Human Based Nutrition Gründer Holger Gugg im Interview

Human Based Nutrition App

Holger Gugg ist der Erfinder der Human Based Nutrition, einem Ernährungskonzept für mehr Muskeln, mehr Leistung und weniger Körperfett.

Ich schätze Holgers Arbeit sehr. Er hat mir bei der Entwicklung einiger unserer Ratgeber sehr geholfen. Nun möchte ich dir Holger und seinen ganzen Stolz, die Human Based Nutrition, genauer vorstellen.

Danke Holger, dass du die Zeit für dieses Interview gefunden hast, uns heute mehr von dir erzählst und uns einen Einblick in deine Geheimnisse gewährst.

Los geht´s:

1.) Hallo Holger, könntest du dich kurz vorstellen? Wer bist du und was machst du?

HBN AppHallo Liebe Leserinnen und Leser von Got-Big,

ich bin Holger Gugg, stolzer Ehemann und Papa aus dem schönen Bayern.

Seit meinem 15. Lebensjahr verbringe ich jede freie Minute damit, mich mit den Themen Ernährung, Training, Gesundheit und Fitness-Lifestyle auseinander zu setzen. Böse Zungen nennen mich einen Freak 🙂

Als aktiver Leistungssportler seit 2007 blicke ich selbst schon auf etliche Erfahrungen im Wettkampf-Bodybuilding zurück. Anfänglich war Fitness und Bodybuilding für mich ein Hobby, es wurde dann zur Leidenschaft und letztlich dann auch zu meiner Berufung.

Seit mehr als 10 Jahren betreue ich Sportlerinnen und Sportler der unterschiedlichsten Disziplinen aber auch Abnehmwillige oder Breitensportler.

Seit etwa 5 Jahren schreibe ich freiberuflich Fachartikel für unterschiedlichste Seiten, Foren aber auch Printmedien wie die Muscle&Fitness oder die FLEX. (Auch Thomas und ich hatten bereits gemeinsame Projekte).

Mit den Jahren habe ich für mich festgestellt, dass insbesondere im Bereich Sporternährung vieles kursiert, das ich befürworte aber eben auch vieles das für mich absolut keinen Sinn macht.

Etliche Reviews zu unterschiedlichsten Ernährungsformen brachten mich letztlich auf die Idee, alle Rosinen ins Töpfchen zu packen, meine eigenen Ideen dazuzulegen und ein eigenes Ernährungskonzept auf die Beine zu stellen, die Geburtsstunde von HBN (Human Based Nutrition), welches inzwischen tausendfach in Buchformat verkauft wurde und mit dem etliche Sportlerinnen und Sportler heute auch selbständig arbeiten.

Zum Konzept biete ich einige für mich wichtige Nahrungsergänzungen an und nun als neuestes „Baby“ eben auch die HBN-App „HBN Fitfoodplan

2.) Wie bist du auf die Idee mit deiner App HBN-FitFoodPlan gekommen?

Human Based Nutrition Fitfoodplan

Der noble Gedanke hinter HBN Fitfoodplan war, mein Konzept für jedermann zugänglich zu machen. Das Buch ist wahrlich kein Zuckerschlecken, es setzt gewisse Grundkenntnisse voraus und ist durchaus anspruchsvoll.

Was ein Makronährstoff ist haben schon 50 Leute vor mir erklärt“ –  so dachte ich. Letztlich kann man nicht von jedem dasselbe Interesse für Sporternährung erwarten, weshalb die App eine Möglichkeit darstellt, sich etwas weniger mit dem Thema zu befassen und dennoch nach den Vorgaben aus HBN seinen nutritiven Alltag zu gestalten.

Ein erfolgreiches Crowd-Funding und zig Arbeitsstunden später sind wir dann mit HBN Fitfoodplan an den Start gegangen und versuchen seitdem fortwährend diese noch besser an die Bedürfnisse und Wünsche unserer User an zu passen – Ein „Never-Ending-Project“!

3.) Was macht die Human Based Nutrition App so besonders?

Holger Gugg HBN AppNatürlich war ich mir bewusst, dass wir nicht die einzige Nutrition-App auf dem Markt sind und ja, ich habe sie mir alle heruntergeladen mit dem traurigen Ergebnis das keine bis dato auf dem Markt befindliche App meine Erwartungen erfüllt hat.

All der Convenience, die Anbindung an alle Uhren und Tracker der Welt und tägliche Meldungen wie toll man doch ist, lassen Leute wie mich nicht darüber hinweg blicken wie ungenau all diese Apps doch sind.

Um es vorweg zu nehmen:

HBN Fitfoodplan ist nicht nur ein „Tracker“, man erhält explizite Vorgaben wie die Ernährung zu gestalten ist.

Wir haben auch Anbindungen an ausgewählte Tracker, haben auch Statistiken und die Möglichkeit Erfolge sowie Rezepte zu teilen.

Was wir aber allem voran haben ist eine umfassende Anamnese, die es uns ermöglicht wirklich GENAUE Vorgaben zu ermitteln mit denen sich Fortschritte eben nicht nur aus einem exzessiven Kalorienminus oder –plus ergeben!

Während man bei anderen Apps nach der Eingabe von Name, Größe Gewicht und Zielsetzung schon Vorgaben erhält wie man sich ernähren sollte, arbeitet HBN Fitfoodplan mit einer Anamnese wie ihr sie machen würdet, wenn ihr mit einem professionellen Coach zusammen arbeitet!

DAS und eben die HBN-konformen Vorgaben unterscheiden uns derzeit von allen Nutrition-Apps!

4.) Was sind deiner Erfahrung nach die 3 besten Tipps, um Muskeln aufzubauen?

  1. Beständigkeit und Durchhaltevermögen
  2. Einen optimalen Mix aus Ernährung und Training
  3. Ausreichend Regeneration

5.) Hast du 3 Tipps für uns, um effektiver Fett zu verbrennen?

  1. Moderates Kaloriendefizit
  2. Ein optimaler Mix aus Ernährung und Training
  3. Intervalltraining

6.) Motivation ist das A und O für tolle Erfolge. Wie motivierst du dich und welche 3 einfachen Tipps hast du für uns?

  1. Setzt Euch selbst immer kleine Ziele und verfolgt diese akribisch
  2. Versucht immer Spaß zu haben!
  3. Seid fokussiert, pflegt aber immer auch soziale Kontakte mit Gleichgesinnten

… so mache ich es 🙂

Besten Dank Holger für deine Zeit und deine tollen Tipps!

Hier findest du mehr über:

Wenn du Fragen an Holger oder zu Human Based Nutrition hast, schreibe sie einfach unten ins Kommentarfeld. Wir freuen uns darauf dir weiterzuhelfen 🙂

LG

Thomas

1 Tipp gegen Bauchfett

Ich hatte Bauchfett, bis ich diesen einmaligen Tipp entdeckte

Du wirst erstaunt sein, wie einfach und schnell du einen flachen Bauch oder Sixpack bekommen kannst, ohne stundenlanges Training, ohne Pillen und ohne Bauchübungen.

Thomas Bluhm
 

Hey, ich bin Thomas. Ich bin lizenzierter Fitness Trainer, Autor und liebe seit 20 Jahren den Kraftsport, schwere Gewichte und seit kurzem auch Nespresso Kaffee :-) Hier auf meinem Blog teile ich mein Wissen und meine Erfahrung über Fettverbrennung und Muskelaufbau.

Klicke hier, um einen Kommentar zu schreiben 0 Kommentare

Was sagst du dazu?