassenheit ist hilfreich.
Habe Anfang September die Internetseite Schlankr entdeckt und meine Ernährung umgestellt. Es gibt viele gute Tipps auf der Seite aber auch ein paar wirklich nervige Sachen – z. B. das tägliche wiegen. Ich besitze nur eine Küchenwaage und habe für mich entschieden dass es ausreicht wenn ich samstags morgens in der Apotheke auf die Waage gehe. Mache dies teilweise nur alle 14 Tage. Wie du schon sagst – man sieht im Spiegel wie sich der Körper verändert und fühlt wie die Hosen weiter werden. Hatte letztens vor einer schwierigen Situation seit langem mal wieder eine Heißhungerattacke auf Schokolade. Habe mir dann gesagt – gut du brauchst jetzt Nervennahrung und wenn das Wochenende vorbei ist geht es in den gewohnten Bahnen weiter. Trotz dieser Schokoladenesserei und einen Kochkurs mit reichhaltigem Essen und ordentlich Wein habe ich in den letzten 14 Tagen noch ein kg abgenommen. Werde jetzt deine 5 Übungen zu Po, Beine, Bauch machen und bin sicher dass es sich am Jahresende lohnt neue Hosen zu kaufen.
Herzliche Grüße
Heidi

Antworten

Was sagst du dazu?

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?